GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email selfritsch@aon.at

www.selfritsch.at UID: ATU 12 88 47 07

 

 

 

AUSTRIA DREI – NOVEMBER 2018

 

 

8096B.jpg

 

 

1       Klossowski, Pierre und Denise. Eigenhändige Signaturen, erweitert als "Octave" und "Roberte" unter der Aufnahme von Helmut Newton. Digitaldruck schwarzweiss auf Fujifilm Pictro. (Paris 1986). 25 x 20,5 cm. EURO 3.200,00

Pierre (1905-2001) und Denise Klossowski, geb. 1918, zuvor Denise Morin-Sinclaire, verheiratet seit 1947, in gestellter psychoanalytischer Sitzung. Helmut Newton (1920-2004) hat in der Privatwohnung der Klossowskis eine Serie von Aufnahmen hergestellt. Beide signierten eigenhändig im weißen Rand mit ihrem vollen Namen, darunter als Octave und Robert, den Figuren aus seinem Roman 'Die Gesetze der Gastfreundschaft' (deutsch 1966), dem dreiteiligen Romanwerk, dessen Originalausgabe 1953 zu erscheinen begann und in dem die Frau (Roberte) von Octave angehalten wird, mit einer Reihe von Gästen zu schlafen: 'Roberte, ce soir' u.a. zusammen 'Les lois de l'hospitalité'. Denise war in der Résistance tätig gewesen; sie konnte aus Ravensbrück fliehen. Pierre Klossowski, älterer Bruder von Balthus, aufgewachsen mit Rainer Maria Rilke und bei André Gide tätig, hat Nietzsche, Heidegger und Walter Benjamin ins Französische übersetzt und im Paris der 30er bis 70er Jahre eine bedeutende Rolle für Michel Foucault, Gilles Deleuze, George Bataille und Jacques Lacan gespielt. - Passepartout.

 

* * *

 

2       Aktionismus - Brus, Günter und Otto Muehl. Direct Art Festival (Deckeltitel). Wien, Porrhaus, 9. November 1967. Mappe mit 15 Schwarzweiß Fotografien von René Prassé, geb. 1946, verso signiert. (Wien, Selbstverlag o.J.). 4°. 15 Gelatinesilberabzüge 20 x 30 cm, 1 Blatt mit eigenhändigem Impressum von Prassé. Rote Originalleinenflügelmappe mit Aufdruck 'Direct Art Festival'. (= Foto-Edition de Bernard). EURO 1.800,00

Schöne Mappe mit den bisher teilweise unveröffentlichten Aufnahmen des Fotografen René Prassé, Abzüge von 2016 in eigener Edition schwarzweiß auf Fuji Crystal Archive Paper Supreme, verso vom Fotografen jeweils eigenhändig signiert. Eines von 15 auf dem Deckblatt vom Fotografen signierten Exemplaren. Während der Veranstaltung im Festsaal des Gewerkschaftshauses am Wiener Karlsplatz (Porrhaus, wo zuvor die Wiener Gruppe in ihrem 'Literarischen Cabaret' aufgetreten war). Die mit zahlreichen Flugzetteln im Matritzendruck beworbene Veranstaltung (Badura-Triska/Klocker, Wiener Aktionismus, Köln 2012, S. 180-186 und 327 mit 4 Abbildungen) wurde von Günter Brus und Otto Muehl durchgeführt und stand unter dem im Vorjahr geprägten Slogan 'Direkte Kunst / Direct Art'. Die Beteiligung am Direct Art Festival im September in London hatte der Bewegung Auftrieb gegeben. Hier trat nun mit Brus und Muehl auch die Gruppe der Muehl-Hunde auf, die mit Muehl und Logothetis bereits eine Klangvorstellung gegebenen hatte und auch an der Vorbereitung des Zock-Festivals beteiligt war. Erkennbar neben Brus und Muehl: Otmar Bauer, Kurt Zein, Herbert Stumpfl, Hermann Simböck, W.M Pühringer - die beiden letzten gehörten später der Architektur-Avantgarde Zünd-Up an). Im Hintergrund ist der Komponist Anestis Logothetis zu erkennen. - Sehr gutes Exemplar.

 

8075B4.jpg     8075B3.jpg

 

8075B2.jpg

 

3       - Hansen, Al / Otto Muehl. The Vienna Institute for Direct Art (gefaltetes Flugblatt). New York, Ecce Homo 1967. 8°. 6 Seiten mit 2 Abbildungen. EURO 350,00

Vierseitig bedrucktes lila Deckblatt, inliegend, gleichfalls in englischer Sprache, der Text von Hansen, nebst 2 Aufnahmen der Aktion 'Omo Head' (d.i. Papa Omo / Zock) und 'Body Building' von Otto Muehl nach Fotografien von (Ludwig) Hoffenreich. - Neben Omo Super werden Absätze Guenter Brus, Peter Weible(!) und Kurt Kren gewidmet: All have turned their backs on painting - Weiters der Text von Hansen 'Young Artists, Actors, Dancers Needed for Theatre of Preposterous and Change', sowie 'Manifesto #1 For a Theater of Human Destruction' von Jean Toche (geb. 1932), der in New York mit Jon Hendricks die Guerilla Art Action Group gegründet hatte. - Tadelloses Exemplar, sehr selten.

 

8128B3.jpg     8128B.jpg

 

4       Allesch, Ea von - Löwy, Franz (1883-nach 1938). Ea von Allesch, Journalistin, 'Freundin bedeutender Männer' (d.i. Emma Rudolph, 1875-1953). Fotoportrait, Halbfigur nach links mit Stola und Halskette mit Anhänger. Wien um 1910. Frühdruck. 8°. EURO 350,00

Die als Emma Elisabeth Täubele geborene, mit einem Buchhändler und später mit Gustav Johannes von Allesch, einem Jugendfreund von Robert Musil, verheiratete Journalistin, war im Wien der Jahrhundertwende ein begehrtes Frauenbild. Neben begeisterten Äußerungen, die von Peter Altenberg überliefert sind, pflegte sie auch eine Gemeinschaft mit Alfred Polgar, Stefan Grossmann und Musil, dem sie als Modell in seinem Stück, Vinzenz und die Freundin bedeutender Männer gedient haben mag, Lützeler vermutet ihr Wesen als Modell für Gustav Klimt, Wasserschlangen II. Links unten Prägedruck des Fotografen Franz Löwy mit seinem Atelier 'Titian' in der Mariahilferstraße, aufgenommen, ehe sie Hermann Broch begegnet ist. - Aufnahmen der 'Königin des Café Central', auch 'Wasserleiche' (Arthur Schnitzler) genannt, sind außerordentlich selten.

 

8112B.jpg

 

5       Altenberg, Peter. Auswahl aus seinen Büchern von Karl Kraus. Wien, Schroll (1932). 8°. Titel-Portrait, 1 Tafel (Altenbergs Grabstein von Adolf Loos). 3 Bl. 530 S. 1 Bl. OLn. EURO 30,00

Nicht bei WG (PA); WG 56 (Kraus). 1. Ausgabe in einem guten Exemplar. Mit der Rede am Grabe Peter Altenbergs von Kraus. Der Ertrag der rechtlich heiß umstrittenen Auswahl, für die S. Fischer von seinen Altenbergrechten zurückgetreten ist, kam der Kinder-Schutz- und Rettungsgesellschaft zugute.

 

8080B.jpg     8080B2.jpg

 

6       (Anschluss Österreichs) - Neue Freie Presse. 1. - 12 April 1938. Abend- und Morgenblatt (außer 10. April). Nr. 26422 M/A - 26433 M/A. 19 Hefte. Wien, NFP 1938. 2°. EURO 200,00

Mit den Ergebnissen der Reichstagswahl und dem Ergebnis der Volksabstimmung zum Anschluss Österreichs. - Gut erhalten.

 

3371C.jpg

 

7       (Anschluss Österreichs) - Wiener Zeitung. 235. Jahrgang. 1. - 12. April 1938. Nr. 90 - 101 (ohne 99). 10 Original-Hefte. Hrsg. Die österreichische Landesregierung. 2°. EURO 150,00

Gedruckt in der Bäckerstraße 20, Redaktion Eugen Krafft. Mit dem Amtsblatt und den Ergebnissen der Wahl. Gauleiter Bürckel verkündigt Osterfrieden. - Etwas gealtert, selten.

 

3370C.jpg

 

8       Apollinaire - Stanley Champman / Felix Philipp Ingold. AproPollinaire - Elf Tausend Verben / Ein Hundert Virgeln. (Zürich Ottiglio) Klaus G. Renner (2008). 17,5 x 12.2 cm. Frontispiz, 45 S. OBr. Fadenheftung. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe, numeriertes Exemplar einer kleinen Auflage (wohl 90), Impressum von Ingold eigenhändig signiert. - Sehr gutes Exemplar dieses seinerzeitigen 'Oulipo Meisterstücks'. Anlässlich des 90. Todestags von Apollinaire erschienen (ursprünglich zum 50.), mit Anagrammspielereien, pataphysischen Anspielungen und Anklängen an sein pornographisches Werk, 'Elftausend Ruten', mit Erläuterungen Ingolds. - Sehr gutes Exemplar.

 

8053B.jpg

 

9       - Dasselbe. EURO 98,00

DABEI: Eigenhändiger Brief m.U. (Zürich) 15.11.2008 "... gern übersende ich Ihnen ein Werklein, das Sie amüsieren, aber auch interessieren könnte ..." - Sehr gutes Exemplar.

 

8052B.jpg     8052B2.jpg

 

10     Architektur - Bärtschi, Hans-Peter. Industrialisierung, Eisenbahnschlachten und Städtebau. Die Entwicklung des Zürcher Industrie- u. Arbeiterstadtteils Aussersihl. Ein vergleichender Beitrag zur Architektur- u. Technikgeschichte. Basel Boston Stuttgart, Birkhäuser 1983. 4°. 528 S. mit Abbildungen. OLn. OUmschl. (= Geschichte und Theorie der Architektur 25). EURO 98,00

1. Ausgabe seiner frühen Publikation. Wertvoll und materialreich.

 

7786B.jpg

 

11     - Roth, Alfred. Begegnung mit Pionieren. Le Corbusier, Piet Mondrian, Adolf Loos, Josef Hoffmann, Auguste Perret, Henry van de Velde. Basel Stuttgart, Birkhäuser 1973. 4°. 254 S. reich illustriert. OKunstleder. OUmschl. (= Geschichte und Theorie der Architektur 8). EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe der gesuchten Erinnerungen des bedeutenden Schweizer Architekten (1903-1998), der bei LeCorbusier gearbeitet hatte und mit Willi Baumeister befreundet war. Beiliegt Einladung zu seiner Ausstellung der ETH 1983. - Gutes Exemplar, Umschlagrücken etwas heller, gesucht. Siehe Nr. 39, 91 u.a.

 

7785B.jpg

 

12     Artmann, H.C. und Wolfgang Bauer. Hirn mit Ei. Jazz + Lyrik. Stereoschallplatte 33 UPM. 30 cm. (Graz, Droschl 1981). Bedruckte Hülle (Hartmut Urban). (= Manuskripte Edition). EURO 68,00

Seltenes Gemeinschaftswerk, von beiden Autoren auf der weißen Hülle schön eigenhändig signiert. Das Unternehmen geht auf Jörg Schlick zurück, der Martin Kippenberger in Graz eingeführt hat. Enthält Musik von Hans Koller und Fritz Pauer, wechselnd ein Lautgedicht, Gedichte aus 'med ana schwoazzn dintn' und 'Allerlei Rausch' von Artmann, 'Krüppel Sprache', 'Anatomie der Poesie' u.a. von Bauer (Das Herz). Wiedergabe eines gemeinsamen Auftritts in der Galerie H(umanic) von Horst Georg Haberl. - Schönes Exemplar, ungespielt und pressfrisch.

 

6014B.jpg

 

13     Bauhaus - Kállai, Ernst. Neuere Malerei in Ungarn. Mit 83 Abbildungen auf 80 Tafeln. Leipzig, Klinkhardt & Biermann 1925. 8°. 124 S. Abbildungen auf 80 Tafeln. OHLn. (= Die junge Kunst in Europa II). EURO 140,00

1. deutsche Ausgabe (1. Bindequote) der ausgezeichneten Monographie (Hans Bolliger IV, 17), Einband und Innentitel entworfen von László Moholy-Nagy / Bauhaus Dessau. Kállai (1890-1954) hatte an Kossáks MA mitgearbeitet und war in Dessau unter Hannes Meyer Redakteur der Zeitschrift 'bauhaus' geworden. Die Tafeln zeigen Bilder von Ladislaus Péri, Alfred Forbát, Moholy-Nagy, Aurel Bernáth, Anna Czillich, Béla Czóbel, Ludwig Tihanyi (Portrait Kassák) u.a. - Nicht häufig, eine Ecke leicht gestaucht.

 

8081B.jpg     8081B2.jpg

 

14     Beckett, Samuel. Glückliche Tage und andere Stücke. (Frankfurt a.M.) Suhrkamp, (1964) 8°. 148 S. OPp. OUmschl. (= Bibliothek Suhrkamp 98). EURO 280,00

Im Jahr nach der 1. deutschen Ausgabe, mit eigenhändiger Signatur des späteren Nobelpreisträgers (1906-1989), charakteristisch in der Schräglage. Hier sind die vier englisch geschriebenen Stücke 'Alle, die da fallen', 'Das letzte Band', 'Aschenglut' und 'Glückliche Tage' vereinigt. - Sehr gutes Exemplar, ein Hauch von atmosphärischer Feuchtigkeit im Kopfschnitt.

 

8108B2.jpg     8108B.jpg

 

15     Beinhorn, Elly, Flugpionierin (1907-2007). Fotopostkarte, eigenhändiger Gruß mit voller Signatur. Graz 1932. 8°. EURO 250,00

Vor ihrer Ehe mit dem Autorennfahrer Bernd Rosemeyer (1909-1938). "Der 'Urania' Gratz(!) viele Grüße und Dank für die großartige Organisation ..." Die Fliegerin steht in leopardenfellgefüttertem Ledermantel, lächelnd mit Blumenstrauß im Kreis von Fliegern neben Fritz Gernot, Direktor der von 1919 bis 1938 existierenden Urania, die bemüht war, qualitätsvolle Veranstaltungen zu organisieren, ehe sie von 'Kraft durch Freude' einverleibt worden ist. Beinhorn hat hier am 25.10.1932 den Vortrag 'Mein Flug um die Welt' gehalten, zu dem sie im Dezember 1931 gestartet war, der ersten Weltumrundung im Alleinflug. - Rückseitig mit leichten Montagespuren. Selten so früh.

 

8105B.jpg

 

16     Berber, Anita - Wenng, Walther, Hrsg. Das Schiefe Podium. Ein buntes Brett'l Buch mit Beiträgen von ... und einem Vorwort von C.K. Roellinghoff. Mit photographischen Aufnahmen der bekanntesten Cabaret-Künstler. Gesammelt und herausgegeben von Walter Wenng. Berlin, Eysler 1921. 8°. 144 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. mit beiden Deckeln (Fred Bill) in späterem HLdr. EURO 78,00

1. Ausgabe der wertvollen Sammlung mit Beiträgen Walter Mehring, Theobald Tiger (Kurt Tucholsky), Roda Roda, Fritz Grünbaum, Kurt Schwitters (An Anna Blume) u.a. Die Rubrik 'Buntes Brettl' bringt Beiträge aus dem Repertoire von Cläre Waldoff, Max Peltini, Mary Irber u.a. auch Portraits von Lucie Berber, der Mutter von Anita, die beide im Inhaltsverzeichnis nicht genannt sind. Anita in der Aufnahme des Atelier Eberth in sehr bewegter Pose als 'Pritzelpuppe' (Aufnahme 77 bei Vitovec).

 

8095B.jpg

 

17     Bernhard, Thomas. Die Macht der Gewohnheit. Komödie. Frankfurt (am Main), Suhrkamp 1974. 8°. 145 S. OPp. (= Bibliothek Suhrkamp 415). EURO 25,00

1. Ausgabe. - Dittmar 62. Sehr gutes Exemplar.

 

3509A.jpg

 

18     Bernhard, Thomas. Einfach kompliziert. Frankfurt am Main, Suhrkamp 1986. 8°. 70 S. OPp. OUmschl. (Willy Fleckhaus). (= Bibliothek Suhrkamp 910). EURO 20,00

1. Ausgabe, gutes Exemplar. Im Druck (Bernhard) Minetti gewidmet, der dieses Stück zu seinem 85. Geburtstag im Vorjahr geschenkt bekommen hatte.

 

12231C.jpg

 

19     Blümel, Jacob. Die Geschichte der Entwicklung der Wiener Vorstädte nach authentischen Quellen zusammengestellt. Wien, Cornelius Vetter 1884-1886. 8°. 342; 229; V, 110 S. mit Abbildungen. OLn. Marmorierter Schnitt. EURO 140,00

1. Ausgabe des Quellenwerks. Ausführlich über Leopoldstadt und die Landstraße, die Übrigen im letzten Teil. - Giebisch III 12747; Mayer 914. Gutes Exemplar.

 

8012B2.jpg     8012B.jpg

 

20     Brandt, Willy, Politiker, deutscher Bundeskanzler (1913-1992). Eigenhändige Briefkarte m.U "Dein W." o.O. 18.5.1987. Geprägter Absender. 8°. EURO 250,00

Als Vorsitzender der SPD: "Lieber Klaus, herzlichen Dank für Deine Bereitschaft, die Parteitagsrede durchzusehen ... Bitte nicht zuviel Neues und nach Möglichkeit einige Kürzungsvorschläge ..." Klaus Harpprecht (1927-2016), Journalist, Thomas-Mann-Biograph und 1966-1969 Leiter des S. Fischer Verlags, hat für Brandt als Bundeskanzler 1972-1974 Reden verfasst. Seine drei Jahre ältere Frau Renate, geb. Lasker, hat die Lager Auschwitz und Bergen-Belsen überlebt. Auf dem Sonderparteitag der SPD am 14. Juni 1987 in Bonn trat Brandt als Vorsitzender der SPD zurück.

 

8098B.jpg

 

21     Brus, Günter. Leise rieselt auf die Mauer ... (Siebdruck). (Berlin) Edition Hundertmark (1978). 16 x 22 cm. EURO 180,00

Vierfarbiger Siebdruck (grün blau rot braun) der Edition Hundertmark Weihnachten 1978 (Leise rieselt auf die Mauer der Schnee DAAD ist Dada im KdW), eigenhändig datiert und signiert. Rückseitig mit eigenhändigem Neujahrsgrüßen des 1948 geborenen Armin Hundertmark, der mit der 1970 gegründeten Edition für Fluxus und Wiener Aktionismus bedeutend war. - Gutes Exemplar.

 

13354C.jpg

 

22     Burgenland - (Kutzer, Ernst). Der Lügenschüppel geht um! (Kleinplakat). Die Magyaren wollen durch Lügen über Österreich ihre verlorene Sache in Ödenburg retten! Glaubt ihnen nicht! (Wien, Göth? / Druck Hermes 1920). Quer Kl. 8°. EURO 150,00

Kolorierter, einseitiger Druck, wohl des Ödenburger Heimatdienstes, signiert EK, zur Vorbereitung der Volksabstimmung im Dezember 1921. Ernst Kutzer (1880-1965) war einer der vielseitigsten und produktivsten Illustratoren Österreichs, dessen Auftraggeber von Ludwig (Stollwerk) bis Heller (Zuckerln) reichen und der mit den Kinderbüchern von Adolf Holst und Anneliese Umlauf-Lamatsch bekannt geworden ist. - Shindo 1179 [10], S. 471 ohne Abbildung. Sehr selten.

 

8109B.jpg

 

23     Cotten, Ann Glossarattrappen. Ein Projekt von Ann Cotten und dem Ausnahmeverlag. Attrappensammlung Nr. 29. Auflage: 1 Stück. (Hamburg) Ausnahmeverlag (2008). 13 x 20 cm. (60) S. mit Illustrationen. OPp. Rücken mit OTextilstreifen. EURO 120,00

1. und einzige Ausgabe des hier im Druck (in Auswahl) manifestierten, ansonsten virtuell vorhandenen Karteikastens der 1982 in den USA geborenen, in Wien aufgewachsenen Dichterin in Bild und Wort. Entwickelt mit den Verlegern Betti Trummer und Nils Menrad. Frühe Veröffentlichung, nachdem sie den Reinhard Priessnitz Preis erhalten und bei Suhrkamp ihr erstes Buch veröffentlicht hatte. - Sehr gutes Exemplar mit eigenh. Widmung an Alexander (Nitzberg) in Hamburg 2008 "Verzeih die Pixel".

 

13265C2.jpg     13265C.jpg

 

24     Cotten, Ann. Nach der Welt. Die Listen der Konkreten Poesie und ihre Folgen. Mit einem Nachwort von Wendelin Schmidt-Dengler. (Wien) Klever (2008). 8°. 221 S. mit Abbildungen. OBr. EURO 68,00

Die gesuchte 1. Ausgabe, mit eigenhändigem Widmungseintrag in kyriller Schrift für (Alexander Nitzberg). Cotten, geb. 1982, Reinhard-Priessnitz-Preisträgerin, hat mit dieser Arbeit ihr Studium abgeschlossen. Wertvoller Beitrag zum Verständnis von Avantgarde, insbesondere der Wiener Gruppe. - Gutes Exemplar.

 

8090B.jpg     8090B2.jpg

 

25     Czernetz, Karl, Politiker und Ideologe (1910-1968). Die Waffe der Frau. Typoskript mit eigenhändigen Korrekturen. 97 Seiten. 4°. (Wien um 1951). EURO 180,00

Original-Typoskript seiner inhaltreichen, polemischen Rede auf der Frauen-Zentralkonferenz am 7. November 1951, als Grundlage einer Veröffentlichung in Buchform, zu der es wohl nicht gekommen ist. Nach seiner Rückkehr aus dem Exil in England, wo er die gleichfalls revolutionär gesinnte Margit Cohn (1910-1996) geheiratet hatte, war Czernetz Parlamentsabgeordneter in Wien, Leiter des Bildungsreferats, Präsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarats, Chefredakteur der 'Zukunft'. - Blätter lose und gebräunt, minimale Randschäden.

 

13358C.jpg

 

26     Donaukanal - Engerth, Wilhelm Freiherr von. Das Schwimmthor zur Absperrung des Wiener-Donaucanales. Mit zahlreichen Abbildungen, Plänen und Skizzen. Wien, Gerold 1884. 4°. V, 177 S. HLn der Zeit. EURO 280,00

1. und einzige Ausgabe der Dokumentation dieses städtebaulich großartigen Projekts. Der Architekt und Ingenieur Engerth (1814-1884) hat das 'Schwimmtor' bei Nußdorf erfunden, mit dem die Donauregulierung möglich wurde. Er ist auch als Entwickler der ersten Gebirgslokomotive (Semmering) bekannt geworden. - Czeike II, 188 f; nicht bei Mayer. Kanten etwas berieben, gutes Exemplar.

 

8001B.jpg     8001B2.jpg

 

27     Egger, Oswald. Nichts, das ist. Gedichte. (Frankfurt am Main) Suhrkamp (2001). 8°. 158 S. OKt. (= edition suhrkamp 2269). EURO 38,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung an Alexander (Nitzberg). Nach Satzkonzept des 1963 in Südtirol geborenen Avantgardedichters. - Sehr gutes Exemplar.

 

8086B2.jpg     8086B.jpg

 

28     Egger, Oswald. Poemanderm Schlaf. (Der Rede Dreh). (Zürich) Edition Howeg (1999). 8°. 307 S. OKt. EURO 88,00

1. und einzige Ausgabe in dieser Form, eines von 300 Exemplaren, mit eigenhändiger Widmung 2002 an Alexander (Nitzberg). Im Jahr seiner ersten Buchveröffentlichung bei Suhrkamp (wo er fortan veröffentlichen wird), hier ein Simile der edition suhrkamp, eine Übung die Martin Kippenberger mit Reclams Universalbibliothek und rowohlt monographien veranstaltet hat. Nach dem Tod von Thomas Kling hat Egger dessen Wohnsitz auf der Raketenstation der Insel Hombroich übernommen. - Sehr gutes Exemplar.

 

8085B2.jpg     8085B.jpg

 

29     Eiskunstlauf - Meisel, Alexander. 60 Jahre Sportplatz Engelmann. 1871/72 - 1931/32. Festschrift im Auftrage des Vereines Kunsteisbahn Engelmann. Wien, (Selbstverlag) 1932. 4°. 148 S. mit zahlreichen fotografischen Abbildungen (von Karl Schleich). OKt. (Carry Deistler). EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe, in der Hochzeit des Wiener Eiskunstlaufs erschienen, als Karl Schäfer (seit Kindertagen hier Mitglied) Weltmeister und, neben den Engelmanns, König von Hernals war. Beiträge von Sonia Henie, Willy Schmieger u.a. Reiches Bildmaterial des Fotoreporters Karl Schleich (1895-1952).

 

8000B.jpg

 

30     Engelhart, Josef - Josef Engelhart. Kriegsbilder in seiner Werkstatt (Ausstellungsplakat), (Wien 1916). 25 x 48 cm. EURO 250,00

Schwarz und rot gedrucktes Plakat - wohl Eigenentwurf des Mitbegründers und, nach Klimt, Präsidenten der Wiener Secession (1864-1941) - auf starkem Papier mit Aufhängkordel. Die weiße Schrift auf schwarzem Grund, über den eine Flamme schlägt. Das Eintrittsgeld wurde als Spende für Kriegsblinde verwendet. Nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges hatte Engelhart in seinem Wohnhaus ein Reservespital für verwundete Soldaten eingerichtet und sich als Kriegsmaler an die Front gemeldet. Seine Bilder der vom Krieg betroffenen Bevölkerung sind eindrucksvoll. Selten.

 

60056C.jpg

 

31     Farkas, Karl. "Farkas entdeckt Amerika". Ein lustiger Gedichtband. New York, Triton (1941). 8°. 25 Blatt mit Illustrationen von Hans Burger. Illustr. OBr. EURO 180,00

1. und einzige Ausgabe, seine erste Publikation im Exil, enthält die berühmten 'Greenhorn-Lieder', von denen eines im 'Aufbau' erschienen ist. Der hier gleichfalls enthaltene 'Abend in Prag' war 1940 dort erschienen. Hans (Hanuš) Burger (1909-1990) war aus der Tschechoslowakei geflohen. Seine Deckelzeichnung zeigt Farkas als Columbus mit einem Affidavit in der Hosentasche - DEA 1317. Hinterer Deckel mit Schab- und Feuchtigkeitsspuren, innen gelegentlich fleckig. Sehr selten.

 

8131B.jpg     8131B2.jpg

 

32     Farkas, Karl. Zurueck ins Morgen. (New York, Paramount Printing & Publishing 1946). Gr. 8°. 39 bedruckte, 1 wBl. Illustr. OKt. EURO 85,00

DEA 1318. 1. Ausgabe. Einbandzeichnung und 10 ganzseitige Illustrationen von F.M(atouschek). - Leicht gebräunt.

 

199B.jpg     199B2.jpg

 

33     Film - Bock, Michael und Karen Jaehne, Hrsg. Künstlerfilme der sechziger und siebziger Jahre. (Berlin, Künstlerhaus Bethanien 1980). Schmal 8°. (72) S. OBr. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe des wertvollen Dokuments der Veranstaltung im September in Berlin. Beschreibung der Arbeiten von Claus Böhmler, K.P. Brehmer, Marcel Broodthaers, James Lee Byars, Herbert Distel, Valie Export, Rebecca Horn, Dorothee Iannone, Maria Lassnig, Friederike Pezold, Arnulf Rainer, Gerhard Richter, Dieter Roth, Andy Warhol u.a.

 

8062B.jpg

 

34     - Verleihkatalog Nr. 1. Frankfurt am Main Wiesbaden / Berlin, Deutsches Institut für Filmkunde / Stiftung Deutsche Kinemathek 1986. 4°. 399 Seiten mit zahlreichen Abbildungen. Illustr. OKt. EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe der wertvollen Dokumentation deutscher Filmproduktionen 1895-1985, widmet jedem Film zwei illustrierte Seiten. Redaktion Hans Helmut Prinzler (Stiftung Deutsche Kinemathek), Dorothea Gebauer (Deutsches Institut für Filmkunde), Walther Seidler (Stiftung Deutsche Kinemathek), Mitarbeit Jörg Becker, Uta Berg-Ganschow, Michael Esser, Wolfgang Jacobsen, Matthias Knop. Regisseure, Kameramänner und Drehbuchautoren in separaten Registern und zeitgenössische Rezensionen. Siehe auch Nr. 75.

 

3350C.jpg

 

35     Fotografie - Funke, Jaromír, František Oupický u.a. Hrsg. Fotografický obzor (Fotografischer Horizont). Spojené měsíčníky Fotografický obzor a Rozhledy fotografa amatéra... Ročník XLVI (46. Jahr) 1938. Prag, Majitel a vydavatel svaz ... (Klub der tschechoslowakischen Amateurfotografen) 1938. 4°. 180 (2) S. mit Abbildungen, die Bildtafeln separat paginiert. OLn. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe, in tschechischer Sprache. Bilder von Arnost Jarosch, Jaroslav Krupka, Karel Jičínský, Funke u.a. - Gutes Exemplar.

 

8009B.jpg

 

 

36     Frank, Heinz - Noever, Peter, Hrsg. Illustrationen - Heinz Frank (Ausstellungskatalog). Wien, Löcker 1992. 4°. (239) S. zahlreiche Abbildungen. OKt. OUmschl. EURO 120,00

1. und einzige Ausgabe dieses Katalogs, dessen Herstellung dem empfindlichen Gestaltungswillen des Künstlers (geb. 1939) unterworfen war und der zu seiner Ausstellung im Österreichischen Museum für Angewandte Kunst im Herbst erschienen ist. Mit eigenhändig signiertem Sinnspruch "Die Leere ist der Ort ihres umgekehrten Selbst". Hier sind hauptsächlich seine Skulpturen abgebildet, die eine Nähe zum Werk von Walter Pichler vermuten lassen. Mit einem Beitrag von Christian Reder. Der bedruckte, transparente Umschlag ist unversehrt, was nicht häufig vorkommt. - Dem 1939 in Wien geborene Künstler ist eben, vor seinem 80. Geburtstag, eine umfangreiche Monographie bei Sonderzahl gewidmet (Ich kehre mir den Rücken zu).

 

8074B2.jpg     8074B.jpg

 

37     Freud, Sigmund, Begründer der Psychoanalyse (1856-1939). Eigenh. Kuvert mit Adresse (Wien 19.12.1937 - Poststempel) und gedrucktem Absender 'Prof. Dr. Freud'. 12,3 x 15,3 cm. EURO 1.800,00

"Mrs Rosa Rosenfeld / London / 103 Elm Tree Mansions / St. John's Wood". An Rosa Rosenfeld, geb. Schiller-Wechsler (1863-1942) gerichtet, Mutter der Psychoanalytikerin Eva Rosenfeld (1892-1977), die seit 1936 mit ihrer Tochter im englischen Exil lebte, zuerst in Oxford, nun in London, wo sich Eva um das Quartier von Sigmund und Anna Freud nach deren Einreise im Sommer 1938 gekümmert und später an der nämlichen Adresse ihre psychoanalytische Praxis betrieben hat.

 

8097B.jpg     8097B2.jpg

 

38     Friedell, Egon, Anton Kuh, Albert Ehrenstein u.a. - Schidrowitz, Leo, Hrsg. Der Maßstab. Erstes und Drittes Heft (2 von 3 Heften). Blätter zur Kritik der Wiener Theaterkunst / Eine Zeitschrift zur Kritik des Theaters. (Wien, Selbstverlag in Kommission bei Hugo Heller, bzw. Frisch 1919/1920). 8°. 30 und 22 S. Illustr. OBr. EURO 200,00

Das sehr seltene erste und das seltene letze Heft der Zeitschrift des später als Verleger von Sittengeschichten und als Sportjournalist berühmt gewordenen Schidrowitz (1894-1956), Exil in Brasilien, Vorstandsmitglied von Rapid Wien. Mit dem Aufsatz 'Der Aktschluss' von Egon Friedell und Rezensionen, Polemiken von Anton Kuh (Unbekannt und doch genannt; Darf der Kritiker klatschen), Beiträge von Ludwig Ullmann, ein Aufsatz von Albert Ehrenstein u.a. - Alter eigenhändiger Eignereintrag von Josef Leichter. Deckel mit minimaler Beschädigung. - Dietzel 1908.

 

13357C.jpg     13357C2.jpg

 

39     Gemeindebau - Gessner, Hubert, Architekt (1871-1943). Kostenvoranschlag zur Errichtung des Amtsgebäudes der Berufsgenossenschaftlichen Unfallversicherungsanstalt für österr. Eisenbahnen, Wien VI, Theobaldgasse 9, zu erbauen auf der Parzelle Ecke Wienzeile / Joanelligasse. Typoskript und Handschrift, 28 S. Papierumschlag mit schwarzgelber Kordel. Wien (1912). 4°. EURO 280,00

Dokument einer frühen, großen Arbeit des mit Viktor Adler befreundeten Architekten, der zuvor das Arbeiterheim Favoriten errichtet hatte und später für seine Gemeindebauten bekannt geworden ist. Baumeister und Eisenbeton, Eisenbetonarbeiten, Zimmermannsarbeiten (Stadtbaumeister Hans Irschik). Gedruckter Briefkopf von Gessner, Stempel von Irschik auf dem Umschlag. Die heutige VAEB befindet sich in der Linken Wienzeile und wurde 1914 fertiggestellt. An der Fassade Figuren von Anton Hanak.

 

127C.jpg

 

40     Gerlach (senior), Martin - Lux, Joseph-August, Vorwort. Volkstümliche Kunst (I und) II (alles). Photographisch aufgenommen von Martin Gerlach. Ansichten von alten heimatlichen Bauformen, Land- und Bauernhäusern, Höfen, Garten, Wohnräumen, Hausrat etc. Zweite, vermehrte und verbesserte Auflage (I). 2 Bände. Wien Leipzig, Gerlach & Wiedling (1904-1911). Quer 4°. 141 (2); 179 (4) S. OLn. mit montierten Deckelbildern. (= Die Quelle VI und XII). EURO 180,00

Der bedeutende Wiener Fotograf Martin Gerlach sen. (1846-1918) und Verleger hat die Monarchie bereist und herausragende Beispiele hier publiziert. Außerordentlich materialreich, mit ca. 2000 Abbildungen und Ortsregistern. Teil II mit dem Untertitel 'Österreich-Ungarn'. Abgebildet sind Brunnen, Tore, Türme, Gassen, Marktplätze, Fassadenschmuck, Möbel, Marterln, Zunftzeichen, Spielzeug, Keramik, Schmuck, Trachten u.v.m. in Österreich, Ungarn, Mähren, Böhmen, Tirol, Herzegowina, Siebenbürgen, Galizien etc. Seine Reihe 'Die Quelle', auch als Vorlagenwerk zu verstehen (Fortsetzung seiner Allegorienserie), begann 1901 u.a. mit Kolo Moser, Flächenschmuck und C.O. Czeschka, Gedanken in Vignettenform. Gleichzeitig wurden junge Künstler beschäftigt, Illustrationen für Kinderbücher herzustellen (Gerlachs Jugendbücherei). - Deckel etwas altersfleckig, gutes Exemplar.

 

8002B2.jpg     8002B.jpg

 

41     Graber, Felix. Unser Lied. Zusammengestellt für das 'Junge Österreich'. (London) Jugend voran 1944. Kl. 8°. 48 S. mit Illustrationen und Noten. OLn mit Deckelbild. EURO 250,00

1. und einzige Ausgabe. Mit eigenhändiger Widmung "From Heinz + Jaqueline Wishing you all the best". Heinz Zaslawski, geboren 1924, war seit 1941 in London Mitglied von Young Austria und nach dem Krieg im Globus Verlag tätig, seit 1974 als Generaldirektor, seine Frau Jaqueline war Engländerin. Enthält ein Gruppenfoto des 'Jungen Österreich' 1939 auf Hampstead Heath und das Solidaritätslied von Brecht / Eisler, 'Wir lieben das Leben' von Erich Fried, Musik Andre Asreel, Dachaulied von Jura Soyfer u.a. Nicht nur das Haus der Österreicher in der Westbourne Terrace wurde besucht, sondern auch das Haus in der Upper Park Road in Hampstead, wo der deutsche Kulturbund untergebracht war. Das hier abgedruckte Wir stürmen das Land (Es streichen die Nebel fahl übers Meer) von Erich Fried, Musik Erwin Weiss, wurde vom Jungen Österreich der Sowjet-Jugend gewidmet und am 22.6.1942 im Stoll Theatre des Jungen Österreich uraufgeführt. Vorwort Fritz Walter, dem strengen Vereinsvorsitzenden. - Müller 126. Gutes Exemplar, Deckel sehr dunkel, selten.

 

8093B.jpg

 

42     Graf, Franz. W.C. feminino - W.C. masculino (Ausstellungskatalog). 22nd International Biennial of São Paulo 1994. (Wien, Bundesministerium für Unterricht und Kunst 1994). 4°. 39 Blatt mit Abbildungen. OBr. (Design Franz Graf). EURO 58,00

Seltener, wertvoller Katalog des Wiener Künstlers mit seiner Präsentation, herausgegeben von Brigitte Huck, deren Brief mit eigenh. Unterschrift (Gitti) an einen Journalisten beiliegt. Ihr Beitrag, wie der von Burghart Schmidt und Davi Kopenawa Yanomami deutsch, englisch und portugiesisch. Auf einem der Fotografien ist Elke Krystufek zu erkennen. - Sehr gutes Exemplar.

 

8125B3.jpg     8125B2.jpg

 

43     Grünbein, Durs. Erklärte Nacht. Gedichte. (Frankfurt am Main) Suhrkamp (2002). 8°. 149 S. OPp. OUmschl. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Für Alexander Nitzberg eine Suite für die Zwischenzeit ..." voll signiert 2005. Der 1962 in Dresden geborene Dichter ist in Hellerau aufgewachsen und mittlerweile ein hochdekorierter Poet. - Sehr gutes Exemplar.

 

8089B2.jpg     8089B.jpg

 

44     Handke, Peter. Don Juan (erzählt von ihm selbst). (Frankfurt am Main) Suhrkamp (2004). 8°. 158 S. OLn. OUmschl. EURO 16,80

1. Ausgabe. Umschlag mit einer naturselbstdruckartigen Zeichnung des Verfassers. - Pektor Griffen 256. Sehr gutes Exemplar.

 

1312C.jpg

 

45     Hauptmann, Gerhart. Der weisse Heiland. Dramatische Phantasie. Berlin, S. Fischer 1920. 4°. 192 (1) S. 4 Bl. OPgt. unbeschnitten. EURO 180,00

1. Ausgabe, eines von 210 numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Bütten, von Hauptmann im Impressum in roter Tinte signiert. Das Versdrama in elf Szenen des Nobelpreisträgers (1862-1946) wurde am 28. März 1920 im Berliner Großen Schauspielhaus unter Max Reinhardt und Karlheinz Martin mit Alexander Moissi als Montezuma und Emil Jannings als Cortez uraufgeführt. - WG 45.

 

2984B.jpg     2984B2.jpg

 

46     Haushofer, Marlen. Eine Handvoll Leben. Roman. Wien, Zsolnay 1955. 8°. 204 S. 2 Bl. OLn. EURO 98,00

1. Ausgabe ihres ersten, mit autobiographischen Anteilen ausgestatteten Romans, den sie seit 1953, nun in Wien lebend, geschrieben hatte. Vorsatz mit kleinem, eigenhändigen Monogramm (des Schauspielers Ulrich Bettac, 1897-1959). - Gutes Exemplar.

 

8079B2.jpg     8079B.jpg

 

47     Hofmannsthal, Hugo von. (Die grüne Flöte) Über die Pantomime. IN: Die Pantomime. Enthält weiters von Hofmannsthal: Max Reinhardt. (Berlin, Internationale Pantomimen-Gesellschaft / Rothe 1920). 8°. (32) S. mit Illustrationen und Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 120,00

Außerordentlich seltene Broschüre der von Reinhardt gegründeten Pantomimen-Gesellschaft, mit Ernst Matray und Heinz Herald als Direktoren, an der auch Richard Strauss beteiligt war. Anlässlich einer Aufführung des im Chinesischen angesiedelten Balletts 'Der grüne Papagei' (mit Musik von Mozart) erschienen, ohne Hofmannsthal als Verfasser zu nennen. Enthält seine Aufsätze 'Über Pantomime' und 'Max Reinhardt', von Klabund 'Prolog zu einem Ballett', J.P.G. von Herald, mit den Aufsätzen von Hofmannsthal zur 'grünen Flöte', Reinhardt und der Pantomime. Illustrationen von (Emil) van Hauth, Fritz Rumpf, Ernst Stern u.a. Seltenes Portrait von Rupert Koller (1896-1976), dem ersten Ehemann von Anna Mahler, Sohn von Hugo und Broncia Koller, der als Kapellmeister in Wuppertal gewirkt hat. Bilder von Katta Sterna (Nichte von Käthe Kollwitz), Ernst Matray u.a. - Weber V 7a; X 101.4. Mittig Faltspur.

 

8057B.jpg

 

48     Homunkulus (d.i. Robert Weil). Auf dem Auslug. Wien, Löwit (1914). Kl. 8°. 144 S. Illustr. OLn. (Kurt Libesny). EURO 35,00

1. Ausgabe seiner Aphorismen, über Karl Kraus, Hermann Bahr, Arnold Schönberg u.a. - Ex libris von Virgilio Tositti (Navigare necesse, vivere non necesse). Gutes Exemplar.

 

8132B.jpg

 

49     Hygiene - Gally, Joseph (M), Hrsg. Offizieller Katalog der unter dem höchsten Protektorate Sr. k.u.k. Hoheit des Durchlauchtigsten Herrn Erzherzogs Leopold Salvator stehenden Allgemeinen Hygienischen Ausstellung Wien-Rotunde 1906. 2. Auflage. Wien, Ausstellungsdirektion (1906). 8°. 1 Bl. 140 S. 25 Bl. Illustr. OKt. EURO 78,00

Dokument der ersten in Wien stattgefundenen Hygiene-Ausstellung, deren Gegenstände Wohnung, Kleidung und Nahrung, Schule, Krankenhaus und Kaserne, städtische Infrastruktur, Wohlfahrtspflege, Berufstätigkeit und vieles andere war. Mit den Adressen der beteiligten Firmen. - Gutes Exemplar. Beiliegt ein hs. Brief in Krems expediert 1908, Kuvert mit zwei Klebemarken der Ausstellung, Motiv gleich der Deckelillustration.

 

8011B.jpg     8011B4.jpg

 

50     Ingold, Felix Philipp. Gegengabe zusammengetragen aus kritischen, poetischen und privaten Feldern. (Basel Weil am Rhein, Engeler März 2009). Breit 8°. 712 S. mit Abbildungen OLn. OUmschl. (= Sammlung Urs Engeler Editor 74). EURO 88,00

1. Ausgabe einer kleinen Auflage dieses Folgewerks von 'Wortnahme' in einem getrüffelten Exemplar: Impressum von Ingold, dem Verleger und Marcel Schmid, dem Gestalter, eigenhändig signiert; Titelblatt mit mehrfarbiger eigenhändiger Widmung des 1942 geborenen Dichters an Al(exander) Nitzberg. Im November 2009 erschien bereits eine 2. Auflage. - Unversehrtes Exemplar. Siehe auch die Nummern 8 und 9.

 

8087B2.jpg     8087B.jpg

 

51     Jandl, Ernst u.a. - Mack, Karin. Grazer Autorenversammlung. Originalphotographie. Silbergelatineabzug, Vintageprint. (Wien 1977). 18 x 24 cm. EURO 198,00

Im November 1977 fand im Auditorium Maximum der Wiener Universität eine Solidaritätsveranstaltung für Fritz Herrmann (1922-2003) statt, dessen Gedicht 'Trara, trara, die Hochkultur' hier von der Schauspielerin Eva Pilz vorgetragen wird. Von links nach rechts sitzen Gerhard Rühm, Joe Berger, Elfriede Gerstl, Herbert Josef Wimmer, Hans Haid, Ernst Jandl und Franz Schuh, die gleichfalls Texte vorgelesen haben, die sich mit Kunstförderung beschäftigen, nachdem Herbert von Karajan mit der Drohung, in Wien nicht mehr aufzutreten, eine Entschuldigung des Unterrichtsministers Fred Sinowatz erzwungen hatte, die dessen Zusammenarbeit mit Herrmann beendet hat. Historisch bedeutsame Aufnahme, verso Fotografenstempel. - Ausgestellt im Österreich Pavillon, Frankfurter Buchmesse 1995. Tadellos.

 

13355C.jpg

 

52     Joham, Josef - Festschrift der österreichischen Wirtschaftsunternehmungen im Interessenkreis der Creditanstalt-Bankverein. Als Ehrung für Generaldirektor Dr. Josef Joham zum 60. Geburtstag. (Wien 1949). 4°. 232 (1) S. mit Illustrationen (Hans Strohofer, Siegfried Theiß u.a.). OHLdr. (Rudolf Geyer). EURO 98,00

Hochwertige Festschrift für eine schillernde Figur (1889-1959) der österreichischen Bankenszene, Hermann Josef Abs verbunden, nach dem Krieg mit Verwendung von Marshallplanmitteln beschäftigt und gelegentlich vor Gericht. Illustrierte Firmenportraits aus dem Portfolio der CA-Beteiligungen (Wertheim, Lapp-Finze, Heid, Siemens, Österr. Keramikwerkstätten, Universale, Wienerberger, Semperit, Stölzle, Haas, Leykam, Mürztaler, Samum, Hotel Bristol - mit faksimilierten Signaturen aus dem Gästebuch: Eleonora Duse, Giacomo Puccini, Arturo Toscanini u.a. - Numeriertes, schönes Exemplar einer kleinen Auflage.

 

8018B.jpg

 

53     Kramer, Theodor - Zwischen gestern und morgen. Neue österreichische Gedichte. London, Austrian Centre - Young Austria 1942. Kl. 8°. 47 (1) S. OBr. EURO 110,00

1. und einzige Ausgabe dieser am Jahresende, nach der Kulturkonferenz im Austrian Center erschienenen Anthologie, mit neun Erstdrucken Kramers, weiters mit Beiträgen von Erich Fried, Jura (Soyfer), Josef Kalmer, Eva Priester, H.A. Vetter, Berthold Viertel, Ernst Waldinger, Franz Werfel und Artur Zanker. Kramer lebte, nach der Trennung von seiner ersten Frau, wieder in London. - DEA 6906. Deckel etwas fleckig.

 

8092B.jpg

 

54     Kraus, Karl. 'Die Fackel' Nr. 1. Wien, Anfang April 1899. 8°. 32 S. Illustr. OBr. in Rot. EURO 180,00

Das sehr seltene erste Heft in der 1. Ausgabe (es erschien noch ein 'Drittes Zehntausend', gedruckt bei Moriz Frisch, dort auch die 2. Auflage von 'Eine Krone für Zion', im Blatt hinten mit Anzeige, auch für die 2. Auflage 'Die Demolirte Literatur' eine illustrierte Anzeige, beide mit ausführlichen Pressestimmen). 'Eines Tages, soweit das Auge reicht, alles - rot ... mit Pointen so dicht besät, daß man es ... behutsam lesen mußte, um keine der blitzenden Pointen zu verlieren, war von e i n e m Menschen geschrieben (Robert Scheu). - Pfäfflin S. 11; Jugend in Wien 296. Gutes Exemplar, kaum berieben.

 

8100B.jpg

 

55     - Im Fackelschein. Hrsg. Justinian Frisch. Wien, Frisch & Co. 1901. 8°. 24 S. Rote OBr. mit Deckelillustration: Fackel. EURO 98,00

Das erste Heft der bis 1903 erschienenen Fackel-Imitation, das einzige unter diesem Titel und mit diesem Umschlag (ab Heft 2: Im Feuerschein). Der Drucker der Fackel (und der Arbeiter-Zeitung) Moriz Frisch benutzte, wohl von Viktor Adlers Rede gegen Karl Kraus (Gefackel, Arbeiter-Zeitung 28.7.1900) beeinflußt, einen längeren Urlaub von Kraus um seinen Sohn zum Herausgeber der Neuen Fackel zu machen. Die Aufmachung des Blattes war auf Verwechslung angelegt, das Programm bestand in der Auseinandersetzung mit, und der Nachahmung von Karl Kraus. - Pfäfflin 137; Dietzel 1425; Kerry K523a; Bilke S. 111-115.

 

3713A.jpg

 

56     - Liebknecht, Wilhelm. Nachträgliches zur 'Affaire' [Dreyfus]. Sonder-Abdruck aus der 'Fackel' (Herausgeber Karl Kraus). Wien, Moriz Frisch 1899. 8°. 34 S. 1 Bl. OBr. EURO 180,00

1. und einzige Ausgabe der sehr seltenen ersten Sonderausgabe, nicht bei Kerry. Pfäfflin 'Fackel'-Lauf Seite 16 (und Abbildung S. 17). Liebknechts Analyse der Affaire und der Kampagne zur Wiederaufnahme des Verfahrens ist den Nummern 18, 19 und 21 der 'Fackel' entnommen. Die Veröffentlichung wurde ganzseitig in Nummer 23 (Mitte November) angezeigt: In den nächsten Tagen erscheint ...; Nummer 26 (Mitte December): Soeben erschienen ... - Sehr gutes Exemplar, selten.

 

4114A.jpg

 

57     - Der Pinsel. Hrsg. Erwin Rosenberger. (Nr. 1 von 2). Wien, Selbstverlag (1899). 8°. 36 S. Rote OBr. EURO 98,00

"Rosenberger [Humorist der 'Neuen Freien Presse', nach dem ersten Weltkrieg Verfasser erotischer Unterhaltungsromane; Erzählungen sind im Selbstverlag in Klagenfurt erschienen] hatte es darauf angelegt, eine Widerlegung der 'Fackel' in allen Punkten zu unternehmen und in ebenso frischer und witziger Weise wie der Herausgeber der 'Fackel' geschäftliche 'Hintergründe' aufzudecken" (Bilke). Die erste Gegenschrift zur Fackel, bereits drei Monate nach deren erstem Heft erschienen und mit Nummer 2 wieder eingestellt. - Pfäfflin 134; Dietzel 2403; Kerry K 1581 und 1582; Jugend Marbach 291. Ecken minimal beschädigt.

 

321B.jpg

 

58     Kreisler, Georg. Mutter kocht Vater und andere Gemälde der Weltliteratur. illustriert vom Künstler selbst. (Wien) Buch- u. Schallträger-Verlag Karl Schwarzer (bst) (1967). Breit Kl. 8°. 95 S. mit Illustrationen. Illustr. OPp. (= Ein Schmöker). EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe, Vorwort Hoffmann von Ocker, gewidmet Hans Weigel, den man hinter diesem Pseudonym vermuten könnte, so es nicht Kreisler selbst verfasst hat und damit auf E.T.A. Hoffmann anspielen will. Schwarzer, Werbeleiter im neuen Molden Verlag, hat sich mit dieser Humorreihe selbstständig gemacht und hauptsächlich Peter Orthofer verlegt. - Selten.

 

8111B.jpg

 

59     Kroatien / Dalmatien - Schiff, Theodor. Aus halbvergessenem Lande. Culturbilder aus Dalmatien. Mit Zeichnungen von K(arel) Klíċ und K. Žádnik. Wien, Klíċ & Spitzer 1875. Gr. 8°. 158 S. mit Illustrationen nach Holzstichen. HLn. der Zeit. EURO 120,00

1. Ausgabe der seltenen Schrift über das Küstenland der Monarchie, mit eigenhändiger Widmung an Karl Freiherrn von Kielmannsegg (1835-1915), "Reichsraths-Abgeordneter, Gutsbesitzer in Hainstetten", der Schloss Hainstetten 1858 erworben hatte. Berichte Schiffs, der nach venezianischer und türkischer Barbarei, jahrelang auf dem Balkan gelebt hat. Wertvolles Quellenwerk über abgeschnittene Köpfe, Menschenfleisch und Volksweisheiten. Der gleichnamige Vater des Illustrators Klíċ war, wie der Sohn, Foto- und Druckereipionier in Wien.

 

7996B.jpg

 

60     Kronauer, Brigitte. Hin- und herbrausende Züge. Erzählungen. 3. Auflage. Stuttgart, Klett-Cotta, 1994. Kl. 8°. 134 S. OPp. OUmschl. (= Cottas Bibliothek der Moderne). EURO 48,00

Mit eigenhändiger Widmung "Für Natalia Nitzberg und Alexander Nitzberg zur Erinnerung an den 15. Juni 11 ... über Ernst Jandl ..." An diesem Tag hielt Kronauer in der Wiener Universität einen Vortrag im Rahmen der Ernst-Jandl-Dozentur für Poetik, die, eben aus der Taufe gehoben, von ihrem Kollegen, dem Dichter Nitzberg am 9. Juni eröffnet worden war. - Sehr gutes Exemplar.

 

8088B2.jpg     8088B.jpg

 

61     Künstlerhaus - Katalog der XXVI. Jahres-Ausstellung in Wien. Wien, Genossenschaft der bildenden Künstler Wien 1899. Schmal Kl. 8°. 101 S. 1 Bl. OKt. im Stil der Secession. EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe. Mit Aufstellung der Träger des 'Kaiserpreises', dessen erste Vergabe 1890 an Gustav Klimt erfolgt war, wie die Aufstellung auf Seite 3 zeigt (später Artur Strasser, Heinrich Lefler / Josef Urban, Albin Egger-Lienz u.a.). Verzeichnis auch aller Medaillenempfänger (Klimt, Josef Engelhart, Otto Wagner u.a.) und andere Preisträger. Ausgestellt waren Olga Wisinger-Florian, Carl Pippich, Otto Modersohn, Arnold Böcklin u.a. - Im Schnitt etwas nachgedunkelt, Rücken unten etwas beschädigt, mit zeitgenössischen Marginalien wohl eines Kunsthändlers und Lagerspuren.

 

7728B.jpg

 

62     - Katalog der XXX. Jahres-Ausstellung in Wien. Wien, Genossenschaft der bildenden Künstler Wien 1903. Kl. 8°. 101 S. (8) S. Anzeigen. Illustr. OKt. EURO 78,00

Wie oben, ausgestellt waren Albin Egger-Lienz, Franz Lenbach, Carl Schwerdtner u.a. Im Anhang Anzeigen, entworfen von Koloman Moser u.a. - Wohlerhalten, im Schnitt etwas nachgedunkelt, kaum Anstreichungen.

 

7729B.jpg

 

63     - Katalog der XXXV. Jahres-Ausstellung in Wien. Wien, Genossenschaft der bildenden Künstler Wien 1909. Kl. 8°. 111 S. OKt. mit dem geprägten Signet. EURO 98,00

Wie oben, ausgestellt waren Tina Blau, Alfred Cossmann, Jehudo Epstein, Ludwig Hans Fischer, Otto Modersohn, Heinrich Vogeler-Worpswede u.a. Vorsatz mit deutlich secessionshaltigem Muster. - Wohlerhalten, im Schnitt etwas nachgedunkelt, keine Anstreichungen.

 

7730B.jpg     7730B2.jpg

 

64     Lorenz, Emil. Der politische Mythus. Beiträge zur Mythologie der Kultur. Leipzig Wien Zürich, Internationaler Psychoanalytischer Verlag 1923. 4°. 94 S. OBr. unaufgeschnitten. EURO 58,00

1. Ausgabe der seltenen Schrift des aus Kärnten stammenden Schriftstellers und Kulturpolitikers (1889-1962), der 1910/11 Vorlesungen von Sigmund Freud besucht und 1912/13 an den Sitzungen der Mittwoch-Gesellschaft teilgenommen hatte. Eine Vorstufe dieser Arbeit war 1920 in 'Imago' erschienen. Neben landestypischen, politischen Irrungen war Lorenz mit Alexander Lernet-Holenia und Johannes Lindner eng befreundet und früh ein kritischer Leser und Förderer von Christine Lavant. - Nicht bei Grinstein (nur der Imago-Aufsatz: 21008).

 

8051B.jpg

 

65     Lorenz, Emil. Zur Psychologie der Politik. Zwei öffentliche Vorträge, gehalten im Geschichts-Verein für Kärnten. Klagenfurt, Verlag der Buchhandlung Johannes Heyn 1919. Gr. 8°. 26 S. OBr. EURO 38,00

1. und einzige Einzelausgabe mit Wiedergabe der im März gehaltenen Vorträge. Sehr gutes Exemplar, selten.

 

8050B.jpg

 

66     Lübeck - Leverkühn, Karl Gustav. Zwiegespräch vor der Schlacht. Gedicht. (Hamburg, Genzsch & Heyse Schriftgießerei AG / Gustav Schiefler 1927). Gr. 8°. [7] Blatt. OBr. (= Gaben zur Jahresversammlung der Gesellschaft der Bibliophilen 1927 [9]). EURO 45,00

1. und einzige Ausgabe, eines von 500 numerierten Exemplaren, Schrift Wilhelm Weimar. Das Gedicht des sozial engagierten (Arbeiterfreunde), zu Beginn der Frühjahrsoffensive gefallenen Reserve-Offiziers (1892-1918) ist zur Hamburger Tagung bibliophil aufgelegt worden, und zwar von Gustav Schiefler, dem bedeutenden Sammler von Edvard Munch, Ernst Ludwig Kirchner, Emil Nolde u.a.

 

8103B.jpg

 

67     Malik Verlag - Gesamtkatalog der Malik-Buchhandlung AG. Fotomechanischer Neudruck der Originalausgabe Berlin 1925. (Berlin Leipzig, Malik / Zentralantiquariat der Deutschen Demokratischen Republik 1925 / 1976). 8°. 304, XI S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. (Frans Masereel). EURO 35,00

Ein Jahr nach der Gründung, im Zuge der Wiederentdeckung der Leistungen von Wieland Herzfelde, John Heartfield, George Grosz u.a. als Reprint erschienen. Mit ausführlichem Nachwort Herzfeldes. Die Aufnahmen (Auslage von George Grosz) der Inneneinrichtung, insbesondere der Vitrinen mit Glaszügen, wirken auch heute vorbildlich. Mit den Einteilungen des klassischen Buchhandels 'Problemliteratur' (Benn, Brecht, Kafka), 'Die Welt des Kleinbürgers' (Peter Altenberg, Hugo Ball) u.a. - Gutes Exemplar, Deckel etwas schattig.

 

8077B.jpg

 

68     Matsch, Franz von. Die Kunstuhr des Anker in Wien. I, Hoher Markt 10-12. Erdacht und ausgeführt von Franz Matsch. Wien Leipzig, Gerlach & Wiedling (1915 / 1927). Kl. 8°. 40 S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 28,00

1. Ausgabe der Werbeschrift der Versicherungsgesellschaft, unerlässlich zum Verständnis der Spieluhr, die der Schulkollege und Atelierbruder von Gustav Klimt entworfen hat (genannt Ankeruhr). Nach Eheschließung mit Theresa Anna Kattus war er auf die Hohe Warte entrückt und an den Erträgen aus Kaviar- und Weinhandel beteiligt. Mit Beschreibungen der technischen Details und der künstlerischen Ausstattung. Insbesondere die 'Wiener Mosaik-Werkstätte' (Leopold Forstner) hat hier entscheidend mitgewirkt. Mit dem sehr seltenen, beigelegten Doppelblatt von 1927, in dem, zeitgeschichtlichen Umständen gedankt, zwei Musikstücke (Prinz Eugen, der edle Ritter und Gott erhalte) durch die in der Beilage mit Noten und Text versehenen 'Menuett' von Joh. Jos. Fux und dem Choral Die Himmel erzählen ... von Joseph Haydn) ersetzt werden sollen. - Gutes Exemplar.

 

8106B.jpg

 

69     Mayröcker, Friederike Fantom Fan. (Reinbek b. Hamburg) Rowohlt (1971). 8°. 107 S. Mit Zeichnungen der Autorin. Illustr. OKt. EURO 48,00

1. Ausgabe, Vortitel mit eigenhändiger Signatur (1981) der Dichterin, geb. 1924. Dieser wichtige Titel, eines der wenigen Erzeugnisse in Österreich inspiriert von Pop Art, erhielt wenig Resonanz. Die Auflage von 2000 Exemplaren konnte nicht vollständig abgesetzt, sondern musste über die Autorenbuchhandlung München verramscht werden. Der Einband wurde von Alexis Akrithrakis (1939-1994) gestaltet, der damals in Berlin lebte. Der hintere Deckel mit einem langen Text des Dichters Gerald Bisinger, der gleichfalls in Berlin lebte und noch mit Elfriede Gerstl verheiratet war. Enthält das Stück 'Fritza' (nach Fritza Riedl, die Gustav Klimt gemalt hat, mit allerlei Anspielungen auf denselben, Familie Flöge, Attersee u.a.). - Vorderer Deckel mit teils abgelöster Folie, kleine Fehlstelle.

 

7961B.jpg     7961B2.jpg

 

70     Menger, Anton. Das Recht auf den vollen Arbeitsertrag in geschichtlicher Darstellung. Zweite verbesserte Auflage. Stuttgart, Cotta 1891. 8°. X, 178 S. Grünes Leinen der Zeit mit altem, gedruckten Rückenschild. EURO 98,00

Eines der Standardwerke des Bruders von Carl Menger, bis 1910 aufgelegt, in einem guten Exemplar mit neuem Vorwort zu dieser erweiterten Auflage nach dem ersten Erscheinen 1886. - Franklin Menger Tokyo 257.

 

8126B.jpg

 

71     Militaria / Pferde - Damnitz, Felix von. Das Armeepferd und die Versorgung der modernen Heere mit Pferden. Leipzig, Göschen 1911. Kl. 8°. 111 S. OLn. (= Sammlung Göschen 514. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe des Standardwerks. Der preußische (schlesische) General und Pferdezüchter (1847-1926) schildert hier ausführlich die Zuchtverhältnisse in europäischen Ländern. - Gutes Exemplar.

 

13356C.jpg

 

72     Misson, Joseph. "Da Naz," a niederösterreichischer Bauernbui geht in d'Fremd. Gedicht in unterennsischer Mundart. Dritte Auflage. Herausgegeben und mit einem Lebensbilde des Dichters, mit Proben aus dem Nachlasse desselben und einer Inhaltsangabe des Gedichtes versehen von Karl Landsteiner. Wien, Gerold 1876. Kl. 8°. Titel, 1 Blatt Inhalt, 72 S. HLn. der Zeit mit goldgepr. Rückentitel. EURO 120,00

Dritte Auflage mit dem begeisterten Vorwort Landsteiners - Misson ist kein Vergessener mehr! - vom November 1875; die zweite Auflage war in wenigen Wochen vergriffen gewesen. Etwas stockfleckig.

 

4032A.jpg

 

73     Musil, Robert. Der Mann ohne Eigenschaften. Roman. Zweites Buch. Berlin, Rowohlt 1933. 8°. 605 (1) S. 1 Bl. OLn. (E.R. Weiss). EURO 350,00

1. Ausgabe des zweiten Teils apart, erschienen im Winter 1932/33. In seinen letzten Berliner Jahren verfasst, ehe er nach Wien und sodann ins Schweizer Exil gegangen ist. Mit dem Deckelsignet, das in allen drei Bänden der Buchausgabe verwendet wurde, hat E.R. Weiss versucht, alle Buchstaben des Namens 'Musil' unterzubringen. - Gutes Exemplar, Rücken kaum nachgedunkelt.

 

2346B.jpg     2346B2.jpg

 

74     Obst, Erich. Russische Skizzen. Einhundertundvierundsiebzig Abbildungen und eine Karte. Berlin-Grunewald, Vowinckel 1925. 8°. 251 S. 174 Abbildungen auf Tafeln, 1 Karte. OLn. (= Der Weltenbummler). EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe des Reisewerks des deutschen Geographen (1886-1981), der 1924 die Sowjetunion vom Eismeer bis zur Krim und durch den Kaukasus bereist und sich für die weltpolitische Lage im Vergleich mit dem britischen Weltreich interessiert hat. Seltenes Bildmaterial. - Mehnert D 32, S. 12: Eingehende und gründliche Darstellung der politischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten Russlands. Gutes Exemplar.

 

8010B.jpg

 

75     Pabst, Georg Wilhelm - FF Tonfilm-Führer. Das Handbuch der Filmschaffenden. Hrsg. Wilhelm Ritter. Berlin-Dahlem, Theater- und Film 1932 8°. 472 S. mit Abbildungen. OLn. EURO 98,00

1. Ausgabe des seit 1928 erscheinenden, von Leopold Freund begründeten Jahrbuchs, im März erschienen mit enormer Materialfülle. Deckel mit Namensschild 'G.W. Pabst'. Mit sehr zahlreichen Abbildungen von Schauspielern, Schauspielerinnen (hier getrennt), Regisseuren, Architekten, Bühnenbildern und Musikautoren, mit dem Anhang Sänger, Dirigenten, Tänzer und Gesangspädagogen. Nach Aufnahmen von Setzer, Fayer, Lotte Jacobi, Suse Byk, Lore Feininger, Yva (Else Neuländer-Simon), Elli Marcus, Hoppé, Umbo (hier: Umba, Otto Umbehr) u.a. Mit Gesamtregister. Lizzi Waldmüllers, Ellen Schwanneke Adressen handschriftlich korrigiert. Bilder von Alexander Granach, Fritz Grünbaum, Lotte Lenya u.a. 1931 hatte Pabst, hier nicht vertreten, die Verfilmung der Dreigroschenoper von Bertolt Brecht und Kurt Weill abgeschlossen. - Gutes Exemplar.

 

8003B.jpg

 

76     Pauli, Hertha. Toni. Ein Frauenleben für Ferdinand Raimund. Roman. Wien, Zsolnay 1936. 8°. 297 S. OLn. OUmschl. (Rudolf Geyer). EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe ihres ersten Romans. Pauli (1906-1973), Schwester des Nobelpreisträgers Wolfgang Pauli, war eng mit Walter Mehring und Ödön von Horváth befreundet und mit Joseph Roth im Exil bekannt. Nach der Trennung von Horváth, der einem Heiratsbetrug zum Opfer gefallen war, begann sie, biographische Romane zu schreiben, hier über die dramatische Verbindung Raimunds mit Antonie Wagner. - Gutes Exemplar, selten.

 

3368C.jpg

 

77     philipp, helga. objekte - grafik (Ausstellungskatalog). (Graz) Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum 1974. Breit 8°. (52) S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe des wertvollen Katalogs (Redaktion und Aufsatz Thomas Zaunschirm) der bedeutendsten österreichischen Op Art Künstlerin (1939-2002), der eben eine Ausstellung im Haus Konstruktiv in Zürich gewidmet ist. Den Vorsatz bildet ein Prägedruck auf stärkerem Karton. - Gutes Exemplar.

 

13353C.jpg

 

78     Polgar, Alfred. Fremde Stadt. Oswin. Berlin, Colloquium (1962). Quer 8°. 28 Blatt mit Illustrationen. Illustr. OPp. EURO 58,00

1. Einzelausgabe des Feuilletons von Polgar mit ganzseitigen Karikaturen von Oswin (d.i. Oswald Meichsner), Berliner Zeichner (1921-1985), der auch ein meterlanges Leporello von Berlin gezeichnet hat. BEILIEGT: (Friedrich Torberg, 1908-1979). Eigenhändiges Schriftstück, 1 S. Kl. 8°. mit Auflistung der Buchtitel von Polgar 1908-1962). Der Text war 1928 in Berliner Tageblatt erschienen, später in der Sammlung 'Schwarz auf Weiß', sodann in 'Im Lauf der Zeit'. - Unversehrtes Exemplar.

 

3366C.jpg     3366C2.jpg

 

79     Proust, Marcel. Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. 7 Bände (alles). Frankfurt Zürich, Suhrkamp / Rascher (1957-1962). 8°. OLn. OUmschl. (Hermann Zapf). EURO 180,00

Schönes Exemplar der ersten vollständigen deutschen Ausgabe, die in der Übersetzung von Eva Rechel-Mertens 1953-1957 bei Suhrkamp und Rascher erschienen war (hier eine Mischauflage). I: In Swanns Welt. II: Im Schatten junger Mädchenblüte. III: Die Welt der Guermantes. IV: Sodom und Gomorra. V: Die Gefangene. VI: Die Entflohene. VII: Die wiedergefundene Zeit. Die Umschläge, auf denen nur Suhrkamp genannt wird, versammeln Stimmen zum Werk von Rudolf Hartung, Theodor W. Adorno (Vielen Franzosen gilt Proust für 'deutsch') u.a. - Gutes Exemplar, leichte Gebrauchsspuren.

 

8084B2.jpg

 

80     Riemerschmid, Werner. Unternehmen Holzpferd. Aus den Memoiren des unpopulären Generals Th. Wien, Bergland (1957). 8°. 93 S. OPp. mit Rücken- und Deckelschild. (= Neue Dichtung aus Österreich 31). EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe, im Original-Cellophanhemd. Mit eigenhändiger Widmung des bedeutenden Literaturförderers (H.C. Artmann, Wieland Schmied) und Radiomannes (1895-1967) an den Kollegen Johann Gunert (1903-1982), der eben einen Förderungspreis erhalten hatte, im Erscheinungsjahr. - WG 17. Rücken oben leicht bestoßen.

 

13352C2.jpg     13352C.jpg

 

81     Rilló, Richard (d.i. Richard Loebl). Die Solchene. Biographien bedeutender Mitmenschen. Illustriert von Karl Rob. 11.-20. Tsd. Wien, Rob-Verlag (Verlag 'Der Faun') (1919). Breit kl. 8°. 58 S. mit Illustrationen. Zweifarbig illustrierte OBr. EURO 70,00

Enthält neben der Titelgeschichte: Die Insulanerin / Das Flugerl. Mit Friedrich Hollaender war Rilló an den Liedtexten im 'Blauen Engel' (Sternheim/Dietrich, Nimm dich in acht vor blonden Frauen) beteiligt. Rob/Robitsek/Robitschek (1891-nach 1952) war Karikaturist und erfolgreicher Verleger nacktkulturellen Lesestoffs. - Gutes Exemplar, selten.

 

8056B.jpg

 

82     Rössing, Karl - Balzac, Honoré de. Jesus Christus in Flandern. Mit 12 Holzschnitten von Karl Rössing. Potsdam, Gustav Kiepenheuer 1921. Gr. 8°. 27 S. 8 Bl. OHLn. (= Die Graphischen Bücher 6). EURO 98,00

Erstdruck der deutschen Übersetzung (Gerhart Haug), mit den 8 ganzseitigen Holzschnitten und 4 Holzschnitten im Text. Deckelvariante: dunkelbrauner Papierbezug, Deckelschild orange mit schwarzem Aufdruck (dieses leicht berieben). - Gutes Exemplar.

 

3363C2.jpg     3363C.jpg

 

83     Ryslavy, Kurt. Formen mittlerer Komplexität gewinnen unsere Aufmerksamkeit / Vormen van gemiddelde complexiteit trekken onze aandacht. Bruxelles, Brachot 1989. 23 x 25 cm. 14 Blatt mit Abbildungen und Faksimiles. OBr. EURO 68,00

Eines von 500 Exemplaren dieses deutsch-niederländisch-französischen Katalogs des aus Langenzersdorf stammenden, der vorübergehend mit Franz West gearbeitet hatte. Texte von Esther Schipper u.a. Fotos von Inge Wögenstein u.a. Bilder zeigen Weinflaschen, Eddy Merckx und König Boudewijn u.a. - Unaufgeschnitten, schönes Exemplar, Vorsatz 2001 eigenhändig signiert.

 

8129B.jpg     8129B2.jpg

 

84     Schiffbau / Eisenbahnbau - Maschinenbau und Elektrotechnik. Atlas technischer Modelle. 8 zerlegbare, zum Teil bewegliche Modelle von Maschinenbau und Apparaten sowie das Modell eines Kriegsschiffes und eines Torpedobootes nach neuestem ... Material bearbeitet von M. Mastaglio, W. Häntzschel, Fritz Feiler, F. Fritzsche ... Berlin, Dochow um 1910. Quer Gr. 4°. 9 Tafeln. Leinen der Zeit. EURO 380,00

Privates Sammelwerk mit 8 Tafeln (mit 10 Stücken; ursprünglich waren 46 geplant): Gleichstrom-Erzeuger / Differential-Seilbogenlampe / Receiver-Compound-Lokomotive / Compoundlokomotive und Platten-Feder-Manometer / Körtingscher Gasmotor / Spiritus Glühlichtlampe und Acetylengasapparat / S.M. Linienschiff 'Brandenburg' / S.M Torpedoboot 'V.' (letztere jeweils doppelseitig). Mit ausführlichen Beschreibungen im beiliegenden Text. 1 Farbtafel. - Kanten geplatzt, Tafeln unversehrt und etwas stockig. Wertvoll.

 

 

8127B.jpg

 

 

8127B2.jpg

 

 

85     Schmatz, Ferdinand. Ideation. (Wien, Heimo Zobernig / Galerie Pakesch 1987). 8°. 14 S. OBr. EURO 58,00

Dieser Text von Schmatz erschien in der Gestaltung von Heimo Zobernig während dessen Ausstellung im März 1987 in beiden Galerien von Pakesch (Ballgasse und Ungargasse). - Schönes Exemplar, selten.

 

6360B.jpg

 

86     Schönberg, Arnold. Lied (Sprich nicht immer von dem Laub, von Stefan George, opus 15). Faksimile des Autographs. IN: Die Fackel Nr. 300. Wien Berlin, Verlag 'Die Fackel' 9. April 1910. 8°. S. 9 (insgesamt 32 S.) OBr. EURO 68,00

'Mit der Komposition der ... Gedichte aus dem Buch der hängenden Gärten ... brach Schönberg durch zur neuen Musik' (Theodor W. Adorno). Erstdruck, abgebildet in Nuria Nono-Schoenberg, AS. Klagenfurt 1998, S. 107. In diesem Heft, Abschluss des IX. Jahrgangs, einem der letzten, die noch mit fremden Beiträgen bestritten wurden, finden sich Erstdrucke von Peter Altenberg, Widmung (Sommerabend in Gmunden), Adolf Loos, Aufruf an die Wiener (Verdienste von Karl Lueger als Schutzherr der Karlskirche u.a.) und Aphorismen von Kraus 'Pro domo et mundo'. - Unversehrtes Exemplar.

 

8099B.jpg     8099B3.jpg

 

87     Skisport - Bilgeri, Georg u.a. Zwanzig Jahre Österreichischer Ski-Verein. Festschrift, anläßlich des zwanzigjährigen Bestandes. Herausgegeben vom österreichischen Ski-Verein. Wien, Selbstverlag 1912. 8°. 162 S. mit zahlreichen Abbildungen nach fotografischen Aufnahmen. OKt. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe der seltenen, materialreichen Schrift über die Pionierzeit des Skisports in der Steiermark, in Wien, Niederösterreich, den Tauern und über technische Angelegenheiten. Titelbild mit Portrait und Schriftfaksimile von Fridtjof Nansen. Beiträge von Felix Schmal, Toni Schruf u.a. - Gutes Exemplar.

 

7992B.jpg

 

88     Streicher, Gustav. Traumland. Märchendrama in drei Akten. Weimar, Gustav Kiepenheuer 1913. 8°. 158 S. OPp. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe. Streicher (1873-1915), ein aus dem Innviertel stammender, früher Förderer von Georg Trakl (Streichers Freundin Ann Rubner spielte in 'Totentag', dem Stimmungsbild im Stadttheater Salzburg 1906 die Grete, Namensgleichheit mit Trakls Schwester), zog mit ihm 1908 nach Wien. Das Stück wurde 1913 am Wiener Volkstheater uraufgeführt. Er starb früh an Tuberkulose. - Gutes Exemplar, selten.

 

8078B.jpg

 

89     Tornquist, Jorrit. Jorrit Tornquist (Ausstellungskatalog). Farbe, Empfindung, Gefühlsraum. Graz, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum 1973. Breit Gr. 8°. 72 S. mit Abbildungen. OBr. EURO 28,00

1. und einzige Ausgabe, teils mit ganzseitigen, farbigen Abbildungen von Werken des 1938 geborenen, in Italien lebenden Künstlers, Vorwort Wilfried Skreiner. - Gutes Exemplar.

 

8063B.jpg

 

90     Trier, Walter. Triers Panoptikum. 20 farbige Kunstblätter nach Originalen von Walter Trier. Berlin, Dr. Eysler & Co (1922). 4°. (2), S. 20 Tafeln. Illustr. OHLn. EURO 98,00

1. Ausgabe der seltenen, ersten Monographie mit den 20 Bildern und der autobiographischen Skizze (spätere Bindequote nur 16 und ohne Text). - Hatry 93; Lang 12; Doderer III, 562. Locker, Ecken, wie meist, etwas bestossen, zweimal im Falz gestärkt, ein Textblatt mit kleinem Loch ohne Textverlust.

 

8082B.jpg     8082B2.jpg

 

91     Tschichold, Jan - Drechsler, Hermann. Aus der Werkstatt der Natur. Gemeinverständliche Einführung in die Naturwissenschaften. Berlin, Verlag der Büchergilde Gutenberg 1930. 8". 203 S. mit Abbildungen. OLn. EURO 30,00

1. Ausgabe, mit Abbildungen nach Fotografien des bedeutenden, radikalen thüringischen Journalisten und Lokalpolitikers (1876-1951), der das KZ Buchenwald überlebt hat. Typographie und Einband von Jan Tschichold. - Gutes Exemplar.

 

3367C.jpg

 

92     Wagner, Otto, Camillo Sitte u.a. Schmid, H(einrich). Steinmetz-Arbeiten im Hochbau. Vorlageblätter zum Gebrauche an gewerblichen Lehranstalten. (I.) und Zweiter Theil (alles). (I) Zweite Auflage. Wien, Carl Graeser 1895-1901. 2°. 27 und 20 Tafeln. OHLn-Mappen. EURO 250,00

Die beiden Mappen des Vorlagenwerks für gewerbliche Lehranstalten. Die lithographierten, teils farbigen Tafeln zeigen den Sockel der Länderbank (Wagner), Sockel des k. Stiftungshauses (Friedrich Schmidt), Sockel Universität (Heinrich Ferstel), Sockel Schottenring 21 (Helmer & Fellner), Fenster Akademie Schillerplatz (Theophil Hansen), Kirche Kreutzen (Sitte) / Quaderformen (Wilhelm von Doderer, Wielemans, Förster u.a.), Fenster Hofburg (Hasenauer), Fenster Museum Kunst und Industrie (MAK, Ferstel), Hofburgtheater (Hasenauer), Schornsteinaufsatz Schloss Waidhofen (Schmidt) u.a. Ohne Text. Je 3 Schließbänder. Schmid (1855-1928) war Professor an der Staatsgewerbeschule, sein gleichnamiger Sohn, Schüler von Otto Wagner, hat bedeutende Gemeindebauten in Wien errichtet. - Gutes Exemplar.

 

3369C.jpg     3369C2.jpg

 

93     Wagner, Richard. Eigenh. Brief m.U. Luzern 9.5.1868. 1 S. 8°. EURO 3.500,00

An das "Liebe Fräulein", die sog. Putzmacherin Bertha Goldwag, die 1863 bis 1871 in Wien für Garderobe und Ausstattung des Komponisten gesorgt hat. "Hier schicke ich Ihnen für jetzt, was ich gerade entbehren kann ... nur habe ich v o r dem Herbst selbst meine Noth mit dem Geld!". Dies ist der letzte Beleg des Briefwechsels, der abgedruckt, beschrieben und besprochen ist in Daniel Spitzer, 'Briefe Richard Wagners an eine Putzmacherin', Wien 1906, S. 85. Mit dem kleinen Stempel der Österreichischen Nationalbibliothek, die dieses Stück nach der Beschlagnahme durch die Gestapo 1938 mit der Sammlung und Bibliothek von Valentin Rosenfeld (1886-1970) beherbergt und 2003 an die Erben restituiert hat. Rechtsanwalt Rosenfeld hatte 1905-1907 Vorlesungen von Sigmund Freud besucht, war 1924 mit Rudolf Olden Verteidiger Hugo Bettauers und nach dem Krieg befreundet mit Wieland und Nike Wagner. - Papierbedingt etwas gebräunt.

 

3602B.jpg

 

94     - Mack, Dietrich [Hrsg.]. Der Bayreuther Inszenierungsstil. (1876-1976). München, Prestel, (1976). 4°. 482 S. Abbildungen. OLn. OUmschl. (= Arbeitsgemeinschaft 100 Jahre Bayreuther Festspiele 7). EURO 120,00

1. und einzige Ausgabe der unentbehrlichen Dokumentation. Sehr schönes Exemplar.

 

4876B.jpg

 

95     Wassermann, Jakob. Der Geist des Pilgers. Drei Erzählungen. Wien Leipzig München, Rikola 1923. 8°. 197 S. OHLn. EURO 30,00

1. Ausgabe der zwei historischen Geschichten und der kurzen, zeitgeschichtlich und literaturhistorisch bedeutsamen Erzählung eines Tiers im Käfig zur Zeit der Revolution um 1919. - WG 35. Etwas unfrisch.

 

8083B.jpg

 

96     Weiss, Konrad. Die cumäische Sibylle mit Steinzeichnungen von Karl Caspar. München, Georg Müller 1921. 4°. 100 S. illustriert. Illustr. OPp. EURO 120,00

1. Ausgabe der frühen Gedichte von Weiss, mit der kolorierten Lithographie auf dem Deckel und den 8 ganzseitigen Original-Lithographien, eines von 500 numerierten Exemplaren. Caspar (1879-1956) gehörte mit Alexej Jawlensky, Paul Klee u.a. zur Neuen Münchener Secession. - Etwas berieben, Rückenkanten leicht beschädigt.

 

3364C.jpg

 

97     West, Franz. Legitime Skulptur (Ausstellungskatalog). Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum. Graz, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum 1986. 8°. [22] S. mit Abbildungen. OBr. EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe des mit Gerti Draxler erarbeiteten Katalogs, mit Beteiligung von Peter Pakesch und Ferdinand Schmatz, Vorwort Wilfried Skreiner. Die Fotos der Stücke stammen von Friedl Bondy und Wolfgang Woessner. - Schönes Exemplar, wichtig und selten.

 

3935A.jpg

 

98     Wien um 1900 - Klekler, Karl. Festschrift zum 50. Jahresbericht der Schottenfelder k.k. Staats-Realschule im VII. Bezirke in Wien. Für das Studienjahr 1900-1901. Wien, Selbstverlag 1901. Gr.8°. 177, 32 S. mit Abbildungen, 1 Tafel. Illustr. OKt. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe, mit wissenschaftlichen Beiträgen von Karl Strasser (Zeichnen), Karl Rothe (Chemie), Moriz Kuhn (Geschichte) u.a. nebst Schülerverzeichnis (Slatin Pascha, Johann Backhausen, Victor Tilgner, Oskar Laske u.a.). Dem Lehrkörper gehörte auch Franz Cizek an. Beiliegt Theodor Vernaleken. Ein Rückblick. 3 S. auf Bütten. Sonderdruck mit Erinnerungen des (damals) einzig noch lebenden Gründers dieser Schule. Schöne Festschrift von Österreichs ältester Realschule. - Gutes Exemplar in der Originalgestalt.

 

39B.jpg

 

99     (Zobernig, Heimo). Ausstellungskatalog. Köln, Galerie Borgmann-Capitain 1986). 8°. (16) S. Abbildungen schwarz und rot. OBr. (schwarz ohne Text). EURO 68,00

Schönes Exemplar des textlosen Katalogs in glänzenden, schwarzen Deckeln (diese mit geringen Lagerspuren), mit Anordnungen von roten Punkten auf schwarzem Grund. Siehe Nr. 85.

 

6354B.jpg

 

100   Zörner, H(ans). Das Agrarexperiment Sowjetrusslands. Berlin, Parey 1933. 8°. 30 S. Illustr. OBr. EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe. Deckel mit serieller Illustration (Traktorenketten).

 

13340C.jpg

 

 

 

 

GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email selfritsch@aon.at

www.selfritsch.at UID: ATU 12 88 47 07