GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT BERNHARD STEINER

SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email fritsch@austriadrei.at

www.selfritsch.at UID: ATU76851907

 

 

AUSTRIA DREI – NOVEMBER / DEZEMBER 2022

 

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Container enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Schild, draußen, Straße enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 

1       Musil, Robert. Der Mann ohne Eigenschaften. 3 Bände. Berlin, Rowohlt 1930 und 1933 (1932); Lausanne, Imprimerie Centrale 1943. 8°. 1 Portrait, 2 Tafeln, 1075, 608, 462 S. OLn., Band 3 mit OUmschl. (alle E.R. Weiß). EURO 3.800,00

Das komplett seltene Hauptwerk in ersten Ausgaben, der letzte Band von Martha Musil im Exil aus dem Nachlass herausgegeben. Walter Benjamin fand hier die neue Bilderflut aus den Zeitschriften in Wortkunst übertragen, Elias Canetti konnte sich 1935 an der Lektüre der ersten beiden Bände nicht ersättigen. - Sehr gutes Exemplar, eine Rückenkante von Band 1 leicht berieben, der Umschlag von Band 3 an den Kanten unmerklich restauriert. - WG 10; DEA 4218.

 

Ein Bild, das Text, Schild, Container, Kasten enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 

     

 

2       (Arbeiter Illustrierte Zeitung) - Sichel und Hammer (Sowjet-Russland im Bild. II. Jahrgang). Internationale Arbeiter-Zeitung. Herausgegeben von der Internat. Arbeiterhilfe für Sowjetrussland. Deutsche Ausgabe. Red. Willy Münzenberg. Nr. 5, 6 und 10. Berlin, Friedrichstadt-Druckerei 1923. 2°. Je 8 bis 12 S. Illustr. OBr. EURO 750,00

Drei Hefte des seltenen Vorläufers der AIZ. Nummer 5 mit dem Schwerpunkt 'Fünf Jahre Bildungsarbeit in Sowjetrußland' ('Die russische Kunst der Gegenwart'), Nummer 6 'Märzstürme' (Geburtstag Karl Marx); Abbildungen Kindertheater Moskau, Bilder von Ermolajewa, Schestopalowa, Tatlin u.a. im Beitrag von Lunatscharski, Erich Mühsam, Upton Sinclair u.a. Karikaturen von Karl Holtz, Münzenberg über 'Eine neue Ruhrbesetzung' (über Rosi Wolfstein), weiters Beiträge von Alfons Paquet, Axel Eggebrecht, Max Barthel (über den Stummfilm 'Polikuschka') - Exemplare mit Bugfalten, papier- und lagerbedingt an den Rändern leicht beschädigt.

 

    Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

3       Arbeiter Illustrierte Zeitung (AIZ) - VII. Jahrgang 1928, Nr. 4. Berlin, Neuer Deutscher Verlag. Willi Münzenberg (1928). 2°. 15 (1) S. Illustr. OUmschl. (Max Pallenberg als Schwejk / Erwin Piscator). EURO 100,00

Mit dem Beitrag von Johannes R. Becher über Zensur (seine Frau Lilly war später maßgebliche Redakteurin der Zeitschrift) und zwei Abbildungen der Uraufführung von Bertolt Brecht, Mann ist Mann in der Berliner Volksbühne. - Willmann, Abb. 64. Kaum fleckig, keine Faltspur.

 

Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

4       - XII. Jahrgang 1934, Nr. 1. Fotomontage JOHN HEARTFIELD: Ab 1. Januar neue Briefmarken im Dritten Reich. Prag, Paul Prokop 4. Januar 1934. 4°. 15 (1) S. Illustr. OBr. EURO 180,00

Mit dem Beginn des Romans 'Ein Mann tritt aus der Reihe' von Walter Schönstedt (wohl als 'Auf der Flucht erschossen' bei Carrefour, geleitet von Lilly Becher). Er (1909-1961) war im amerikanischen Exil beteiligt an der Gründung des 'Ruf' von Alfred Andersch und Hans Werner Richter. - Evans 1/34; nicht bei Bartsch. Unversehrt, eine schwache Faltspur.

 

Ein Bild, das Text, Zeitung, Person, Personen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung   

 

5       - XIII. Jahrgang 1934, Nr. 5. Fotomontage JOHN HEARTFIELD: Arbeiterführer des Dritten Reichs oder: Der Bock als Gärtner. Prag (Selbstverlag) 1. Februar 1934. 4°. S. (65)-80. Illustr. OBr. (Georgi Dimitroff noch immer im Kerker). EURO 180,00

Mit Beitrag von Ludwig Renn 'Von den Grünen - zu den Roten'; Ben Zwi, Unruhiges Palästina (Jizchak Ben Zwi, 1884-1963, war später der zweite Staatspräsident Israels). - Evans 5/34; nicht bei Bartsch. Unversehrte Exilnummer mit schwacher Faltspur.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Person, alt, Gruppe enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

6       Alexander, Elisabeth. 12 Spruchbandmonate (fingierter Abreisskalender). Mit 12 Linolschnitten von Axel Hertenstein. (Pforzheim) Harlekin Presse (1977). Schmal 2°. [13] Blatt mit Lederschlaufe. EURO 35,00

Eines von 400 numerierten Exemplaren, von Dichterin (1922-2009) und Druckkünstler (geb. 1937) eigenhändig signiert. - Gutes Exemplar, minimal lichtrandig, seltener.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

7       Allentsteig - Krenn, Ernst. Geschichte der Stadt Allentsteig. Allentsteig, Verlag der Stadtgemeinde (1948). 8°. 133, IX S. Abbildungen, 1 Karte. OPp. EURO 88,00

1. und einzige Ausgabe der seltenen Schrift mit gutem Bildmaterial über diese Stadt im Waldviertel, am Rand des großen Truppenübungsplatzes gelegen, der im Dritten Reich entvölkert worden ist. Am Teichdamm steht heute eine Skulptur von Valie Export. - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

8       Altenberg, Peter. Vierseitiges Werbeblatt zur Auswahl aus seinen Büchern von Karl Kraus. Wien, Schroll (1932). Kl. 8°. EURO 58,00

Die Auswahl enthielt auch die Rede von Kraus am Grabe Peter Altenbergs. Mit großen urheberrechtlichen Verrenkungen ist es gelungen, diesen Titel außerhalb des S. Fischer Verlags unterzubringen, mit Hilfe von Franz Glück, der damals bei Schroll angestellt war und auch das Werk von Adolf Loos betreut hat. Schöne faksimilierte Signatur Altenbergs. - Selten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

9       Andre, Carl - (Weiermair, Peter). Carl Andre. (Innsbruck, Galerie Krinzinger 1973). 8°. 3faches Faltblatt mit montierter Abbildung (Entwurf Weiermair). EURO 78,00

Zur ersten Ausstellung Andres im 'forum für aktuelle kunst' der Galerie erschienen, mit Abbildung der '14 Pieces of Steel' aus der Sammlung Knust. - Sehr gutes Exemplar dieses frühen Dokuments der Konzeptkunst in Österreich.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

10     (Andrian-Werburg, Victor Franz von). Oesterreich im Jahre 1843. Hamburg, Hoffmann & Campe 1843. 8°. 206 S. OKt (grün), schwarz bedruckt. EURO 88,00

1. Ausgabe der seltenen Schrift, im selben Jahr wie der zweite Druck des Hauptwerks 'Oesterreich und seine Zukunft' (hier dessen 3. Auflage angezeigt neben anderen Verlagsprodukten). In der Originalgestalt sehr selten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

11     Aratym, Hubert - (Grünauer, Peter, Hrsg.). Aratym (H. C. Artmann, Konrad Bayer, Cathy Berberian, André Heller, Peter Pongratz, Gerhard Rühm, E.C. Wong). Wien, Edition Maioli (1976). 4°. 21 Farbabbildungen und die Texte auf Bütten. OKt. mit blindgeprägtem Deckel. EURO 180,00

Mit zwei signierten Original-Lithographien. Die Auflage betrug insgesamt 550 Exemplare (in vier Einband-Varianten, die so wie angegeben wohl nicht ausgeführt worden sind). Das anspruchsvolle, bei Brüder Rosenbaum gedruckte, erste Projekt der Edition des Buchbinders Peter Grünauer, Typographie Christine de Grancy. Das Werk wurde in der Galerie am Graben (Inge Asenbaum) mit Lesungen präsentiert und verkörpert das Verständnis für kunstgewerbliche Erscheinungen im damaligen Wien.

 

    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

12     Auden, Wystan Hugh. Hier und Jetzt. Ein Weihnachtsoratorium. Ins Deutsche übertragen von Gerhard Fritsch. Salzburg, Otto Müller (1961). 8°. 88 S. Illustr. OPp. (Hermann Ober). EURO 30,00

1. Buchausgabe der Übersetzung, zuvor Weihnachten 1960 in der Süddeutschen Zeitung in Auszügen erschienen.

 

 

13     Auerbach, Berthold. Tagebuch aus Wien. Von Latour bis auf Windischgrätz (September bis November 1848). Breslau, Verlag der Schletter'schen Buchhandlung (H. Boas) 1849. Kl. 8°. VI, 227 S. Späterer marmor. Pappband mit Rückenschild. EURO 78,00

1. Ausgabe. In Wien war er auch mit Friedrich Hebbel, Friedrich Bodenstedt und der Schwester des verfolgten Schriftstellers Heinrich Landesmann / Hieronymus Lorm zusammengetroffen. Das Wiener Tagebuch des Vorkämpfers der Emanzipation der Juden wird als Quellenwerk betrachtet. - Goed. NF I, 488, 209, und Fortführung 1/350, 14; Friedländer S. 256; Borst 2333; Marbacher Magazin 36/1985, S. 57; WG 11. Der hintere bedruckte Deckel mitgebunden. Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das suchend, Katze, drinnen, verschwommen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

14     Bauer, Anna. Die Oesterreichische Hausfrau. Ein Handbuch für Frauen und Mädchen aller Stände. Wien, Dirnböck 1892. 8°. 410 S. Illustr. OLn. EURO 120,00

Die seltenere 1. Ausgabe dieses schnell sehr erfolgreichen Handbuchs der Wienerin (Deckel: gewesene Stifts- und herrschaftliche Mundköchin), in dem Behandlung und Konservierung von Fleisch, Würsten, Gemüse, Obst etc. unterrichtet wird, Garten-, Wein- und Hauswirtschaft nicht minder. - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

15     (Bauernfeld, Eduard von). Pia desideria eines österreichischen Schriftstellers. Leipzig, Wigand, 1842. 8°. 93 S. OBr. EURO 98,00

Nicht häufige 1. Ausgabe der ersten anonymen, politischen Schrift des wirksamen Wiener Dichters und Beamten (1802-1890), hier mit seinen frommen Wünschen für Zensur und Pressefreiheit, die Grundlage für eine Petition Wiener Schriftsteller bei Metternich gewesen ist. - Houben 1923, S. 53; nicht bei Mayer, Holzmann/B, Rabenlechner. Verfassername handschriftlich in der Zeit auf dem Deckel. Unbeschnitten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

16     Beda und Florian (Fritz Löhner-Beda / Friedrich Löwy). Pst!! Madame Republik (Theaterplakat). Eine aktuelle Revue in 10 Bildern. Wiener Kammerspiele 23.12.1927. Musik Robert Katscher. 25,5 x 39,5 cm. EURO 180,00

Beteiligt waren weiters Elsie Altmann (Loos), Willy Forst, Fritz Heller, Peter Lorre, Gisela Werbezirk u.a. Während einer späteren Aufführung dieser Satire auf Wiener Persönlichkeiten. 'Es klappert die Zeitung, es schreibt Doktor Bach, und was er drin schreibt, das plappern wir nach.' Ein Besucher sprang auf und brüllte im Saal herum, worauf er abgeführt worden ist. Es hat sich herausgestellt, daß es sich dabei um Hans Prager gehandelt hat, den Ehemann der Dichterin Käthe Braun-Prager, Schwester von Felix Braun. - Schönes Exemplar, rot und schwarz gedruckt. Unversehrt. Sehr selten.

 

Ein Bild, das Text, Zeitung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

17     Bernhard, Thomas. Amras. (Frankfurt am Main) Insel-Verlag (1964). 8°. 78 (1) S. OPp. EURO 180,00

1. Ausgabe, Kapitale geringfügig bestoßen. Mit der Beilage des Verlags (diese mit Gebrauchsspuren), Texte zu Amras und Frost (G. Blöcker / FAZ), die den Klappentext ersetzt, da das Buch ohne Schutzumschlag erschienen ist. Vom Verfasser hoch eingeschätztes zweites Prosawerk. - Minimaler Lichtschatten und Abrieb an den Kapitalen. WG 8.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

18     Bernhard, Thomas. Argumente eines Winterspaziergängers. Und ein Fragment zu 'Frost': Leichtlebig. Hrsg. Raimund Fellinger und Martin Huber. Berlin, Suhrkamp 2013. 8°. 146 S. 2 Bl. OPp. OUmschl. EURO 25,00

1. Ausgabe. Die 'Argumente', Bernhards Zusammenstellung signifikanter Passagen aus 'Frost', für die Veröffentlichung in 'Wort in der Zeit' gedacht, haben sich im Nachlass seines Freundes Gerhard Fritsch gefunden und sind hier erstmals, wie auch das 'Leichtlebig'-Manuskript, veröffentlicht.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

19     Bernhard, Thomas. Auf der Erde und in der Hölle. Gedichte. Salzburg, Otto Müller (1957). 8°. 125 S. Original-Saffian-Plastoflex-Einband (Karl Weiser). EURO 480,00

1. Ausgabe seiner ersten Buchveröffentlichung. In der gleich ausgestatteten Lyrikreihe des Verlags (Außenlektor Gerhard Fritsch), sind auch Bände von Theodor Kramer, Christine Lavant u.a. erschienen.- Dittmar 8. Sehr gutes Exemplar, Deckeltitel tiefrot, Rückentitel durch Lichteinfluss minimal aufgehellt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

20     Bernhard, Thomas. Frost. Roman. (Frankfurt am Main) Insel (1963). 8°. 357 (1) S. 1 Bl. OLn. OUmschl. EURO 750,00

1. Ausgabe seines ersten Romans in einem sehr guten Exemplar mit dem seltenen Umschlag, oben mit kleiner Randläsur, hinten das schöne Portraitfoto im Profil, das Lutz Kleinhans, der Fotograf der FAZ, aufgenommen hatte. Die Niederschrift fand teilweise im Casino Zögernitz statt, gegenüber unserer Buchhandlung in Döbling gelegen, wo auch sein Text 'Die Billigesser' angesiedelt ist. - Dittmar 21.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

21     Bernhard, Thomas. Wittgensteins Neffe. Eine Freundschaft. IN: Freibord Nr. 27, Herbst 1982. Wien, Freibord 1982. 4° Pagina 86-88. Illustr. OBr. EURO 48,00

Erstdruck der Passagen '... Aber wie der Paul mit seiner Verrücktheit schließlich immer rücksichtsloser umgegangen ist ...' und '... Eines Tages machte ich ihm wahrscheinlich unter dem Eindruck eines seiner immer ganz außerordentlichen Lebensberichte ...' aus der etwas später erschienenen Buchausgabe in der Bibliothek Suhrkamp. Außerordentlich selten, verdankt dieser Abdruck seine Realisierung der Nähe Camillo Schaefers zu Wittgenstein und dem Herausgeber Gerhard Jaschke. Schaefer hatte mit Hermann Schürrer und anderen zur Gründungsmannschaft der Zeitschrift gehört. Mit dem Hinweis, daß die Buchausgabe von 'Wittgensteins Neffe' Anfang November bei Suhrkamp erscheinen wird. - Sehr gutes Exemplar, nicht häufig und bibliographisch noch nicht erkannt (Nicht bei Dittmar). Enthält weiters ein Drehbuch von Schaefer mit Susanne Widl, die damals mit Valie Export gedreht hat und deren Gesicht auch den Deckel ziert, Arbeiten von Bernhard Johannes Blume, Leo Navratil, Oswald Stimm, Wolf Vostell, Friedrich Schröder-Sonnenstern, Friederike Mayröcker, Elfriede Gerstl, Hermann Schürrer u.a.

 

Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

22     Bonaparte, Marie. Edgar Poe. Eine psychoanalytische Studie. Mit einem Vorwort von Sigmund Freud. 4 Teile in 3 Bänden (alles). Wien, Internationaler Psychoanalytischer Verlag 1934. 8°. 354 (2); 419 (1); 392 (4) S. mit Abbildungen. Späteres Leinen, die Umschlagvorderseiten jeweils beigelegt. EURO 120,00

1. deutsche Ausgabe, übersetzt von Fritz Lehner. Als Cousine des Herzogs von Edinburgh, sollte sie 1947 an seiner Hochzeit mit Prinzessin Elizabeth Windsor (Queen Elisabeth II.) als Ehrengast teilnehmen. Marie Bonaparte war, mit Eva Rosenfeld, an der Flucht und ersten Etablierung von Sigmund und Anna Freud in London beteiligt. Mit dem wertvollen Personen- und Werkregister und einem Index der psychoanalytischen Begriffe. - Kleiner Eignerstempel auf den Titeln. Schönes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 

23     Born, Nicolas. Oton und Iton. Abenteuer in der vierten Dimension. Bilder von Dieter Masuhr. (Reinbek) Rowohlt (1973). 8°. 55 S. Illustriert. Illustr. OBr. (= rororo rotfuchs 42). EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe seines Jugendbuchs mit comicartigen Zeichnungen von Masuhr, der schon sein erstes Kinderbuch illustriert hatte. - Gutes Exemplar, kleiner Fleck auf dem Deckel, nicht häufig.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

24     Braun, Felix. Laterna magica. Ausgewählte Erzählungen und Legenden. Eingeleitet von Eugen Antoine. Graz, Das Bergland-Buch 1932. 8°. Titelportrait (die Braun-Büste von Gustinus Ambrosi), 325 (1) S. 1 Bl. 3farb. OLn. (Erika Hansen). EURO 58,00

Gutes Exemplar der ersten Ausgabe. – WG 38.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

25     Broch, Hermann. Der Tod des Vergil. Zürich, Rhein-Verlag (1947). 8°. 467 S. OLn. Illustr. OUmschl. (Victor Hammer). EURO 120,00

1. deutsche Ausgabe in Europa, der seltene Schutzumschlag mit Randläsuren und kleiner Fehlstelle; papierbedingt gebräunt. Die Umschlagillustration von Victor Hammer (1882-1968), der vor seiner Emigration in die Vereinigten Staaten eine Malschule in Grundlsee (Archkogl) betrieben hat - als Student war er mit Konrad Mautner und Richard Gerstl befreundet gewesen - fand hier erstmals Verwendung. Mit Besitzvermerk von E(lisabeth) Augustin, Amsterdam in Bleistift. Die 1903 als Elisabeth Glaser in Berlin geborene Schriftstellerin war unmittelbar nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten, gemeinsam mit ihrem aus der Schweiz stammenden Ehemann, dem Germanisten Felix Augustin, nach Amsterdam geflüchtet.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

26     Broch, Hermann. Die Schlafwandler. 3 Bände. München Zürich, Rhein-Verlag 1931-1932. 8°. 4 Bl., 275 S.; 4 Bl., 325 S.; 4 Bl., 545 (1) S. Schwarzes OLn. mit goldgepr. Deckel- und Rückentitel (Emil Preetorius). EURO 580,00

1. Ausgabe der epochalen Romantrilogie in einem nahezu frischen Exemplar. Der 1. Roman: 1888, Pasenow oder die Romantik; der 2. Roman: 1903, Esch oder die Anarchie ; der 3. Roman: 1918, Huguenau oder die Sachlichkeit. - WG 3. Die unbedruckten Rückseiten des Haupttitels mit hs. Widmung "Zum 4. November 1933. - und ich glaube fast, nichts Schöneres schenken zu können" in Band 1, und 2 kurzen Zitaten in den Bänden 2 und 3 (Keiner sieht den andern im Dunkeln, Tu dir kein Leid! denn wir sind alle noch hier!).

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

27     Broch, Hermann. The Death of Virgil. Translated by Jean Starr Untermeyer. (New York) Pantheon Books (1945). 8°. 493 S. OLn. EURO 180,00

1. Ausgabe, erschien noch vor der deutschen im selben Jahr, gleichfalls im Verlag von Helen (und Kurt) Wolff. Thomas Mann war, mit Albert Einstein, Broch bei der Emigration behilflich gewesen. Die Gestaltung des Buches oblag Stefan Salter (1907-1985), dem Sohn von Georg Salter. Die Großeltern der Broch gleichaltrigen Übersetzerin (1886-1970) waren aus Deutschland ausgewandert. - DEA 740; nicht bei WG. Gutes Exemplar, so nicht häufig.

 

    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

28     Brus, Günter. Das Namenlos. Berlin, Selbstverlag (Mitarbeit Frank Dolch) Oktober 1975. 8°. [32] S. (= Die Drossel 14). EURO 150,00

1. Ausgabe des Faksimiles der Handschrift 'geschrieben im Oktober 1975 in Hohengebraching bei Regensburg', auf dem Ansitz seines damaligen Gefährten Arnulf Meifert, der einige seiner Bild-Dichtungen verlegt hat. 'Die Drossel' markiert die Fortsetzung des Periodikums 'Die Schastrommel', dem Organ der Österreichischen Exilregierung, Zentralorgan des Wiener Aktionismus, unter Beibehaltung der fortlaufenden Numerierung (ab Nr. 13). Schönes Exemplar (eines von 500) mit dem Umschlag in zweiseitigem Siebdruck

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

29     Brus, Günter. Frackzwang. Bühnenstück mit Musik in 4 Akten. Altona Hohengebraching, 'Das Hohe Gebrechen' 1976. 4°. [18] S. mit Illustrationen. Illustr. OBr. (Siebdruck) Dornenheftung. EURO 280,00

1. und einzige Ausgabe, eines von 200 numerierten und eigenhändig signierten Exemplaren, im Anhang Wiedergabe der Zeichnungen Brus' als Vorlagen für seine Figuren, deren Paten Johann Nestroy und Fritz von Herzmanovsky-Orlando sind und die im Berliner Exil entstanden sind, herausgebracht von Arnulf Meifert (frühes Zeugnis der Zusammenarbeit mit dem Künstler), der Deckel von Frank Dolch gedruckt. - Nicht häufig.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

30     Brus, Günter. Hohes Gebrechen. (Hamburg-]Altona Hohengebraching, Arnulf Meifert [Selbstverlag] 1976). 8°. 52 S. Illustr. OPp. mit bedrucktem Deckelschild. EURO 98,00

Eines von 350 numerierten und eigenhändig signierten Exemplaren mit Gedichten des Künstlers, der Insel Bücherei nachempfunden. Der 1943 geborene Antiquar und Sammler Arnulf Meifert war mit dem Namen seines Wohnortes Hohengebraching bei Regensburg eine zeitlang für die Herstellung der Bild-Dichtungen des Wiener Aktionisten verantwortlich. Dies ist der Beginn ihrer Zusammenarbeit. - Sehr schönes Exemplar.

 

    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

31     Canetti, Elias. Die Blendung. Wien Leipzig Zürich, Reichner 1936. 8°. 560 S. Zweifarb. illustr. OLn. von Alfred Kubin. EURO 980,00

1. Ausgabe. - Deckel unten mit schwacher Feuchtigkeitsspur, gutes Exemplar dieses zentralen Werkes der österreichischen Literatur, dessen Erscheinen von Hermann Broch und Stefan Zweig gefördert worden ist, was die Einordnung des Letzteren in die Reihe der 'Mediokritäten und Nullen' seiner Zeit durch Canetti nicht verhindert hat. Eines der Modelle für Peter Kien ist der 1929 in Zweig, 'Kleine Chronik' erschienene 'Buchmendel'. Zuvor hatte sich Kubin im Verlag bereits des 'Büchernarren' von Flaubert angenommen.

 

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

32     Carrière, Moriz. Lebensbilder. Leipzig, Brockhaus, 1890. 8°. VI, 470 S. HLn der Zeit. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe, im Rahmen seiner Gesammelten Werke erschienen die zuvor verstreut herausgekommenen Betrachtungen zu Peter Cornelius, Ludwig Börne, Bettina von Arnim, Justus von Liebig (mit seiner Tochter war der Münchener Gelehrte verheiratet), Fichte, Freiligrath u.a. - Gutes Exemplar, ein Nachfahre ist der Schauspieler Mathieu Carrière.

 

Ein Bild, das Karte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

33     Chaldej, Jewgeni. Die Rote Fahne auf dem Reichstag in Berlin am (1.) 2. Mai 1945. Retouchierte Originalaufnahme, Presseabzug um 1946. 17 x 22,7 cm. 8°. EURO 120,00

Chaldejs bekanntes Foto aus der Reichstagsserie der Flaggenhissung vom Dach des Gebäudes. Dramatisiert durch seine Retuschen der Szene durch aufsteigende Rauchwolken, nachträglich in das Bild montiert, und durch Entfernung einer Uhr am Handgelenk eines Soldaten. Uhren waren ein beliebtes Beutestück und auf einem offiziellen Foto der letzten Kriegstage nicht erwünscht.

 

Ein Bild, das Text, draußen, Waffe, Dampf enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

34     Coop Himmelblau - Winkler, Gert. Café Potemkin (Fotografie). Originalabzug (Silbergelatine), verso Fotografenstempel. (Wien 1974). 31 x 20,5 cm. EURO 180,00

Schönes Dokument der frühen Ausstellung der avantgardistischen Architektengruppe, hier teilweise abgebildet das Projekt 'Kulisse' (Teil von 'Das Strassenzimmer' = Schönlaterngasse). Neben Wolf D Prix und Helmut Swiczinsky ist Ed Schulz (1942-1998) zu sehen, neben Gert Winkler (1942-2016) damals auch in deren Büro tätig, stehend Michael Pilz. Winkler war später Mitbegründer des 'Wiener' und bei GGK tätig. - Unversehrt.

 

 

35     Crusius, G(ottlob) F(riedrich) Eduard. Der Besuch in Hainthal. Mit 6 Stahlstichen. Hamburg, Hoffmann und Campe 1839. Kl. 8°. 4 Bl. 148 S. Bedruckter OPp. Grünschnitt. EURO 68,00

Hübsche Originalausgabe des in Niedersachsen wirkenden Gottesmannes (1797-1861), der bei Goslar ansässig geworden ist, mit den kräftigen Bildern nach Geissler. Wohl autobiographisches Versepos vom Rand des Harzes. - Gersdorf 24 (1840), 657. Etwas berieben.

 

Ein Bild, das Text, alt enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

36     Dalberg (Wolfgang Heribert) Freyherr von. Der Mönch vom Carmel. Ein dramatisches Gedicht in fünf Aufzügen. Wien, Johann Joseph Jahn 1787. 8°. 120 S. Neutrale Papierdeckel. EURO 68,00

Seltene Wiener Ausgabe, wohl gleichzeitig mit jener in München und Leipzig (Goedeke V, 367,3,8). Der Mannheimer Intendant (1750-1806) ist durch sein frühes Verhältnis zu Friedrich von Schiller bekannt. - Durchgehend etwas stockfleckig.

 

Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

37     Deutsch, Julius. Ein weiter Weg. Lebenserinnerungen. Zürich Leipzig Wien, Amalthea-Verlag 1960. 8° Vorwort Heinrich Studer. 415 Seiten mit einer Textillustration und acht Abbildungen auf Tafeln. OLn., OUmschl. EURO 48,00

1. Ausgabe der bedeutenden Erinnerungen des Schutzbündlers und Spanienkämpfers in einem sehr guten Exemplar. - Nicht häufig.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

38     Dicker-Brandeis, Friedl - Makarova, Elena und Regina Seidmann Miller. Friedl Dicker-Brandeis. Vienna 1898 - Auschwitz 1944. The Friedl Dicker-Brandeis and Children of Terezin' Exhibition (Texte Japanisch). (Tokyo, Fuji Art / Tallfellow/ Every Picture Press, in association with the Simon Wiesenthal Center 2002). 4°. 78 (2) S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 58,00

Die Wiener Künstlerin, Schülerin am Bauhaus, zuvor bei Čižek und Itten in Wien, hatte in Theresienstadt eine Zeichenschule für Kinder gegründet, ehe sie in Auschwitz ermordet worden ist. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

39     Didion, Joan. Miami. New York London u.a. Simon und Schuster (1987). 8°. 238 S. OHLn. OUmschl. (Koppel & Scher). EURO 48,00

1. Ausgabe ihrer wertvollen Arbeit über das kubanische Exil in Florida, deutsch nicht erschienen. Die amerikanische Journalistin (1934-2021) wird langsam im deutschen Sprachraum entdeckt. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

40     Dunder, Wenzeslaw Georg. Denkschrift über die October-Revolution in Wien. Darstellung aller Ereignisse ... Wien, Schaumburg (Selbstverlag) 1849. 8°. 908 S. in 3 Bänden. Etwas spätere marmor. Pappbände mit blauem Rückenschild. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe des Standardwerks in dieser Form (das Titelblatt unserer Ausgabe wurde später mit jenem das hier für die 3. Auflage vorliegt ausgetauscht; es handelt sich um ein Lieferungswerk, nur hier mit dem ursprünglichen 'Vorbericht' und dem späteren in Teil 3). - Mayer (I) 643; Eckl IV, 445; Gugitz I, 514. Titelblatt mit kleinem Stempel von Julius Klieber. Rücken etwas berieben, sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, gefüttert enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

41     Edschmid, Kasimir (1890-1966). Brief mit eigenhändiger Unterschrift. Darmstadt Park Rosenhöhe 2.12.1965. 1 S. Gr. 8°. EURO 58,00

Bewirbt sich bei Hans-Eberhard Friedrich in der 'Welt der Literatur' "als sogenannter Kenner" zur Besprechung des Buches von Paul Raabe über die expressionistischen Zeitschriften. Mit Empfangsnotiz "hat [Hans] Wolffheim". - Gelocht.

 

 

42     Falco - Votavafoto. 'Gold' für Falco (Pressefoto). Falco mit seiner Grazer Freundin Isabella (Vitkovic), verso Agenturtext. Gelatinesilberdruck. (Wien 1985). Gr. 8°. EURO 120,00

Sehr guter Abzug der Aufnahme von Falco (d.i. Johann Hölzel, 1957-1998) mit seiner Freundin Isabella (Vitkovic) auf seiner privaten Feier anlässlich der Goldverleihung für über 500.000 verkaufte Einheiten in der BRD und über 50.000 in Österreich der Produktion 'Rock me Amadeus', sowie der neuen Langspielplatte 'Falco 3', die bei Oswald & Kalb in Wien abgehalten wurde. Nachdem Isabella 1986 die Tochter Katharina Bianca zur Welt gebracht hatte, wurde 1988 in Las Vegas geheiratet, worauf 1989 die Scheidung erfolgt ist. Im Februar hätte Falco seinen 65. Geburtstag gefeiert.

 

Ein Bild, das Person, stehend, Personen, darstellend enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

43     Film - Eisner, Lotte H. Murnau. Der Klassiker des deutschen Films. Velber Hannover, Friedrich (1967). 8°. 147 S. 12 Blatt Abbildungen. Illustr. OKt. (Rolf Wendeler). EURO 48,00

1. deutsche Ausgabe des im Pariser Exil verfassten Standardwerks, später erweitert erschienen. Die Filmhistorikerin war 1974 von Werner Herzog besucht worden, der mit seinem Fußmarsch (Vom Gehen im Eis) ihre Genesung erzwingen wollte. - Gutes Exemplar, aus der Bibliothek des bedeutenden Wiener Filmhistorikers Ludwig Gesek. Nicht häufig.

 

Ein Bild, das Karte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

44     Frank, Heinz. Idol ohne Mensch. Vorwort Hermann Czech. (Wien, Löcker & Wögenstein 1975). 4°. 8 Blatt, davon 2 Abbildungen. OBr. EURO 58,00

Seltener, früher Ausstellungskatalog des Künstlerarchitekten (1939-2020) mit dem schönen Vorwort von Hermann Czech (Mir sind seine Arbeiten zuwider), beide herausragende Persönlichkeiten der Wiener Avantgarde. Das Antiquariat von Erhard Löcker und Walter Wögenstein in der Wiener Annagasse (von Czech eingerichtet) hat eine zeitlang das Werk von Heinz Frank begleitet.

 

 

45     Frankl, Ludwig August (1810-1894). Eigenh. Brief m.U. Wien 3.9.1862. 4 S. 8°. EURO 450,00

An "Sr Hochwürden Herrn Prof. Paul Rath, Museumsdirektor auf Schloß Königswart!". Dieser war, gleich Adalbert Stifter, Privatlehrer von Richard Metternich, dem Sohn des Staatskanzlers. Stifter und Rath hatten um 1845 mit anderen einen literarischen Kreis gebildet (Wien und die Wiener, S. 80), nun Bibliothekar Metternichs auf Königswart bei Eger. Der Sekretär der Israelitischen Kultusgemeinde in Wien und gewesene 1848er hatte das Schloß und seine von Karl Huss, dem letzten Scharfrichter von Eger, Freund Goethes und Romanfigur, gegründete Sammlung besichtigt und freundliche Aufnahme durch die Fürstin erfahren. Zum Dank spendete er für das Museum Stücke, die er von seiner Reise nach Jerusalem im Jahre 1856 (wo er mit Elise von Herz-Lämel eine jüdische Schule gründete) mitgebracht hatte: "Ich fühlte das wärmste Bedürfniß, ein kleines Zeichen meiner Freude zurückzulassen, wie etwa im Alterthum, wenn griechische Wallfahrer einen Götter-Tempel besuchten, oder auch wie moderne christliche, eine Votiv Gabe zu spenden [...] Das Schächtelchen enthält eine silberne Münze der Makbäer [Makkabäer]. Ich habe sie in Jerusalem durch den österr. Generalkonsul Grafen von Pizzamano /: er ruht seit 1860 auf Zion begraben :/ erworben; der Schade, daß die Münze durchlöchert ist, hat sie eben seit mehr als einem Jahrtausende erhalten; sie war an einer Schnur mit mehreren anderen Münzen gereiht, welche die Weiber auf dem Libanon als Stirnschmuck tragen. Die Schnurschürze aus Elefantenleder geschnitten trug eine Negerin am Nile; sie bildete ihren vollständigen Anzug den sie mir in sittlich widrigster Weise vom Leibe weg verkaufte. Sie nahm das Geld und schritt, stolz wie eine Königin, in ihrer ganzen schwarzen Pracht von dannen [...] Das blau-weiße Band (die Nationalfarben des jüdisch-alten-Königreichs) ist das Amulet, von dem ich der geistvollsten Fürstin erzählen durfte. Die jüdischen Frauen in Jerusalem massen mit einem solchen Bande die noch ragende Mauer oder Westwand des alten von Titus zerstörten Tempels und winden wenn sie guter Hoffnung sind dieses Band um den Leib. Das Holz um das es geschlungen ist ist von einem Olivenbaum des Oehlberges und das Siegel ist die Abbildung des Wappens Königs David /: Mage David [Magen David, Schild Davids, Davidstern]:/ mit der ebräischen Inschrift: 'Jeruschalaim.' Ein Seitenstück zu Byrons Talisman"; hofft weiters ein "reichliches Kontingent" an "Drucksachen aus dem J[ahr] 1848" liefern zu können, "wenn ich erst weis(!), was Ihrer Sammlung fehlt". Der verdienstvolle Josef Graf Pizzamano (1809-1860) hatte das erste Konsularamt der Monarchie im Heiligen Land errichtet und als erster die Fahne seines Staates in Palästina gehisst. In seiner Amtszeit wurden das österr. Pilgerhospiz sowie mehrere jüdische Anstalten gegründet und unter österreichischen Schutz gestellt. – Siehe auch Nr. 62.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

46     Frauenlob. Taschenbuch für das Jahr 1837 [3. Jahrgang]. Hrsg. Joh(ann) N(epomuk) Vogl. Wien, Auf Kosten des Herausgebers der Vesta [A. Rokert]. (1836). Kl. 8°. Titelbild (J. Passini) und 6 Kupfertafeln, 1 Bl. 348 S. OPp. mit floralem Schmuck, Goldschnitt. Kanten etwas berieben, Rückenkanten mit Absplitterungen, Aufhängung später verstärkt. EURO 38,00

Mit Beiträgen des Herausgebers, von Christoph Kuffner, Franz Fitzinger u.a. - Köhring 47; Lanckoronski/Rümann 100.

 

Ein Bild, das Text, Möbel, Läufer, Bilderrahmen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

47     Fritz-Eulau, Anneliese. Die Zauberflöte. Ein Jugendroman um Mozart, seine Märchenoper und drei Wiener Kinder von heute. (Wien) Die Buchgemeinde (1956). 8°. 249 S. mit Illustrationen von Oskar Zimmermann. Illustr. OHLn. Illustr. OUmschl. EURO 78,00

Vor dem 200. Geburtstag Mozarts rechtzeitig im Vorjahr bei Globus erschienen. Mit eigenhändiger Widmung der Autorin (1918-1981), als Liesl Eulau an Hans Weigel. Sie war, nach Exil in der Schweiz mit Walter Felsenstein, Leiterin der Russischen Stunde in der Ravag und um 1950 eng mit Gerhard Fritsch befreundet gewesen. - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Schiefertafel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

48     Fronius, Hans. Das Attentat von Sarajewo. Mit einem Vorwort von Dieter Ronte und einem Essay von Johann Christoph Allmayer-Beck. Graz Wien Köln, Styria (1988.) 4°. Titelbild (Holzschnitt von 1938), 123 S. 2 Bl. mit 32 ganzseitigen Illustrationen (1 Faksimile). OPp. Illustr. OUmschl. OKt.-Kassette. EURO 98,00

Eines von 150 Exemplaren der Vorzugsausgabe mit einer num. Originalradierung (der tote Franz Ferdinand, verso Nachlass-Stempel und Signatur der Witwe des Künstlers, Christine / Christin, hier "Christel Fronius"); Mit dem Auszug aus 'Bilderbuch eines Lebens': 'Das Attentat' - seinem Augenzeugenbericht - und den Kreidezeichnungen dazu, die 1986/7 entstanden waren. Kurz vor Erscheinen des Buches, am 21. März 1988 war Hans Fronius verstorben. - Frisches Exemplar, Radierung und Kassette numeriert.

 

Ein Bild, das Text, Buch, alt enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

49     Fronius, Hans. Paraphrasen / Paraphrases. Mit einem Essay von Dieter Ronte / With an Introductory by Dieter Ronte. (Stuttgart Wien) ÖBV - Klett-Cotta (1986). 4°. 85 S. 2 Bl. mit zahlreichen, teilw. farbigen Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 78,00

Eines der 25 römisch num. Exemplare der Vorzugsausgabe außerhalb des Handels (HC) mit der num. und signierten Originalradierung 'Erschießung Kaiser Maximilians von Mexiko, Detail' (nach Edouard Manet). Fronius' Ausflüge in die Kunstgeschichte (Guardi: Venedig, Piranesi und seine geliebten Goya, Ensor [und Einstein] und Kubin) wurden 1986 von Ronte im Museum moderner Kunst im Palais Liechtenstein gezeigt. - Beiliegt ein Blatt mit einem Text von Maria Buchsbaum zur Ausstellung und zum Buch (in englischer Sprache).

 

Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Galerie enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

50     Gironcoli, Bruno - Schuster, Fritz (Pressefotograf). Bruno Gironcoli (1936-2010). Halbfigur im Atelier, lachend. Silbergelatineabzug. (Wien) um 1989. 16,5 x 21,5 cm. EURO 98,00

Inmitten von Teilen einer seiner Großplastiken. - Verso Fotografenstempel.

 

Ein Bild, das Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

51     Gmünd Waldviertel - Pilz, Ignaz. Die Stadt Gmünd in Niederdonau. Aufbau und Entwicklung der Stadt mit anschließender Häuser- und Familiengeschichte über das gesamte Stadtgebiet und die nach Gmünd eingepfarrten Gemeinden. Ausgabe 1935-1938. Gmünd, Selbstverlag (1938). Gr. 8°. 344 S. OKt. EURO 98,00

Gutes Exemplar des seltenen Dokuments, gesammelt und verfasst vom Altbürgermeister und Mühlenbesitzer.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

52     Görner, C. A. Lustspiele. Quedlinburg Leipzig, Gottfr. Basse 1827. 8°. Titel, 148 S. Graue Kartondeckel der Zeit. EURO 58,00

1. Ausgabe der frühen Publikation von Karl August Görner (1806-1884), der als Schauspieler, Textdichter und Theaterleiter (hier aus seinem ersten Jahr in Neustrelitz) eine enorme Wirkung ausgeübt hat. Enthält: Man kann sich irren / Das Lustspiel ohne Titel / Gärtner und Gärtnerin (sein erstes Bühnenstück). - Im Schnitt leicht stockfleckig, fest und gut.

 

Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

53     Goeschl, Roland (1932-2016). Mehrfarbige Faltkarte mit eigenhändiger Grußformel zu Weihnachten und Neujahr (wohl 1971). 10,5 x 21,5 cm. EURO 98,00

Schöne Karte mit dreifarbig gedrucktem Ausschnitt seiner Skulptur. Mit den gedruckten Zeilen: roland goeschl: massen bewegen, berge versetzen. täler zuschütten, steinbrüche aufsprengen. mit der einen zerstören, mit der anderen hand aufbauen. mit granitblöcken würfeln - bildhauer sein. - ja, das ist schön! Der Schüler von Giacomo Manzú und Fritz Wotruba war mit der Künstlerin Ingeborg Pluhar verheiratet.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

54     Grass Hildesheimer Rühmkorf u.a. - Philipp, Peter (Pressefotograf). Günter Grass und Wolfgang Hildesheimer auf dem Podium. Originalabzug (Silbergelatine). Quer 8°. (Graz, Forum Stadtpark 1981). 8°. EURO 98,00

Während des Literatursymposions 'Außenseiter' (Halbprofil Peter Rühmkorf). DABEI: Die Tafelrunde mit Fritz P. Raddatz, Alfred Kolleritsch, Hildesheimer, Grass und Rühmkorf während einer Publikumsmeldung (auch H.C. Artmann und Peter Weibel hatten hier teilgenommen). Quer 8°. Zwei Stück. - Schöne Exemplare, verso Fotografenstempel.

 

Ein Bild, das Text, Person, Menge enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Ein Bild, das drinnen, Person, Raum, Fenster enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

55     Grass, Günter. Aus dem Tagebuch einer Schnecke. (Darmstadt Neuwied) Luchterhand (1972). 8°. 368 S. OLn. Farb. illustr. OUmschl. vom Verfasser. EURO 25,00

1. Ausgabe der reflektierten Aufzeichnungen seiner Wahlkampftour für die SPD (Espede), verknüpft mit Erzählungen von der Vertreibung der Juden in Danzig, August Bebels Taschenuhr u.a. - WG 38.

 

 

56     - Dasselbe. EURO 98,00

Die 2. Auflage (im Oktober des Jahrs der 1. Ausgabe) mit eigenhändigem Namenszug.

 

 

57     Gursky, Andreas - Galassi, Peter. Andreas Gursky. (Ostfildern-Ruit) Hatje Cantz (2001). Quer Gr. 4°. 195 S. mit farbigen Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 98,00

1. Ausgabe, erschien zu seiner Ausstellung im Museum of Modern Art, New York, März bis Mai 2011, auch in englischer Sprache, hier deutsch. Markiert den endgültigen Durchbruch des Fotografen, herausgegeben vom Fotokurator des Museum of Modern Art. Monographisches Werk mit brauchbarer Bibliographie und Chronologie, gibt einen schönen Überblick des Werks seit 1984. - Sehr gutes Exemplar mit nahezu unversehrtem Umschlag (lediglich minimalste Ablösung der Beschichtung am Rand und schwächster Eckabrieb.

 

Ein Bild, das Text, Person, Menge, Gruppe enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

58     Hamerling, Robert. Stationen meiner Lebenspilgerschaft. Hamburg, Verlagsanstalt und Druckerei Actien-Gesellschaft (vorm. J.F. Richter) 1889. 8°. VII, 447 S. OHLdr. EURO 48,00

Seltenere 1. Ausgabe der Autobiographie, noch zu seinen Lebzeiten ausgeliefert. - Gutes Exemplar, Kanten etwas berieben.

 

 

59     Haring / Holzer. Protect Me From What I Want (Plakat). Wien, Festwochen 1986. 84 x 59 cm. Schwarzdruck auf Papier. EURO 280,00

Ausführung des Slogans von Jenny Holzer (geb. 1950) vom Ende der 70er Jahre durch Keith Haring (1958-1990) für die Wiener Festwochen. Schönes Dokument der beiden New Yorker Künstler, ermöglicht von Ursula Pasterk, der späteren Präsidentin und Wiener Kulturstadträtin, Hubert Klocker und Peter Pakesch. Das Plakat weist auf die Riesentafeln mit Schriftbildern hin, die um die Mariensäule am Hof errichtet worden waren. - Oben leicht knittrig, ganz leichter Lichtschatten. Selten.

 

 

60     Hasenhut, Anton - Hadatsch, F. J. Hrsg. Launen des Schicksals, oder: Scenen aus dem Leben und der theatralischen Laufbahn des Schauspielers Anton Hasenhut. Nach seinen schriftlichen Mittheilungen bearbeitet. Wien, Franz Ludwig 1834. 8°. 1 Bl., XIV S. 1 Bl. 320 S. Späteres Leder. EURO 98,00

1. Ausgabe der Erinnerungen des Wiener Volksschauspielers (1766-1841), der die Figur des Thaddädl erfunden hatte und dem hier Huldigungsgedichte von Eduard von Bauernfeld, Ignaz Franz Castelli u.a. dargebracht werden, nebst dem Erstdruck des Gedichts 'Hasenhut' von Franz Grillparzer. - Eckl I, 59 ("sehr selten"); Mayer 4368. Ohne die beiden Bildbeigaben, wertvoll, von Franz Joseph Hadatsch zur Bestreitung des Unterhalts des alternden Mimen verfasst.

 

Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

61     Havel, Václav. Vyrozumění [Die Benachrichtigung]. (Programm der Uraufführung). Praha (Prag), Divadlo Na zábradlí (Theater am Geländer) 1965. 4°. 4 S. original gefaltet. EURO 120,00

Sehr seltenes Dokument des Programms der Uraufführung am 26.7.1965 unter der Regie von Jan Grossman. Das Programm mit seriell gestaltetem Titel, einem der Zeugnisse von Havel als Verfasser visueller Poesie. Druck in Schwarz und Rot. Marie Málkova, die Frau von Grossman, spielte die weibliche Hauptrolle. Der spätere Präsident der Tschechischen Republik und Friedensnobelpreisträger hatte am Beginn seiner Schriftstellerlaufbahn mit seinen am Absurden Theater orientierten Stücken auch im Westen großen Erfolg. Deutsche Uraufführung im Dezember 1965 im Schillertheater, Berlin von Dieter Giesing, eng mit Peter Stein und Gerhard Richter befreundet. - Faltspur.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

62     Hebbel, Friedrich - Kuh, Emil. Biographie Friedrich Hebbel's. Mit dem Portrait von Fr. Hebbel und Emil Kuh und einem Facsimile. 2 Bände. Wien, Braumüller 1877. 8°. VIII, 576; 744 S. HLdr der Zeit. EURO 58,00

1. Ausgabe, nicht häufig (herausgegeben und das letzte Kapitel verfasst wohl von Ludwig August Frankl). - Kanten etwas berieben.

 

 

63     Heller, André - Kloss, Ernst. Pluhar & Heller im Vanilla (Fotografie). Originalabzug (Silbergelatine), verso Fotografenstempel. (Wien 1972). Quer 4°. EURO 120,00

Aufnahme von André Heller und Erika Pluhar (1972) sitzend in ganzer Figur am Lesetisch im (Club) 'Vanilla' in der Strauchgasse, mit Texten von Joseph Roth, H.C. Artmann, Boris Vian, Konrad Bayer und anderen. Hier war eine Mitgliedschaft unerlässlich, nur nachts mit eigenem Schlüssel zu öffnendes Lokal von Willi Hopfinger und Christiane Dertnig mit subkultureller Anwandlung, vorwiegend von einer Wiener Bohème und ihrem Anhang frequentiert, darunter Heinz Frank, Walter Pichler, Ernst Graf, Friedl Kubelka-Bondy, Luigi Blau, Hermann Czech, Karl Iro Goldblat, Edek Bartz, Padhi Frieberger, Daniel Charim, Christian Ludwig Attersee, Sigrun und Gertie Fröhlich, Peter Marquant (Thekenprinz, sein Vater Gerd, ehemals Gefährte von VALIE EXPORT, war in der Galerie Grünangergasse beschäftigt) u.a. Christiane Dertnig ist die Mutter der Künstlerin Carola. Verso Fotografenstempel. Kloss (1919-2002), ein Nachfahre von Erzherzog Karl, hatte sein Atelier im selben Haus wie Elfie Semotan; in diesem großen Haus in der Kolingasse, nahe der Rossauer Kaserne, hat auch Ernst Federn gewohnt.

 

Ein Bild, das Person, sitzend, drinnen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

64     Henckell, Karl. Amselrufe. Zürich, Verlags-Magazin (J. Schabelitz) 1890. 8°. XII, 139 S. OKt. EURO 48,00

Zweite Auflage mit dem Vorwort dazu: "Die 'Amselrufe' wurden sofort nach ihrem Erscheinen im März 1888 auf Grund des 'gemeingefährlichen Gesetzes gegen die Bestrebungen der Sozialdemokratie' für das deutsche Reich verboten". Rücken fleckig.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

65     Hildesheimer, Wolfgang. Mitteilungen an Max über den Stand der Dinge und anderes. Mit einem Glossarium und 6 Tuschzeichnungen des Autors. (Frankfurt am Main) Suhrkamp (1983). 8°. 79 S.. Illustr. OEnglbr. EURO 48,00

1. Ausgabe, mit eigenhändigem, 1986 datierten Namenszug des Verfassers (1916-1991) auf dem Titelblatt. Die zum 70. Geburtstag von Max Frisch (1981) begonnene, schöne Prosa, reflektiert neben Hölderlin, Rilke und unvermeidlichen Griechen auch die späten Maulwürfe von Günter Eich. - WG 52. Schönes Exemplar. Siehe auch Nr. 54.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

66     Höllering, Franz. Die Verteidiger. Roman. Zürich New York Wien, Europa Verlag, 1947. 8°. 397 S. Illustr. OBr. (Werner Gotschke). EURO 68,00

1. deutsche Ausgabe des um 1939 im Exil verfassten Schlüsselromans aus dem Wien von 1934, zuerst auf Englisch 1940 erschienen. Höllering (1896-1968), aus einer Theaterfamilie (seine Schwester Anna war mit Johannes Itten befreundet und mit Georg Kulka verheiratet), war Chefredakteur der Arbeiter Illustrierten Zeitung und mit Bertolt Brecht und John Heartfield Herausgeber der 'Arena' gewesen. - Sternfeld/T 225. Gutes Exemplar. Selten und gesucht.

 

Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

67     Hoerster Solingen - (Recke-Volmerstein, Adalbert, Hrsg.) Die christliche Kinder-Zeitung. Dreizehnter Jahrgang. Heft 1 bis 11. (Düsselthal, Rettungsanstalt) 1843. Kl. 8°. 264 S. mit zahlreichen Holzschnittillustrationen. Pappband der Zeit. EURO 120,00

Die vom Mitbegründer (1791-1878) der Diakonie 1831 gegründete Zeitschrift erschien bis 1868. Sie bringt, neben reich illustrierten christlichen Erbauungsgeschichten, lokale Nachrichten aus Düsselthal und Umgebung des Schlosses Overdyk und aus der weiten Welt. Exemplar mit handschriftlichen Eintragungen von "August Hoerster in Solingen" 1845,1846 und 1847. Hier wurde 1850 die weltberühmte Schmiede für Blankwaffen gegründet. - Vgl. Brüggemann IV, 2549. Nicht bei Estermann. Etwas berieben. selten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung  

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

68     Hoffmann, E(rnst) T(heodor) A(madeus). Sämtliche Werke in fünf Einzelbänden. Hrsg. Walter Müller-Seidel, Friedrich Schnapp. München, Winkler 1963-1969. 8°. OLn. OUmschl. in den bedruckten Original-Schubern. (= Dünndruck-Bibliothek der Weltliteratur). EURO 150,00

Enthält: Die Serapions Brüder, Schriften zur Musik / Nachlese, Späte Werke, Fantasie- und Nachtstücke, Die Elixiere des Teufels / Lebens-Ansichten des Katers Murr. - Sehr gutes Exemplar in den Original-Schubern, Titel mit kleinen Besitzstempeln.

 

Ein Bild, das Text, drinnen, Zeile, gefüttert enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

69     Hoffmann, E. T. A. Briefwechsel. Gesammelt und erläutert von Hans von Müller und Friedrich Schnapp. 3 Bände. München, Winkler (1967-1969). Gr. 8°. 493 (1); 430 (1); 491 (1) S. OLn. OUmschl. EURO 120,00

1. und einzige Ausgabe, wesentlich erweitert gegenüber jener von 1912. Band I: Königsberg bis Leipzig 1794-1814 / Band II: Berlin 1814-1822 / Band III: Nachträgliches - Urkunden - Anzeigen - Offene Briefe - Amtliche Briefe - Die Affäre des Meisters Floh - Testament - Tod und Begräbnis - Der Nachlaß und die Hinterbliebenen - Stammtafel - Register zu allen Bänden. - Kleiner Eignerstempel auf dem Titelblatt. Sehr gutes Exemplar des Standardwerks, unentbehrlich für die Hoffmannforschung und das Kulturbild einer ganzen Epoche (Kotzebue, Jean Paul, Zacharias Werner, Ludwig Tieck, Clemens Brentano, Chamisso, Pückler u.a., nebst Beethoven, Weber und Spohr). Mit den Umschlägen seltener.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

70     Hoffmann, E. T. A. Das Kreislerbuch. Texte, Compositionen und Bilder. Zusammengestellt von Hans von Müller. Leipzig, Insel 1903. 8°. Frontispiz, XLIX, 391 S., 2 Tafeln und 12 S. gef. Notenbeilage (Klavierauszug von Hans Pfitzner). Illustr. OPp. EURO 78,00

1. Ausgabe der gesammelten Kreisleriana, die Deckel mit den Hoffmannschen Zeichnungen. - WG 28. Rückenkanten leicht berieben, Kopf stärker bestoßen.

 

Ein Bild, das Text, Zeichnung, Bilderrahmen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung  Ein Bild, das Text, Möbel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung  Ein Bild, das Text, alt, Zeichnung, Bilderrahmen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

71     Hoffmann, Josef (1870-1956). (Deckelschale). Entwurfszeichnung, aquarelliert auf kariertem Papier, monogrammiert. 21 x 28,5 cm. EURO 1.800,00

Schöner Entwurf des bedeutenden Architekten der Wiener Moderne eines für ihn typischen Tafelgeschirrs Anfang der 20er Jahre, mit dem letzten großen Lebenszeichen für die Wiener Werkstätte.

 

 

72     (Hoffmann, Josef). L'Autriche à l'exposition internationale des arts décoratifs et industriels modernes Paris 1925. Guide. Vienne, La Commission executive 1925. Breit 8°. 59 (1) S. 34 Tafeln. Farb. illustr. OBr. von Dagobert Peche. EURO 650,00

1. und einzige Ausgabe dieses Dokuments der Zusammenarbeit zwischen Hoffmann, Peter Behrens, Josef Frank und Oskar Strnad für die Ausstellung in Paris, deren Gesamtkonzept Hoffmann entworfen hatte. Sein Pavillon hier auf 3 Falttafeln, die auch die Platzierung des Cafés von Josef Frank zeigen, wie auch die Halle für Glas und Metall von Behrens und den zentralen Standort der Skulptur von Anton Hanak. Die Tafeln zeigen Arbeiten von Hoffmann, Franz von Zülow, Maria Strauss-Likarz, Hugo Gorge, Peche, Vally Wieselthier, Paris Gütersloh, Emmy Zweybrück-Prochaska, Grete Salzer, Mathilde Flögl u.a., von der Wiener Werkstätte, von Augarten, Goldscheider, Gmundner Keramische Werkstätten u.a. ausgeführt. Mit eigenhändiger Widmung des Herausgebers Hugo Winkler (Winkler & Schindler) an den "Bürgermeister und Landeshauptmann Karl Seitz" (1926). - An dieser umfassenden Präsentation waren hunderte damals und oder heute namhafte Künstler und Firmen beteiligt, so hat, zum Beispiel, Friedrich Kiesler die Arrangements der Theaterabteilung im Grand Palais vorgenommen. - Ganz leichte Gebrauchsspuren.

 

Ein Bild, das Vorhang, Möbel, drinnen, Zeichnung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

73     - Sekler, Eduard F(ranz). Josef Hoffmann. Das architektonische Werk. Monographie und Werkverzeichnis. (Salzburg Wien) Residenz (1982). 4°. 539 S. mit zahlreichen Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. OSchuber. EURO 120,00

Die 1. Ausgabe des Standardwerks über den nach Otto Wagner und Adolf Loos bedeutendsten Architekten in Wien um 1900, verfasst von dem aus Wien stammenden Architekten (1920-2017), der 1938 noch bei den Schotten maturiert hatte. - Gutes Exemplar, Titel mit kleinem Besitzstempel.

 

 

74     Horváth, Ödön von. Der ewige Spießer Hrsg. Kllaus Kastberger, Kerstin Reimann, Julia Hamminger, Martin Vejvar. 2 Bände. Berlin New York, de Gruyter 2011. 4°. VI,937 S. OLn. (= Wiener Ausgabe sämtlicher Werke. Historisch-kritische Edition, hrsg. Klaus Kastberger, Band 14.1 und 14.2). EURO 180,00

Verlagsfrische Exemplare.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

75     Horváth, Ödön von. Dramenfragmente und Werkprojekte Drama. Hrsg. Nicole Streitler-Kastberger u.a. Berlin, de Gruyter 2021. 4°. VI,749 Seiten. Abb. OLn. (= Wiener Ausgabe sämtlicher Werke. Historisch-kritische Edition, hrsg. Klaus Kastberger, Band 12). EURO 120,00

Verlagsfrisch.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

76     Horváth, Ödön von. Sportmärchen, Kurzprosa und Werkprojekte Prosa. Hrsg. Martin Vejvar, Nicole Streitler-Kastberger. Berlin Boston, de Gruyter 2017. 4°. VI,726 Seiten. OLn. (= Wiener Ausgabe sämtlicher Werke. Historisch-kritische Edition, hrsg. Klaus Kastberger, Band 13). EURO 120,00

Frisch.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

77     Hoyos, Rudolf Graf. Neue Gedichte. Dresden Leipzig, Pierson 1892. 8°. IX, 190 S. Priv. HLn. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe des letzten Gedichtbandes von Hoyos (Sprinzenstein, 1821-1896), 1848 bei der Nationalgarde, befreundet mit Alexander von Villers, Herausgeber von dessen 'Briefen eines Unbekannten', in seiner Eigenschaft als Großgrundbesitzer im Waldviertel auch mit Bertha von Suttner vertraut. - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

78     Hugo, Victor. Oeuvres. 2 Bände (alles). Bruxelles, Meline 1836-37. 4°. HLdr. mit Rückenprägung. Marmorierter Blauschnitt. EURO 98,00

Wohl Raubdruck mit dem schönen Titelportrait - Etwas stockfleckig. Mit Exlibris Hardt-Stremayr von Marianne Saxl Deutsch (1995-1942. Die Schülerin von Adolf Böhm wurde mit ihrer Mutter Olga Deutsch nach Maly Trostinec deportiert).

 

Ein Bild, das Text, Schiefertafel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Möbel, Vorhang enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

79     Illés, Béla. Brand in der Metro. Zürich, Ring-Verlag (1935). 54 S. 1 Bl. Farb. illustr. OBr. EURO 68,00

1. deutsche Ausgabe, gleichzeitig in der VEGAAR erschienen (Lohse), in Oslo gedruckt. Mit Umschlag- und 6 ganzseitigen Textillustrationen von Griffel (d.i. Laszlo Dallos). Der umstrittene ungarische Kommunist mit wechselhaftem Lebenslauf war eben Sekretär des 1934 gegründeten Schriftstellerverbandes der UdSSR geworden und hatte auf dessen ersten Kongress eine Rede gehalten; während der stalinistischen Säuberungen sollte er in Ungnade fallen. - Rücken etwas berieben.

 

Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

80     Janssen, Horst (1929-1995). Drei Selbstportraits auf zwei aquarellierten, eigenhändig gewidmeten Tuschzeichnungen (23,5 x 23,5 und 11,5 x 18,5 cm.) in einem Katalog und auf dem begleitenden Brief (4 S. 4°), alle datiert 9.I.(19)82. Katalog: ERGO-TEXTE. (Hamburg, Christians und CC-Verlag 1980). 21 Blatt mit Texten, Abbildungen und Faksimiles. OBr. EURO 2.500,00

Titelblatt mit der gewidmeten Zeichnung, vorderer Deckel mit eigenhändigen Fragen des Künstlers: "Hofrat's Vorstellung? / Grundriss ? / Zahl der Rahmen? / Grösste Rahmen? / Kleinste Rahmen? // Katalog-Seitenzahl? / Katalog Höhe / Breite?" und, in Rot, dem gerahmten Zusatz "Wien", fortgesetzt in dem, auf dem Titelblatt des Katalogs erwähnten Brief ("Beilage: 1 Brief"), mit einem Doppelselbstportrait als Briefkopf. Gewidmet und gerichtet an einen bedeutenden österreichischen Kunsthistoriker und Museumsdirektor, in Vorbereitung und mit Bezug auf seine wichtige Ausstellung 'Zeichnungen' in der Albertina, die im April 1982 eröffnet werden sollte. Der Brief m.U. ("Kratzfuss - in Erwartung - dankbar / ganz Ihr Janssen"), Bleistift auf schwerem Papier, die beiden Blätter des Briefes vom Künstler mit einem kleinen Stück Klebeband aneinander gefügt, referiert seine Erwartungen an und Hoffnungen auf die Ausstellung: "Drum hier das Wichtigste: [...] Da die hier gemeinte Ausstellung in der Planung quasi bereits entjungfert ist, erlaube ich mir die Ausnahme von der Regel und schreibe Ihnen DOCH schon gleich auf, was mir am Herzen liegt. I/ Brockstedt-Haus signalisierte mir die Begrenzung auf 120? 140? Blätter. BON - da würde (Konjunktiv) ich gern die chose auf 1969-82 beschränken. Das wäre Komprimierung. Sodann (aber) wünschte ich mir nicht NUR Profizeichnung - nicht nur das, was dem Volk 'Können' suggeriert - sondern Bandbreite meiner Formensprache. Naja - Sie wissen's schon: dünn-dick -- bunt-blass -- Willkür-Komposition -- brutal-graziös etc. II/ Wie ich andeutungsweise höre, möchten Sie eine Betonung des 'Selbst' haben. Ist mir recht. Dazu rechnen Sie dann bitte das eine oder andere 'Selbst' aus übermalter Radierung. Die 'gefärbelten' Radierungen sind für's Färbeln gemacht, es sind quasi von Frielinghaus [Janssens Drucker Hartmut Frielinghaus] aufs Färbeln hin farbig gedruckte Zustandsdrucke. Bon. [...]". Das eh. Post scriptum des Briefes findet sich wiederum im Katalog. Die drei Selbstportraits zeigen Zustände seines 'Selbst': Nachdenklich-konzentriert, trunken-rabiat (mit dem eh. Kommentar: "Ach-ja! ... so ist das Leben") und offenen Auges in der Ausstellung hängend. - In dieser Bezüglichkeit sehr selten.

 

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 

 

 

81     Jelinek, Elfriede - Engelbrecht, Gerhart, Hrsg. Begegnungen. 20. Österreichische Jugendkulturwoche, Innsbruck, 29. April - 9. Mai 1969. Innsbruck (Kulturring Tirol) 1969. Breit 8°. 40 S. mit Illustrationen. Illustr. OBr. (Doris Bernatzik, später Byer). EURO 48,00

Seltenes Dokument der letzten Veranstaltung, auf der Elfriede Jelinek mit 2 Preisen bedacht worden ist. Seit dem Anfang 1950 war das jährlich im Mai stattfindende Treffen junger Dichter, Maler und Musiker, Grundlage für spätere Freund- und Feindschaften, aber auch Trainingslager für Positionen und Laufbahn. Parallel zu Horst Lothar Renners Stück, Moby Dick, das einen Aufruhr ausgelöst hat, fand im Landestheater eine Aufführung von 'Party for six' von Wolfgang Bauer statt. Gegen Jahresende wurde ein Kesseltreiben gegen den Text von Elfriede Jelinek entfacht, um die 21. Kulturwoche zu verhindern, deren Vorbereitung weit vorangeschritten war und die der Avantgarde mehr Platz eingeräumt hätte. Abgebildet sind hier die Vortragenden Gerhard Rühm, Hilde Domin, György Ligeti, Gerald Bisinger, William Pearson, Maurizio Kagel, Friedrich Cerha, Ernst Jandl u.a.

 

Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

82     Jonke, G(ert) F(riedrich). Geometrischer Heimatroman. (Frankfurt) Suhrkamp (1969). 8°. 143 S. mit seinem Illustrationen. Illustr. OKt. (Gert Jonke). EURO 48,00

Wohl ungelesenes Exemplar der 1. Ausgabe der ersten Buchveröffentlichtung, noch vor dem offiziellen Erscheinen auf dem Innendeckel vom Verlag mit Schild 'Leseexemplar' und ca.-Preis versehen, sowie der gern fehlenden Beilage, sein Portrait im Halbprofil mit Kurzhaarfrisur und schwarzer Hornbrille, nebst der ausführlichen Beschreibung, wie sie der Verlag auch in seiner 'reihe 1' für Titel von Dominik Steiger, Heidi Pataki, Barbara Frischmuth u.a. eingesetzt hat. - Unversehrte Exemplare sind nicht häufig, hier noch mit winzigem, blassen Leseexemplarstempel.

 

    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

83     Jushny (Jakob). Der blaue Vogel (Theaterprogramm). Gastspiel von Jushnys Russisch-Deutschem Künstlertheater. Wien, Raimund-Theater 1928. Gr. 8°. EURO 80,00

Unter Rudolf Beer und Ferdinand Exl gastierte das bedeutendste russische Theater in Berlin mit den besten Nummern der letzten Jahre (Die Wolgaschlepper / Strelotschek u.a.). Der aus Odessa stammende Gründer (1883-1938) war wiederholt in Wien zu Gast.

 

Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

84     Kästner, Erich. Herz auf Taille. 11. und 12. Tausend. Stuttgart Berlin, Deutsche Verlags-Anstalt (1931). 20 x 18 cm. Vignetten von Erich Ohser. 111 (1) S. Bibliotheksleinen der Zeit. EURO 180,00

Die zweite (und vorletzte) Auflage im neuen Verlag; Mit dem Stempel 'Bibliothek der Arbeiter Kaisermühlen' (mehrfach), Titel wohl 1933 zusätzlich mit 'Dieses Werk wurde aus Hitler-Deutschland verbannt! Urteilen Sie selbst!' gestempelt. - Die Bibliothek befand sich im 1932 eröffneten Goethehof, der 1934 ein heftig umkämpftes Zentrum des Aufstandes werden sollte. Nach dessen Niederschlagung übernahm der ständestaatliche 'Verein Arbeiterbüchereien' die beschlagnahmten Bestände. Das 'Standrecht der Bücherauswahl' (Karl Lugmayer) trat allerdings systematisch erst 1938 in Kraft. Heute wird die Bildungsarbeit des 'Roten Wien' an diesem Ort durch eine Zweigstelle der 'Büchereien Wien' verteidigt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

85     Kästner, Erich. Kurz und bündig. Epigramme. Wien, Ullstein (1950). Kl. 8°. 112 S. OLn. OUmschlag. EURO 28,00

Lizenzausgabe mit neutralem Umschlag und demselben Klappentext, parallel zur Originalausgabe bei Atrium: Dieses Buch darf nur in Österreich und Italien verkauft werden. - Vgl. WG 40; nicht bei Hatry und Zonneveld.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

86     Kahowez, Günter (1940-2016). El Sol Ha Venido. Graphik, eigenhändig signiert (Lichtpause) Eines von 10 Exemplaren. (Wien, Selbstverlag 1970). 44 x 85 cm. EURO 98,00

Der in Oberösterreich geborene Schüler von Karl Schiske hat auch eigenwillige graphische Blätter entworfen, zur aleatorischen Interpretation (hier inspiriert von Barbarella und italienischen Fotoromanzen). Der Komponist war damals von der Lyrikerin Waltraud Seidlhofer schon geschieden. Eigenhändig bezeichnet und Hubert Fabian Kulterer gewidmet, der das Kompositionsblatt 'fa undici!' für die Vorzugsausgabe der Nummer 23/24 der 'Eröffnungen' verwendet hat (hier Nr. 87). - Unversehrt, leichter Lichtschatten.

 

Ein Bild, das Karte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

87     Kahowez, Günter. fa undici! Kompositionsblatt, handkoloriert und signiert, für 1-11 Interpreten (1970). Eröffnungen. Magazin für Literatur & bildende Kunst. Nr. 23/24, 10. Jg. 1971. Eigentümer und Verleger Hubert Fabian Kulterer, Herausgeber: H.F. Kulterer. (Wien, Selbstverlag 1971). 4°. 1 Bl. EURO 68,00

Opus 39 (Werk 39a) als numerierte und signierte Exklusivbeilage für die (nicht hergestellte) Vorzugsausgabe des zwanzigsten und letzten Heftes (d.i. Nr. 23/24 - dem von Ernst Schwitters, Friedhelm Lach und Kulterer herausgegebenen Kurt-Schwitters-Sonderheft) der Avantgardezeitschrift erschienen.

 

Ein Bild, das Karte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

88     Kaiser, Georg. Gats. Drei Akte. Potsdam, Kiepenheuer 1925. 8° 102 S. OPp. EURO 25,00

1. Ausgabe. Der 'Kapitän', Gründer und Führer der 'Weltsiedlungsunion' will die bereits eingetretene Überbevölkerung mit dem geheimnisvollen Stoff 'Gats' bekämpfen; er scheitert beispielhaft am Kinderwunsch seiner Geliebten. - WG 40. Kleiner Besitzvermerk auf dem fliegenden Vorsatz.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

89     Kaiser, Georg. Noli me tangere. Stück in zwei Teilen. Potsdam, Kiepenheuer 1922. 8°. 81 S. OPp. EURO 48,00

1. Ausgabe des im Gefängnis entstandenen und auch dort spielenden Stückes; eines von 500 Exemplaren im Pappband (die restlichen 1.500 kartoniert). Hinterer Vorsatz mit Stempel und hs. Eintrag des Verlags: "Belegexemplar für Dr. (Georg) Kulka" - der von Hermann Kasack 1922 zu Kiepenheuer geholt worden war - und Angabe der Bindequoten. Der Erfolgsautor war in finanzielle Schwierigkeiten geraten und 1921 wegen Unterschlagung verurteilt und inhaftiert worden, bis Kiepenheuer für ihn bürgte. - WG 33. Sehr gutes Exemplar.

 

    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

90     Kaltenbrunner, Karl Adam. Oberösterreichische Gedichte. Aus dem Nachlasse herausgegeben von Hedwig von Radics-Kaltenbrunner. Linz, Vinzenz Fink 1878. 8°. VI, 137 S. 1 Bl. Priv. HLn der Zeit. EURO 48,00

Der sehr seltene vierte Teil seiner Gedichte, von der Tochter herausgegeben. - Vorsatz mit Stempel der Buchhandlung Mejstrik in der Wiener Wollzeile (um 1900). Die wechselvolle und wenig ruhmreiche Geschichte dieser Buchhandlung fand 1939 ihren Höhepunkt in der Arisierung des Bestandes durch den Schriftsteller Erich Landgrebe.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

91     Kaltenbrunner, K(arl) A(dam). Oesterreichische Feldlerchen. Lieder und Gesänge in obderennsischer Mundart. Nürnberg Wien, v. Ebner'sche Buchhandlung / Tendler 1857. Kl. 8°. XVI, 294 S. OLn mit Goldprägung. EURO 148,00

1. Ausgabe des dritten Bandes seiner oberösterreichischen Dialektgedichte, mit eigenhändiger Widmung im Erscheinungsjahr "Seinem lieben theuren Bruder Franz ...". Umfangreicher Anhang mit Idiotikon. Der mit Grillparzer, Stifter und Lenau bekannte Dichter und Dialektforscher (1804-1867), Direktor der Staatsdruckerei und Ehrenbürger von Enns, war neben Franz Stelzhamer der bedeutendste Vertreter seines Fachs. - Gutes Exemplar, gelegentlich etwas stockfleckig. Siehe auch Nr. 161.

 

Ein Bild, das Text, Möbel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Quittung, Dokument enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

92     Kaltneker, Hans. Dichtungen und Dramen. Herausgegeben von Paul Zsolnay, eingeleitet von Felix Salten. Berlin Wien Leipzig, Zsolnay 1925. 8°. 371 S. 1 Bl. OLn. EURO 38,00

1. Ausgabe. - Raabe/ HB 149.6. Etwas unfrisch.

 

Ein Bild, das Text, draußen, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

93     Kaltneker, Hans. Die Liebe. Novelle. Leipzig Wien, Donau-Verlag 1921. 8°. 76 S. OKt. mit Schleife. EURO 78,00

1. Ausgabe der ersten Prosapublikation in Buchform - gleichzeitig wurde hier das Drama 'Das Bergwerk' veröffentlicht. Wie alle Buchausgaben ist diese 'Talentprobe einer genialen Begabung' (Schleife) postum erschienen, der Jugendfreund von Felix Salten war mit Paul von Zsolnay, Hans von Flesch und Fritz, dem Bruder der Wiesenthal-Schwestern in die Schule gegangen und als Genie früh gestorben (1895-1919). - Raabe/HB 149.2. Selten.

 

Ein Bild, das Text, Schild, Visitenkarte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

94     Kantorowicz, Alfred. Deutsches Tagebuch. 2 Teile in 2 Bänden. (München) Kindler (1959-1961). 8°. TPortr. 684 und 739 S. OLn. OUmschl. (Gunter Böhmer). EURO 98,00

1 Ausgabe. Der erste Band mit eigenhändiger Widmung an Bruno Adler, "... bei unserem Wiedersehen in München ..." - (dieser mit stärkeren Gebrauchsspuren und wenigen Anstreichungen, der zweite frisch). Der Spanienkämpfer und Herausgeber von 'Ost und West' (1899-1979) war 1957 in den Westen geflüchtet (ohne sich von der Linken jemals loszusagen). Der dem Bauhaus verbundene Bruno Adler (Urban Roedl, 1888-1968), Erfinder der 'Frau Wernicke' und nach dem Krieg Herausgeber der 'Neuen Auslese', ist im Londoner Exil geblieben.

 

Ein Bild, das Text, Schiefertafel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

95     Kantorowicz, Alfred. Porträts. Deutsche Schicksale - Deutsche Schicksale. Neue Porträts. 2 Bände. Berlin, A. Kantorowicz 1949. 8° 163; 263 S. OHLn. OUmschl. (= Ost und West-Buchreihe 13 und 14, hrsg. Maximilian Scheer und Alfred Kantorowicz). EURO 38,00

Um 'Ost und West‘ zu stützen, hatte Kantorowicz 1948 den eigenen Verlag gegründet; die 'Neuen Porträts' in erster Ausgabe, der erste Band war zuvor bereits im Chronos Verlag erschienen. - Papierbedingt etwas gebräunt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

96     Kantorowicz, Alfred. Vom moralischen Gewinn der Niederlage. Artikel und Ansprachen. Berlin, Aufbau-Verlag 1949. 8°. 409 (1) S. 1 Bl. OHLn. EURO 78,00

1.Ausgabe der gesammelten Aufsätze zu Exil und Spanischem Bürgerkrieg. Mit eigenhändiger Widmung an Bruno Frei (1897-1988), dessen Wege Kantorowicz auch im Pariser Exil gekreuzt hatte (Schriftstellerkongress zur Verteidigung der Kultur 1935 etc.). - Papierbedingt gebräunt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

97     Kastner, Otfried. Ranzen, Gürtel, Federkiel. Alte volkstümliche Lederkunst. (Linz) Oberösterreichischer Landesverlag (1974). 8°. 164 S. mit zahlreichen, teilweise farbigen Illustrationen. OKunstleder, illustr.OUmschlag. EURO 78,00

Erste und einzige Ausgabe in einem guten Exemplar, Schutzumschlag geringfügig unfrisch. - Selten.

 

 

98     Kippenberger, Martin - Böckler, Ursula. Martin Kippenberger. Fotoportrait, Vintageprint (Ende 1985), verso Kölner Atelieretikett der Fotografin. Gelatinsilberabzug. 17,5 x 12,5, Bild 15,5 x 10,5 cm. EURO 180,00

Aufnahme der Nase des Künstlers mit dem verwundeten Nasenflügel, sichtbar weiters sein linkes Auge und die unrasierte Oberlippe. Die Verletzung seiner Nase ist ein Relikt aus dem Jahr 1978, als ihm, damals Betreiber des 'SO36', Punks eine Abreibung verpasst hatten, die er zu dem Bild 'Dialog mit der Jugend' verarbeitet hat. Kippenberger hatte die 1965 geborene Dortmunderin 1985 in der Kölner Disco 'Alter Wartesaal' kennengelernt. Sie war in der Ausbildung zur Fotografin und hat ihn im folgenden Jahr auf der 'Magical Misery Tour' in Brasilien begleitet und dort zahlreiche Bilder gemacht. - Texte zur Kunst Nr. 26/1997: Der Komplex Kippenberger. Siehe auch Nr. 162 und 197.

 

Ein Bild, das Text, Säugetier, Unschärfe enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

99     Kirsch, Sarah. Wiepersdorf. Elf Gedichte aus dem Band 'Rückenwind'. (Ebenhausen bei München, Langewiesche-Brandt 1977). Quer 4°. 16 Handsatz aus Walbaum-Schriften auf Hahnemühle Ingres u.a. mit einer Illustration. OBr. in Pappkuvertschuber mit bedrucktem Rückenschild. EURO 48,00

Eines von 500 numerierten und signierten 'Heften' ihrer bezüglichen Auswahl aus dem Gedichtband. Das Schloß derer von Arnim in der Mark Brandenburg diente mittlerweile als Begegnungsstätte verdienter Schriftsteller der DDR, Kirsch (aus dem Südharz gebürtig) hatte hier 1973 zwei Wochen verbracht und 1976 bei Aufbau veröffentlicht. Im Erscheinungsjahr dieser hübschen, als Blockbuch gestalteten Ausgabe, ist sie in die Bundesrepublik übersiedelt. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

100   Kogelnik, Kiki (d.i. Sigrid Schwarz 1935-1997). Fotoportrait in ganzer Figur vor 'Artificial Man'. Original-Silbergelatineabzug. (Wien, Galerie nächst St. Stephan 1967). 18,5 x 24 cm. EURO 120,00

Die Künstlerin mit Schirmmütze und Anzug (von Elisabeth Pichler) in ihrer zweiten Ausstellung in der Galerie ihres Förderers Otto Mauer. In diesem Spätsommer hat sie auch mit Aktionen in der Öffentlichkeit begonnen. - Vergleiche die Abbildung in Wipplinger, Kogelnik Retrospektive 2013, S. 38 (dort mit blonder Perücke). Das abgebildete Werk gehört zu ihrem vierteiligen Zyklus über den künstlichen Mann. Im Vorjahr hatte sie George Schwarz geheiratet. - Eine Ecke minimal knittrig.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

101   Kogelnik, Kiki. Fotoportrait (Kniestück). Original-Silbergelatineabzug. (Wien, Galerie nächst St. Stephan 1967). 18,5 x 24 cm. EURO 120,00

Schönes Exemplar des Originalabzugs.

 

Ein Bild, das Text, Person, draußen, Anzug enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

102   Kokoschka, Oskar. Ausstellung im Österreichischen Museum für Kunst und Industrie. Mai und Juni 1937. 2. verbesserte Auflage. (Wien) Der Neue Werkbund Österreichs (1937). 8°. 12 S. 8 Tafeln. OBr. EURO 98,00

Zu seinem 50. Geburtstag, mit dem Vorwort von Carl Moll. Die Reihenfolge der Abbildungen wurde gegenüber der 1. Auflage geändert und die Urheberschaft der Photos zu den Tafeln benannt. Mit dem Bildnis von Ferdinand Bloch-Bauer im Jagdkostüm aus dem Vorjahr. Verzeichnis der Ausstellungsstücke mit Provenienzen (Franz Müller, Prag; Viktor von Klemperer, Dresden, Frédéric Wolff-Knize, Hans Tietze, Alma Mahler-Werfel, Richard Lányi, Wien u.a.). Hs. Streichung von 'Maria della Salute', Privatbesitz Zürich. - Kleiner Eignerstempel auf dem Titelblatt. Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Galerie, Raum, Bilderrahmen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

103   Kraus, Karl. Traumstück. Geschrieben zu Weihnachten 1922. Wien Leipzig, Verlag 'Die Fackel' (1923). 8°. 23 S. OLn. EURO 98,00

1. und einzige Einzelausgabe, im Druck 'Ludwig Münz gewidmet im gemeinsamen Andenken an Franz Grüner'. Im Nachhall der im Vorjahr erschienenen Buchausgabe der 'Letzten Tage der Menschheit' mit Auftritten eines Soldaten ohne Kopf und verlöschendem Personal, nebst dem langen Gedicht 'Die Psychoanalen' (Muß eine stets niesen, / da ist bald bewiesen, / wie sie dazu kam. / Sie war als Säugling im Zimmer, / als der Großvater immer / die Großmutter nahm). DABEI: Kraus, Karl. Traumtheater. Wien Leipzig, Verlag 'Die Fackel' 1924. 23 S. OLn. In beiden Stücken erscheint die 20 Jahre zuvor gestorbene hohe Geliebte von Kraus, die Schauspielerin Annie Kalmar, 'Traumtheater' ist ihr im Druck gewidmet. Zu seinem 50. Geburtstag hatte Kraus 'Traumtheater' erscheinen lassen. Berthold Viertel hat bei der Aufführung beider Stücke im Neuen Theater in der Wasagasse Regie geführt und zum 25jährigen Jubiläum der 'Fackel' dort eine Rede gehalten (veranstaltet von der sozialdemokratischen Kunststelle). Als einer der Psychoanalen hat Karl Farkas mitgewirkt. - Kerry EA 33 und 34. Zusammen 2 Bände. Gute Exemplare.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

104   Kraus, Karl. Warnung in letzter Stunde. Vorabdruck aus (Fackel) Nr. 759ff. (Wien, Verlag 'Die Fackel' 1927). 8°. 4 S. OBr. [= Sonderausgabe 9]. EURO 48,00

Eine der selteneren Sonderausgaben, hier über Emmerich [Imre] Békessy, den 'Schuft, den ich aus Wien verjagt habe', Herausgeber der Boulevardzeitung 'Die Stunde' und Vater von Hans Habe. Kerry SA 9. - Leichte Gebrauchsspuren.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

105   Krebber, Michael. ohne Titel, bitte nicht wegwerfen / die falschen Bäume anheulen (Plakat). Farboffset auf Papier. Berlin, Galerie Nagel (2003). A1. EURO 98,00

Schönes Plakat des heute in New York tätigen Kölner Künstlers (geb. 1954, vertreten u.a. von Greene Naftali), Schülers von Markus Lüpertz sodann als Assistent von Georg Baselitz und Martin Kippenberger tätig. 2002 trat er eine Professur an der Städelschule in Frankfurt an, worauf die Ausstellung bei Nagel folgte. - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Zwischenmahlzeit enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

106   Krupskaja, Nadeschda. Mein Leben. Vorwort Frida Rubiner. Berlin-Schöneberg, Verlag der Jugendinternationale (1925). Kl. 8°. 19 S. OBr. mit Portrait. EURO 58,00

1. (deutsche) Ausgabe der kurz gefassten Erinnerungen von Lenins Frau und hochrangigen Funktionärin (1869-1939) mit Vorwort der Mitbegründerin der KPD und Übersetzerin wichtiger Texte aus dem Russischen (1879-1952), der Frau von Ludwig Rubiner. Titel mit kleinem Besitzstempel des kommunistischen Funktionärs (Leopold) Hornik (1900-1976), im englischen Exil, nach seiner zweijährigen Internierung, Mitarbeiter im 'Free Austrian Movement'; nach der Rückkehr nach Wien u.a. Redakteur der 'Volksstimme', verheiratet mit Eva Priester. - Sauber restauriertes Exemplar, hinterer Deckel erneuert.

 

Ein Bild, das Text, Schild, sagt, Zeitung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung   

 

107   Kubismus - Raynal, Maurice, Vorwort. Les Créateurs du Cubisme. Mars-Avril 1935. Expositions de "Beaux-Arts" & de "La Gazette des Beaux-Arts", Paris. Deuxième édition. Paris, Beaux-Arts 1935. 8°. (32) S. und Abbildungen auf Tafeln. OBr. (= Les étapes de l'art contemporain 5). EURO 40,00

Gute Ausgabe des Katalogs der Ausstellung vom publizistischen Begleiter der Bewegung, insbesondere Juan Gris verbunden, zusammengestellt von Raymond Cogniat. Mit Abbildungen der Gemälde von de la Fresnaye, Braque, Delaunay, Gleizes, Gris, Herbin, Le Fauconnier, Léger, Lhote, Marcoussis, Metzinger, Picasso und Valmier. - Rücken minimal beschädigt. Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

108   Langmann, Philipp. Der Akt Gerenus und andere Novellen. Wien Leipzig München, Rikola 1923. 8°. 255 S. Farb. illustr. OHLn. EURO 25,00

1. Ausgabe. Als letzte Buchveröffentlichungen des seit dem Erfolg des 'Bartel Turaser' von 1897 verarmt in Wien lebenden Brünner 'Arbeiterdichters', sind dieser und ein weiterer Novellenband, 'Ein fremder Mensch', 1923 bei Rikola erschienen. - Kosch IX, 937. Etwas unfrisch, eine Ecke mit leichter Schabspur.

 

Ein Bild, das Text, Schild, Alkohol, Bilderrahmen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

109   Lavant, Christine (1915-1973) - Kern, Fritz (Fotograf). Christine Lavant (Pressefoto). Halbfigur im Profil in Tracht mit Kopftuch. (Wien 1970). 8°. EURO 150,00

Die Dichterin bei der Verleihung des Österreichischen Staatspreises am 11.12.1970. Nachdem sie 1966 nach Klagenfurt übersiedelt war, ist sie über Wolfsberg 1968 nach St. Stefan zurückgekehrt. 1969 war ihr Prosaband 'Nell' erschienen. Der Pressefotograf Kern hatte Heimkehrer 1947 am Wiener Südbahnhof fotografiert, neben Ernst Haas stehend, dessen ähnliche Aufnahme berühmt geworden ist. - Verso Fotografenstempel.

 

Ein Bild, das Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

110   Lawrence, D.H. - Lawrence, Frieda, geb. Freiin von Richthofen. Nur der Wind ... Mit neunzig Briefen und fünf Gedichten von D. H. Lawrence. (Berlin) Verlag Die Rabenpresse 1936. 8°. 335 S. 7 Abbildungen, 1 Faksimile. OLn. EURO 38,00

1. deutsche Ausgabe der Erinnerungen der Frau des Verfassers von 'Lady Chatterly', im Vorjahr zuerst englisch. Mit Hans (Jean) Gebser hatte V.O. Stomps 1926 den Verlag gegründet (beide übersetzen hier Gedichte von Lawrence), der im folgenden Jahr, nachdem er Gedichte von Gertrud Kolmar herausgebracht hatte, verkauft werden musste. Frieda von Richthofen (1879-1956), inspiriert von ihrer Schwester und Otto Gross, verließ ihre Ehe, heiratete Lawrence 1914 und blieb an seiner Seite bis zu seinem frühem Tod. - Bibliographie Stomps 110. Etwas unfrisch.

 

Ein Bild, das gestapelt enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

111   Lehrs, Max. Gesammeltes. Freiburg, Urban-Verlag 1924. 8°. 257 S. 1 Bl. OLn. EURO 48,00

1.Ausgabe. Mit eigenhändiger Widmung des Buchhändlers und späteren Kunstwissenschaftlers, langjährigem Direktor des Dresdner Kupferstich-Kabinetts mit herausragenden Verdiensten um die künstlerische Fotografie, an Marie Gomperz. Über Berlin, Kunst und Kino, Max Reinhardt, Max Klinger u.v.a.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

112   Leitgeb, Josef. Am Rande des Krieges. Aufzeichnungen in der Ukraine. Berlin, Otto Müller 1942. 8°. 159 S. OPp. EURO 25,00

1. Ausgabe des recht offenen Berichts über seine Erlebnisse (als Funker) in der Ukraine 1941/2. 1943 wurde der ehemalige Beiträger zum Berliner 'Sumpf' Leiter des Militärsenders 'Sistrans' bei Innsbruck; von der Gestapo verfolgt und mit Berufsverbot belegt, hatte Otto Müller seinen Verlag pro forma an den Berliner Verleger Lambert Schneider verkauft. - WG 8. Besitzvermerk (Otto) Kühtreiber (Wien 1943); papierbedingt geringfügig gebräunt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

113   Lersch, Heinrich. Herz! Aufglühe dein Blut. Gedichte im Kriege. Vorwort Julius Bab. Jena, Diederichs 1916. 8°. 116 S. 2 Bl. OKt. EURO 25,00

1. Ausgabe; mit seinem 'Soldatenabschied' ('Deutschland muß leben, und wenn wir sterben müssen'). Dem Tode knapp entronnen, erhielt Lersch 1916 den Heinrich-Kleist-Preis; im Nationalsozialismus, als Fünfundvierzigjähriger ist er 1934 Mitglied der Hitler-Jugend geworden, hat der Arbeiterdichter und Kesselschmied mit Neigung zu mystisch-mythischer Überhöhung, eine Heimat gesucht. - WG 5. Vorderer Deckel geringfügig fleckig.

 

Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

114   Lersch, Heinrich. Die Pioniere von Eilenburg. Roman aus der Frühzeit der deutschen Arbeiterbewegung. Vorspruch Max Barthel. Berlin, Büchergilde Gutenberg 1934. 8°. 317 S. OLn. EURO 25,00

Vom Lektorat stark überarbeiteter Roman um die erste Konsumgenossenschaft Deutschlands (August Fritzsche), parallel zur Originalausgabe im Buchmeister Verlag (WG 35) erschienen. - Geringfügig stockig, zwei Besitzeinträge auf dem Innendeckel und dem fliegenden Vorsatz.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

115   Liepman, Heinz. Der Frieden brach aus. Roman. Wien, Phaidon-Verlag 1930. 8°. Ausstattung Ludwig Goldscheider. 334 S. OLn. EURO 35,00

1. Ausgabe des Romans aus der deutschen Inflationszeit, wie sein erster in Wien erschienen; mit der Figur des Chauffeurs 'Heinz Liepmann'. Er hat nach dem Krieg mit seiner Frau Ruth, geb. Lilienstein (1909-2001) eine Literaturagentur gegründet, die heute Eva Koralnik gehört. - BHE II,2,729. Geringfügig unfrisch.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

116   Lloyd, J(ohn) William. The Dwellers in Vale Sunrise. How They Got Together and Lived Happy Ever After. A Sequel to 'The Natural Man' Being an Account of the Tribes of Him. Westwood, Ariel Press 1904. Kl. 8°. 195 (1) S. unbeschnitten. OLn. EURO 180,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung 1905 "To Helene Scheu-Riesz From her friend across the sea". Der amerikanische utopische Anarchist (1857-1940) hat die Comradeship of Free Socialists gegründet und sich reformbewegt um Landwirtschaft und Sexualität gekümmert. Frühe Widmungsexemplare, noch dazu an die Wienerin Helene Scheu-Riesz (1880-1970), einer Pionierin des Kinderbuchs und fortschrittlicher Erziehung (ihren Mann Gustav, Anwalt der Sozialdemokratie, hatte sie eben geheiratet), sind selten. Bis zum Exil führte das Ehepaar in ihrem von Adolf Loos errichteten Haus in Hietzing ein reges Gesellschaftsleben. - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

117   Lloyd, J(ohn) William. The Natural Man. A Romance of the Golden Age. Newark, N. J., Benedict Prieth (1902). Kl. 8°. 140 S. 3 Bl. unbeschnitten. OLn. EURO 180,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung 1904 "To Fräulein Helene Riesz From her friend ...". - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

118   Lothar, Ernst (Ernst Lothar Müller). Kleine Freundin. Roman einer Zwölfjährigen. Hamburg Wien, Zsolnay 1962. 8°. 371 (1) S. OLn. (= Ausgewählte Werke 2). EURO 58,00

Neuausgabe im Rahmen der Ausgewählten Werke (WG 36), nun im Druck dem Andenken seiner 1933 achtzehnjährig verstorbenen Tochter Agathe gewidmet. Mit eigenhändiger Widmung an die Burgtheatergrößen "Alma (Seidler) und Karli (Karl Eidlitz) freundschaftlich". - Geringfügig unfrisch.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

119   Luitpold (Stern), Josef, Hrsg. Das Jahr 1927 (Arbeiter-Jahrbuch). (Wien, Wiener Volksbuchhandlung) 1927. 4°. 98 (28) S. mit Illustrationen. OBr. EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe des zweiten Jahrbuchs in dieser Form (das 56. der Gesamtfolge), hier mit Beiträgen von Otto Neurath, Erich Mühsam, Ernst Waldinger, Siegmund Kunfi, O.M. Fontana, Otto Leichter, Béla Révész, Emmy Freundlich, Max Barthel, P.A. Pisk u.a. illustriert von O.R. Schatz und Georg Woerlen. Unter der Leitung von Josef Luitpold Stern erschien dieses bedeutende Organ der Wiener Sozialdemokratie und Gewerkschaft bis 1933. - Gutes Exemplar, Rücken mit kleinem Einriss.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

120   Luther, Martin - (Zimmermann, Ernst August). M(artin) L(uther). bildspuren. (Erfurt) edition zimmermann (1995). 43,5 x 33 cm. Titel, 24 Blatt (davon 1 gefaltet), fadengeheftet, mit Text und Grafiken auf unbeschnittenem Zerkall-Bütten (Trennblätter aus Japanpapier), mitgebunden ein Faksimile des 'Erfurter Luther Holzschnitt Notgeldes' von 1921, hinterer Innendeckel mit montierter, gef. Abb. des Cranachschen Reformationsaltars (Weimar). OLn. (Mit Jute bezogener Museumskarton), im OSchuber (dieser von Zimmermann e. bezeichnet). EURO 250,00

Mit "e.a./50" bezeichnetes Künstlerexemplar (neben der Auflage von 50) der vornehmlich ostdeutschen Auseinandersetzung mit Luthers Bildersturm und Bilderwelten. Mit einem Essay von Rüdiger Bender und Lelah Anne Ferguson und grafisch gestalteten Zitaten von Luther, Kandinsky, Warhol und Ad Reinhardt. Meist signierte Originalgrafiken von Eva Bruzis, Joan Cozaco (Nel), Ferguson, Jost Heyder ('Hommage à L.C.' und 'L.C. im Atelier': Lucas Cranach), Ulrich Köhler ('Luthers Ende'), Helmut Senf und drei von Zimmermann (geb. 1939), von dem Letzteren auf der Handpresse gedruckt. - Frisches Exemplar.

 

   

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

121   Mach, Ernst. Populär-wissenschaftliche Vorlesungen. Mit 60 Abbildungen. Leipzig, J.A. Barth 1903. 8°. X,403 S. OLn. EURO 38,00

Gutes Exemplar der dritten, vermehrten Auflage mit Vorwort dazu. Fünf Jahre später hat Robert Musil über Ernst Mach dissertiert.

 

 

122   Madách, Imre. Die Tragödie des Menschen. Dramatisches Gedicht. Übertragung von Jenö Mohácsi. Budapest Leipzig, Georg Vajna (1933). 8°. 207 S. OKt. (Gustáv Végh). EURO 78,00

1. deutsche Ausgabe dieser bedeutendsten Übersetzung (nach der von Ludwig Dóczy), mit ausführlichem Vorwort und eigenhändiger Widmung von Jenö Mohács (1886-1944) 1934 an Otto Stoessl. Die Eigenheiten der Übersetzung dieser größten ungarischen Dichtung des 19. Jahrhunderts werden von Mohács im Vorwort geschildert. Das Wiener Burgtheater hat im Februar 1934 das Stück unter Röbbeling aufgeführt. 10 Jahre später ist Mohács auf dem Transport in ein KZ umgekommen. - Rücken und Deckel minimal fleckig.

 

Ein Bild, das Text, Schild, Alkohol enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

123   Mann, Heinrich. Minerva. Ein Roman. Fünftes bis neuntes Tausend. Leipzig, Kurt Wolff 1916. 8°. 334 (1) S. Kopfgoldschnitt. OPp. OUmschl. (= Die Göttinnen oder drei Romane der Herzogin von Assy. Der zweite Roman). EURO 200,00

Tadelloses Exemplar, der gelbe Originalumschlag umfangreich mit Text bedruckt, darunter Felix Salten über 'Minerva'. Weiters über die Reihe 'Der neuen Roman', in der bisher eben Romane von Heinrich Mann erschienen waren, auch Meyrink, Golem. Die hintere Seite des Umschlags stellt Titel von Johannes R. Becher, Ernst Blaß, Franz Werfel u.a. vor, darunter Franz Kafka, Betrachtung, die zweite (die Titel-)Auflage. Beiliegt Bücherzettel des Verlags (Postkarte) mit Inhaltsangaben für Else Lasker-Schüler, Gedichte. - Umschlagrücken etwas gebräunt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

124   Mann, Heinrich. Sie sind jung. Berlin Wien Leipzig, Zsolnay 1929. 8°. 283 (1) S. OLn. OUmschl. (Rudolf Geyer). EURO 150,00

1. Ausgabe. Enthält 'Römische Chronik', Sterny, Bibli, Das Kind u.a. Mit dem sehr seltenen Umschlag: 'Der Dichter selbst wandelt als junger Mensch durch dieses eigenartige Buch ...'. Weiters Übersicht der bisher erschienen Gesammelten Werke, Klappentext mit Werbung für Franz Werfel. - WG 57; Zenker I, 47. Umschlagrücken leicht fleckig. Frisch.

 

Ein Bild, das Text, Alkohol, Getränk enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

125   Mann, Klaus. Der Vulkan. Roman unter Emigranten. Amsterdam, Querido 1939. 721 S. OLn. EURO 380,00

1. Ausgabe eines der bedeutendsten Exilromane, nach eigener Ansicht sein bester und wichtigster, vom Vater mit seltenem Lob bedacht, auch der seltenste: Wenige Wochen vor Kriegsbeginn erschienen, 'hatten die im Sommer 1939 noch verbliebenen Auslieferungen 300 Stück geordert, arg wenig ...' (HA Walter S. 169 in MM 78/1997), der Großteil der Auflage ist vernichtet worden. - Pfäfflin / Sörgel 111; DEA 3809; WG 21. Etwas unfrisch, kleine Einrisse des Rückens sauber restauriert.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

126   May, Karl. Die Jagd auf den Millionendieb. Reiseerzählung. IN: Deutscher Hausschatz. XXII. Jahrgang 1896. Regensburg New York Cincinnati, Pustet 1895/1896. 4°. Originaldeckblatt. VIII, 824, 72, 72 S. Reich illustriert. Neueres Halbleinen. EURO 140,00

Erstdruck einer der bedeutendsten Reiseerzählungen von Karl May, in der späteren, veränderten Buchausgabe der dritte Teil von Satan und Ischariot. Hier werden Mays Auffassungen des Islam und des Sklavenhandels dargestellt, die Identität des sächsischen Schriftstellers mit seinen zentralen Helden Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi wird offenbar. Mit den Extrabeilagen der Zeitschrift 'Aus der Zeit für die Zeit' und 'Für die Frauenwelt'. In diesem Jahrgang finden sich auch biographische Beiträge, Zeitgeschichtliches, Industrie, Handel und Verkehr nebst Frauenthemen. - Plaul 272. Kleiner älterer Eignerstempel. In dieser Vollständigkeit und so gut erhalten selten.

 

Ein Bild, das Text, alt, ausgestaltet, Zeichnung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

127   Mayreder, Rosa. Geschlecht und Kultur. Essays. Jena, Diederichs 1923. 8°. IV, 331 S. Halbleinen unter Verwendung des ODeckels. (= Kritik der Weiblichkeit 2). EURO 250,00

1. Ausgabe. Mit eigenhändiger Widmung "Herrn Professor Dr. Max Adler mit Beziehung auf die beiden ersten Essays ... 1926" der bedeutenden Wiener Schriftstellerin und Frauenrechtlerin (1858-1938), die mit dem Architekten Karl Mayreder verheiratet war. Der Matschakerhof ihrer Schwiegereltern war das Stammlokal von Franz Grillparzer. Die Essays setzen ihre 1905 begonnene 'Kritik der Weiblichkeit' fort und weisen weit über Ellen Keys Bücher hinaus. Der maßgebliche Theoretiker des Austromarxismus Max Adler (1873-1937) war mit Mayreder u.a. bereits 1907 Mitbegründer der 'Soziologischen Gesellschaft'. - Gelenke etwas locker, Kanten leicht berieben.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

128   Metzner, Franz. Ein Bildhauer der Jahrhundertwende in Berlin - Wien - Prag - Leipzig (Ausstellungskatalog). München, (Adalbert-Stifter-Verein) 1977. Breit Gr. 8°. 132 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe des wichtigen Katalogs über den Monumentalkünstler (1870-1919), der auch auf der Wiener Kunstschau 1908 vertreten war. Begleitete die Ausstellungen in München, Kaiserslautern, Regensburg und Kaufbeuren-Neugablonz. Beiträge von Johanna von Herzogenberg, Maria Pötzl-Malikova und J.A. Schmoll gen. Eisenwerth. - Gesucht.

 

Ein Bild, das Text, alt, Stein enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

129   Mittler, Franz. Gesammelte Schüttelreime. Herausgegeben von Friedrich Torberg. Bebildert von bil. (Wien München) Gardena (1969). Breit Kl. 8°. 95 S. Illustr. OPp. (= Ein literarischer Schmöker). EURO 48,00

1. Ausgabe mit Klassikern des Klavierbegleiters von Karl Kraus. Die eben für Peter Orthofer (und Georg Kreisler) gegründete Reihe ist eine Idee des Neuverlegers Karl Schwarzer, dem ehemaligen Werbeleiter des Verlags von Fritz Molden. Der Illustrator Bil (Wilhelm Spira, 1913-1999, Passfälscher bei Varian Fry), hatte mit Torberg im Pariser Exil zusammengearbeitet. - Gutes Exemplar. Nicht häufig.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

130   Molnar, Franz. Die Panflöte. Fünfzehn Skizzen. Berlin, Oesterheld 1912. Kl. 8°. 150 S. 1 Bl. OPp. mit Deckelvignette (H. Krayn). EURO 25,00

1. deutschsprachige Ausgabe. Gutes Exemplar auf festem Papier. Schweikert 471.21.

 

Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

131   Moser, Johann Baptist, Wiener Volkssänger und Dichter (1799-1863). Eigenhändiges Manuskript o.U. (Wien) o.J. 2 S. 8°. EURO 140,00

4 humoristische Szenen auf einem Blatt, Bleistift. Titel: Conversation im Sechserwagen / Edle Rache / Was wahr is, is wahr / Zwei Handwerksburschen. Ab 1842 sind Mosers Couplets, die er Conversationen nannte, in 20 Bändchen erschienen.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

132   Moser, Johann Baptist. Eigenhändiges Manuskript o.U. (Wien um 1837). 2 S. Gr. 8°. EURO 240,00

4 Strophen des Couplets, je 8 Zeilen mit dem Refrain: D' Leut wundern sich drüber, und denken o ho! Ja ich kanns nicht ändern, es is halt a so. Von alter Hand mit "von Volkssänger Moser" bezeichnet. Der Text findet sich in 'Hutmacher und Strumpfwirker oder die Ahnfrau im Gemeindestadl' von Friedrich Hopp (1789-1869), der in der Uraufführung von Nestroy, Lumpazivagabundus den Leim gespielt hat.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

133   Mozart - Wurzbach (Ritter von Tannenberg), Constantin v(on). Mozart-Buch. Wien, Wallishausser 1869. 8°. 6 Bl. 295 S. 6 Bl. HLn. der Zeit mit goldgepr. Rückentitel. EURO 68,00

1. Ausgabe. Der österreichische Schriftsteller, Bibliothekar und Bibliograph Constantin von Wurzbach (1818-1893) legte mit diesem Buch die bis dato größte Quellensammlung zu Mozart vor. Aufgelistet werden die Literatur (auch Zeitschriftenartikel) zur Biografie, zu seinen Tonwerken, Briefen und anderen Autografen sowie deren Besitzer; darüber hinaus die Bilder, Statuetten, Büsten und Medaillen des Komponisten, Stiftungen und die literarische Rezeption (auch zu Einzelheiten seines Lebens). Neben einer Kurzbiografie enthält das Buch eine Liste aller Kompositionen, eine Auflistung der Gedenktage und Mozartfeste, schließlich Gedichte und Urteile über Mozart und ein Kapitel über seine Verwandtschaft. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

134   Musil, Robert. Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Hrsg. Adolf Frisé. 3 Bände und 1 (Supplementband). Hamburg, Rowohlt (1955-1965). 8°. OLn. OUmschl. (Werner Rebhuhn). EURO 180,00

Band (1) ('Der Mann ohne Eigenschaften', 6. Auflage, mit dem Nachwort zur 5. Auflage 1960) / Band (2) (Tagebücher, Aphorismen, Essays und Reden. 1. Ausgabe 1955) / Band 3 (Prosa, Dramen, späte Briefe. 1. Ausgabe 1957). DABEI in gleicher Ausstattung: Robert Musil. Studien zu seinem Werk. Im Auftrage der Vereinigung Robert-Musil-Archiv Klagenfurt herausgegeben von Karl Dinklage zusammen mit Elisabeth Albertsen und Karl Corino. Mit dem Berichtigungszettel. Mit eigenhändiger Widmung von Dinklage 1978 an Ministerialrat Mayer (im Unterrichtsministerium) "... Dank für alle liebenswürdige Förderung unserer Musil-Arbeit ...". Karl Dinklage (1907-1987) hat auch dafür gesorgt, daß 1980 in Klagenfurt ein Musilmuseum eingerichtet werden konnte. - Vgl. WG 14. Gelegentlich zarte Anstreichungen. Schöne Exemplare mit den nahezu unversehrten Originalumschlägen; 'Mann' mit Ex libris von Claus Pack.

 

Ein Bild, das Text, Schild, Alkohol, Getränk enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Schild, Flasche, Alkohol enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Ein Bild, das Text, Schild, Alkohol, Getränk enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Schild, Alkohol enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

135   Musil, Robert. Der Mann ohne Eigenschaften (auf dem Deckel: [Band] '1'). Roman. 8. Auflage. Wien, Bermann-Fischer 1938. 8°. 1074 S. 1 Bl. OLn. (E.R. Weiss). EURO 580,00

Mittels einer Spende von Erna Fürst (Mitinhaberin des Thieme Verlags) hatte die Wiener Musil-Gesellschaft dem weitgehend lahmgelegten Rowohlt-Verlag die Rechte an Musils Werk und die vorhandenen Bestände abgekauft und dem 1936 im Wiener Exil neugegründeten Verlag geschenkt. Mit neuer Titelei, dem Vermerk 'Printed in Austria' und der Angabe 'Achte Auflage' (d.i. das 8. Tausend der Gesamtauflage). Gottfried Bermann-Fischer drängte auf eine Fortsetzung, deren geplantes Erscheinen im Frühling 1938 durch den Einmarsch Hitlers verhindert wurde. - Sehr gutes Exemplar, selten.

 

Ein Bild, das Text, Schild, Container, Kasten enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

136   Musil, Robert. Nachlass zu Lebzeiten. Zürich, Humanitas 1936. 8°. 220 S. OLn. OUmschl. EURO 190,00

1. Ausgabe in einem guten Exemplar, wohl eines von 1000. - Umschlag etwas aufgehellt mit kleinen Randläsuren, Klappe mit dem Druckfehler 'Börless' statt 'Törless'. WG 12.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

137   Musil, Robert. Vereinigungen. Zwei Erzählungen. München Leipzig, Georg Müller (1911). 8°. 174 S. 2 Bl. Späteres Leinen unter Verwendung des Originalrückens und vorderen Originaldeckels. EURO 180,00

1. Ausgabe dieser von Musil als 'künstlerische Geheimlehre' bezeichneten zwei Erzählungen im Jahr seiner Eheschließung mit Martha Marcovaldi, die zwei Kinder in die Ehe mitbrachte. Erste Prosaveröffentlichung nach den 'Verwirrungen des Zöglings Törless'. - WG 3. Anständiges Exemplar, selten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

138   Musil, Robert. Vinzenz und die Freundin bedeutender Männer. Posse in drei Akten. Berlin, Rowohlt 1924. 8°. 105 (1) S. 1 Bl. OKt. EURO 250,00

Seltene 1. Ausgabe der Schlüsselkomödie für deren Figuren Ea von Allesch, Gina Kaus, Egon Friedell, Hermann Broch, Peter Altenberg u.a. Modell standen. - WG 8. Breitrandiges Exemplar, Rücken berieben, oben mit Fehlstelle, innen papierbedingt gebräunt und spröde.

 

    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

139   - Allesch, Ea von, Journalistin, 'Freundin bedeutender Männer' (d.i. Emma Rudolph, 1875-1953). Fotoportrait en face, hochgeschlossen mit Filzhut, große Schleife. Privataufnahme, Silbergelatineabzug der Zeit, 16,5 x 12 cm. (Wien um 1906). 8°. EURO 450,00

Aus einem privaten Fotoalbum. Die als Emma Elisabeth Täubele geborene, mit einem Buchhändler und später mit Allesch verheiratete Journalistin, war im Wien der Jahrhundertwende ein begehrtes Frauenbild. Neben begeisterten Äußerungen, die von Peter Altenberg überliefert sind, pflegte sie auch eine Gemeinschaft mit Alfred Polgar, Stefan Grossmann und Robert Musil, dem sie als Modell in seinem Stück, Vinzenz und die Freundin bedeutender Männer gedient hat. Lützeler vermutet ihr Wesen als Modell für Gustav Klimt, Wasserschlangen II. Sie hatte 1916 den Jugendfreund von Robert Musil, Johannes von Allesch geheiratet und sich in der Böcklinstraße einquartiert. Hermann Broch hat Hanna Wendling in 'Die Schlafwandler' nach ihrem Bild hergestellt. - Aufnahmen der 'Königin des Café Central', auch 'Wasserleiche' (Arthur Schnitzler) genannt, sind außerordentlich selten. Verso Montagespuren.

 

Ein Bild, das Text, Person, alt, darstellend enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

140   - Bausinger, Wilhelm. Studien zu einer historisch-kritischen Ausgabe von Robert Musils Roman 'Der Mann ohne Eigenschaften'. (Reinbek) Rowohlt (1964). 8°. Getrennte Paginierung [944 S.] 2 Beilagen. OKt. Unbeschnitten. EURO 28,00

1. und einzige Ausgabe der materialreichen, 1961 abgeschlossenen Arbeit, die den eigentlichen Beginn der Musilforschung markiert. Bausinger (1935-1964) ist ein halbes Jahr nach Erscheinen, auf der Fahrt zu den Musilgrößen Marcovaldi, Kaiser und Wilkins nach Rom, tödlich verunglückt. Gutes Exemplar mit dem gern fehlenden Zeilenzähler und dem ergänzenden Faltblatt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

141   Nabl, Franz. Spätlese. [Gedichte]. Gedruckt für meine Freunde. Graz, (NS-Gauverlag) 1943. 8°. 22 S. OPp. EURO 48,00

1. Ausgabe einer kleinen Auflage, mit eigenhändiger Widmung für Rudolf Hans Bartsch im November und beiliegendem eigenhändigem Brief m.U. Graz 4.11.1943. 3/4 S. 8°: "Das beiliegende Büchlein war als Dank für die Wünsche zu meinem 60. gedacht. Anstatt im Juli ist's aber erst jetzt fertig geworden..." Auf seine alten Tage von Elias Canetti und Peter Handke geschätzt. - WG 24. Schönes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

142   Nabl, Franz. Weihe. In drei Handlungen. Wien, Carl Konegen (Ernst Stülpnagel) 1905. 8°. 182 S. OKt. EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe, gleichzeitig mit seinem Erstling 'Noch einmal ...' erschienen, mit eigenhändiger Widmung "Seinem Lehrer Hofrat Prf. Jakob Minor in dankbarer Verehrung der Verfasser Franz Nabl." - WG 2. Mit zwei Rundstempeln (Parlamentsbibliothek) und leichten Gebrauchsspuren.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

143   Nohl, Ludwig. Musikalisches Skizzenbuch. München, E.A. Fleischmann überklebt: Carl Merhoff 1866. 8°. 312 S. Privates, geprägtes Leinen der Zeit. EURO 98,00

1. Ausgabe. Enthält grundlegende Aufsätze des bedeutenden Musikwissenschafters (1831-1885): I/ Über Geschichte und Aesthetik der Tonkunst. Als Einleitung - II/ Die Homophonie der alten Völker - III/ Die Polyphonie des Mittelalters - IV/ Bonn zur Zeit Beethovens - V/ Mozarts Tod. Nach einem Originalbericht - VI/ Mozarts dramatische Meisterwerke - VII/ Joseph Haydn und die Instrumentalmusik - VIII/ Mozarts Aloysia. Biographische Skizze - IX/ Beethovens Tod. Eine documentarische Chronik. - Etwas stockfleckig, ohne den unbedruckten Vortitel. Nicht häufig.

 

 

144   Perez, Jizchok (Isaak) Leib. Drei Dramen. Die Nacht auf dem alten Markt / Die goldene Kette / In Fesseln. Mit einem Geleitwort von Martin Buber. Wien Berlin, Löwit 1920. 8°. 177 (1) S. 1 Bl. OPp. EURO 58,00

Erste Ausgabe dieser Zusammenstellung; in Nachdichtungen von Hugo Zuckermann, der bereits 1914 seinen Kriegsverletzungen erlegen war, und dem in Wien tätigen, zionistischen Journalisten Siegfried Schmitz (1886-1941), der 1934 nach Mährisch-Ostrau gehen, 1939 nach Palästina fliehen und 1941 in Jerusalem Selbstmord begehen sollte.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

145   Pessoa, Fernando - Pollack, Ilse. Fernando Pessoa von A bis Z. O.O. (Selbstverlag 1988). 4°. LV S. mit Abbildungen. Geprägtes OLn. Illustr. OUmschl. EURO 58,00

Eines von 300 numerierten Exemplaren, mit eigenhändiger Widmung der steirischen Lusitanistin und Abbildungen von Zeichnungen von Alberto Curtileiro, Almada Negreiros, Costa Pinheiro, Mario Botas u.a. gestaltet von Franc Mesaric. - Gutes Exemplar des Privatdrucks, Umschlag am Rand minimal unfrisch.

 

Ein Bild, das Text, Uhr enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

146   Petrarca - (Baldelli Boni, Giovanni Battista). Del Petrarca e delle suo opere. Libri quattro. Edizione Seconda con posthume correzioni ed aggiunte dell'autore. Fiesole, Poligrafia Fiesolana 1837. 8°. XXIV S. 1 Bl. 319 S. Halbleder der Zeit mit Rückenschild. EURO 98,00

Erweiterte Ausgabe gegenüber jener von 1797, postum erschienen, keine weitere Ausgabe. Ex libris [des Literaturhistorikers] M[arkus] Landau (1837-1918), der 1869, nach Reisen in Italien und Deutschland, aus Brody nach Wien gekommen war und neben seinen Decamerone- und Geschichtsstudien in der Kultusgemeinde tätig war. - Kanten leicht berieben. Anständiges Exemplar.

 

    Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

147   Piranesi, Giovanni Battista. The Polemical Works. Rome 1757, 1761, 1765, 1769. (Farnborough) Gregg 1972. 4°. XII, 216 S. in various pagings, [96] p. of plates, [51] leaves of plates (8 fold.) Ill., Plans, Ports. OPp. Illustr. OUmschl. EURO 98,00

Contains the following works: Lettere di giustificazione scritte a Milord Charlemont etc. [Rome 1757], Della Magnificenza ed architettura de'Romani [Rome 1761], Osservazioni sopra la lettre de M. Mariette etc. and Prere su l'architettura with Della Introduzione e del progresso delle belle arti in Europa etc. [Rome 1765] and Diverse maniere d'adornare ...dall'architettura Egizia, Etrusca e Greca etc. [Rome 1769]. With the exception of the first work in this reprint, which appears in facsimile, text and plates have been reduced in size from the original. As only the Italian version of the text of Della Magnificenza has been reproduced, the pagination is incomplete [from the Publisher's Note at the front of the volume]. Good quality reprint containing all relevant plates, folding plates etc. With short (5pp.) introduction by John Wilton-Ely, 2pp. of Notes, and 1 page of photographs in b/w. - Small stamp former owner. A nice clean copy.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

148   Polgar, Alfred. Die Defraudanten (Nach Motiven aus dem gleichnamigen Roman V[alentin] Katajews). Komödie in drei Akten. Berlin, Rowohlt 1931. 8°. 117 S. 1 Bl. OLn. EURO 78,00

1. Ausgabe, in der Polgar die Gefahren der Sehnsucht nach dem alten Russland auf die Bühne bringt. - WG 30. Nicht häufig. Hinterer Deckel minimal ausgebessert.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

149   pongracz, cora. o.T. (Blattwerk). Zwei Originalabzüge, verso signiert. (Wien um 1982). 24 x 17,7 cm. EURO 450,00

Silbergelatineabzüge aus dem Spätwerk der Wiener Fotografin (1943-2003), verso eigenhändig signiert und mit ihrer Adresse versehen (Starkfriedgasse 11 in Pötzleinsdorf; nach dem Tod Gustav Glücks, lebte sie mit ihrem Mann, dem Dichter Reinhard Priessnitz, vorübergehend in der Wohnung ihres Vaters). Seit Beginn ihrer Ausstellungstätigkeit hat sie dem weißen Rand ihrer Abzüge besondere Bedeutung beigemessen. Beiliegt Typoskript (von Reinhard Priessnitz) zu ihrer Ausstellung 'Fotoarbeiten' 1982 im Intakt-Treffpunkt, den die Galeristin Christa Hauer in ihrer Galerie im Griechenbeisl eingerichtet hatte. 'Hier wird gleichsam eine durch Fotoarbeit möglich gewordene Umwelt des zweiten Blicks vorgeführt, eine Darstellung von Formstrukturen ...'. In der Priessnitz-Gesamtausgabe nicht enthalten. Originalabzüge der Fotografin sind außerordentlich selten im Handel. Diese bei Röbl / Coeln nicht abgebildet.

 

 

Ein Bild, das Text, festlegen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

150   Preses, Peter und Ulrich Becher. Der Bockerer. Dramatisches Possenspiel in 3 Akten. Wien, Continental Edition, Verlag A. Sexl (1946). 8°. 154 (1) S. OPp. Illustr. OUmschl. EURO 180,00

Die sehr seltene 1. Ausgabe, nach den im Exil begonnenen Vorarbeiten, an denen auch Friedrich Torberg in Paris beteiligt gewesen war. Mit eigenhändiger Widmung "In Freundschaft, Vera & Curt / Oktober 1948" an (Otto Brichacek) von Curt Ponger (1913-1979) und seiner Frau Vera (1917-1957, Eltern der Wiener Künstlerin Lisl Ponger und ihrer Musikerbrüder). Sie waren nach Konzentrationslagern im amerikanischen Exil journalistisch tätig; er wurde nach dem Krieg in Nürnberg beim Prozess eingesetzt und 1953 wegen Spionage für die Sowjetunion, wie auch seine Frau, 10 Jahre in den USA eingesperrt. Der fliegende Vorsatz und der Umschlag zeigen den 'bürgerlichen Fleischhauer und Selchermeister auf der Wieden' nach einer Federzeichnung von Ulrich Becher. Zwei Jahre später erschien in diesem Verlag 'Der Sand aus den Urnen' von Paul Celan. - Sehr gutes Exemplar, papierbedingt etwas gebräunt, der Umschlag restauriert, Vortitel mit kleinen Nachlass-Stempel.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung   

 

151   Raubdruck - Chaliand, Gérard. Der palästinensische Widerstand zwischen Israel und den arabischen Staaten. (Bonn, SDS ca. 1969). 8°. 42 S. Illustr. OBr. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe dieser hektographierten Broschüre des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (Frankfurt), wohl im Verein mit dem BDS in Bonn als Raubdruck, über das berüchtigte Trainingslager der El Fath in Syrien bei Damaskus und die Geschichte der zahlreichen Mordtaten. Der französische Politologe, geb. 1934, hat eine Reihe von Ansichten über diesen Raum veröffentlicht. Französisch wohl erst 1970 erschienen. - Exlibris. Sehr selten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

152   Rizy, Helmut. Hasenjagd im Mühlviertel. Roman einer Gegend. (Wien u.a., Bibliothek der Provinz 1995). 8°. 406 S. OPp., OUmschl. EURO 38,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung des Autors an seinen Schwiegervater Otto Brichacek (1914-1999), der im englischen Exil 'Young Austria' aufgebaut und geleitet hat.

 

Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

153   Robitschek, Kurt. Auf deinen Lippen liegt mein letzter Kuss! Lied und Slow-Fox. Musik Walter Kollo. Wien, Boheme (WBV 1248) (1928). 4°. 3 S. Illustr. OBr. EURO 85,00

1. Ausgabe, mit dem Text von Robitschek (1890-1950), der auch 'Im Prater blüh'n wieder die Bäume' verfasst hat, ehe er ins Exil nach Paris und New York gegangen ist. Der aus Ostpreussen stammende Kollo (eigentlich Kollodzieyski, 1878-1940) ist der Begründer des gleichnamigen Musikergeschlechts. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

154   Rosegger, P.K. (Petri Kettenfeier d.i. Peter). Hoch vom Dachstein. Geschichten und Schildereien aus der Steiermark. Wien Pest Leipzig, Hartleben 1891. 8°. VIII, 464 S. Leinen der Zeit mit Blind- und Goldprägung. EURO 58,00

1. Ausgabe der bedeutenden Erzählungen, im Vorwort 'Mutter Styria' gewidmet. - WG 50; Möbius 20.

 

Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

155   Roth, Dieter und Ingrid Wiener. Bilder, Zeichnungen und Objekte und Wandteppich 1981-1985 (Plakat). "Großer Teppich". Zürich, Marlene Frei 1986. 128 x 90,5 cm (über A0). EURO 250,00

Variante A, mit eigenhändiger Signatur von Dieter Roth, beidseitiger Offsetdruck (Variante B war einseitig), eine Seite farbig. 1981-1985 hatten Dieter Roth und Ingrid Wiener, die damals mit Oswald Wiener in Dawson City am Yukon in Kanada zuhause war (Metro Kippenberger), per Briefwechsel am Entstehen dieses großen Teppichs nach Ideen des Künstlers gearbeitet. Am Beginn der Laufbahn von Marlene Frei, die im Vorjahr ihre Galerie eröffnet hatte und nun an zwei Orten Roth und Wiener ausgestellt hat, nebst Fotografien von Björn Roth aus dem 'Exil' in Berlin. - Eine Faltspur, gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Zeitung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

156   Rühle, Otto. Die Revolutionen Europas. 3 Bände (alles). Dresden, Kaden & Comp. 1927. 4°. OLn. OUmschl. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe des frühen, übersichtlichen, reich illustrierten Standardwerks von den Anfängen bis zur Russischen Revolution, in einem schönen Exemplar, mit den sehr seltenen Umschlägen (in den Original-Schubern). - Einrisse sauber unterlegt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

157   Rühm, Gerhard. reisefieber. theatralische ereignisse in fünf teilen. (Reinbek) Rowohlt (1989). Gr. 8°. 116 S. 2 Bl. OKt. EURO 48,00

1. Ausgabe. Mit eigenhändigem Namenszug des 1930 geborenen Chronisten der Wiener Gruppe auf dem Vorsatz. Nachwort von Jörg Drews. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

158   Ryslavy, Kurt. Monte Bisam. [29.9 - 15.11.1990, Hanakmuseum Langenzersdorf, waagrecht-symmetrische Bilder 1985 und 1986 und Aktanschnitte 1986 und 1987, 12.7. - 8.9.1991, Herning Kunstmuseum, waagrecht-symmetrische Bilder 1985 und 1986 und verdrehte Weiterführungen 1989 und 1990, Sommer 1991, Galerie Karlheinz Meyer, Karlsruhe, Kartenhäuser 1989 und 1990]. Langenzersdorf / Herning, Hanakmuseum / Herning Kunstmuseum 1990. Quer Gr. 8°. 48 S. teils unaufgeschnitten. OBr. OPergaminumschlag. EURO 58,00

1. Ausgabe dieses Katalog des damals in Langenzersdorf (zu Füßen des Bisambergs) ansässigen Künstlers, geb. 1961, heute Brüssel. Eines von 450 Exemplaren (gesamt 500). Deutsch und Englisch. Umschlag mit den Namen (Neda) Bei (Herbert) Hrachovec (Otto) Kapfinger, Panamarenko, Wittgenstein u.a. von denen sich Beiträge im Heft finden. Vier Briefe von Ludwig Wittgenstein an seine Schwester Hermine über den Bildhauer Michael Drobil (1877-1958), mit dem er befreundet war. Drobil starb nach einem Mopedunfall auf der Döblinger Hauptstraße in der Nähe unserer Buchhandlung. - Schönes, unaufgeschnittenes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

159   Scheidl, Roman. Hokusai & Roman Scheidl. Hundert Ansichten des Berges Fuji. (Weitra, Bibliothek der Provinz 2010). Quer Gr. 8°. 88 Blatt. OPp. Illustr. OUmschl. EURO 98,00

1. Ausgabe des Künstlerbuches, mit eigenhändiger Widmung und Tuschzeichnung von Roman Scheidl, geb. 1949. - Schönes Exemplar. Siehe auch Nr. 182.

 

    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

160   Schlägl - Pröll, Laurenz. Geschichte des Prämonstratenserstiftes Schlägl im oberen Mühlviertel. Linz, Ebenhöch'sche (Heinrich Korb) 1877. 8°. VIII, 356 S. Titelbild. Etwas späteres Halbleder mit Rückenprägung in Gold. EURO 48,00

Schönes Exemplar des Standardwerks, das Titelbild mit zwei Ansichten des Stiftes, von 1657 und von 1877.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

161   Schleifer, Matthias Leopold. Gedichte. Gesammt-Ausgabe. Herausgegeben von K(arl) A(dam) Kaltenbrunner. Wien, Haas 1847. Kl. 8°. LII, 488 S. Gestochenes Titelbild. OLn. Deckel mit Goldprägung. Goldschnitt. EURO 78,00

1. Ausgabe, mit der umfangreichen Biographie seines Schwiegersohns, die gesuchte Gesamtausgabe (Meyer 6755) mit zahlreichen Werken, die sich nicht in der Ausgabe von 1841 finden; Gilhofer 3853. Gestochener Titel mit hübscher, sauberer Ansicht des Traunsees (Gmundner See), datiert 1846, wo der mit Lenau befreundete Dichter als Bergrat gewirkt hatte und 1842 verstorben ist. - Rücken etwas blass.

 

Ein Bild, das Text, alt, klassisch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

162   (Schlick, Jörg) Hrsg. SONNE BUSEN HAMMER. Das Zentralorgan der Lord Jim Loge. Heft 14. Die Corsennummer. (Graz, Edition Forum Stadtpark 1995). 14,8 x 10,5 cm. 60 S. mit Abbildungen. Farbig illustr. OBr. EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe. Den Slogan der Loge Keiner Hilft Keinem auch in englischer, französischer und korsischer Version, zusammengestellt von Gabrielle Vitte, Ajaccio und Axel Huber, Nizza, der in der Villa Arsan gewirkt hat. Hier sind ganzseitig die Arrangements ihrer Ausstellung und sie selbst abgebildet. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

163   Schnabel, Ernst. ein tag wie morgen. (Frankfurt) Frankfurter Verlagsanstalt (1952). 8°. 55 S. Illustr. OBr. (Gisela Andersch) (= Studio Frankfurt 4, Hrsg. Alfred Andersch). EURO 25,00

1. Ausgabe. In dieser Reihe erschienen insgesamt 12 Titel, darunter von Arno Schmidt, Umsiedler und, als letzter, Ingeborg Bachmann, Die gestundete Zeit. Schnabel spielte in diesen Jahren in der Gruppe 47, als Intendant des NWDR und Pionier des Radio Features und Hörspiels eine Rolle (hier ein Beispiel), zuletzt war er Elisabeth Plessen verbunden. - Schönes Exemplar.

 

 

164   Schriftsteller-Verzeichnis. Hrsg. von der Reichsschrifttumskammer. Leipzig, Börsenverein der Deutschen Buchhändler 1942. Gr. 8°. 255 S. OKt. EURO 98,00

Gutes, papierbedingt gebräuntes Exemplar der einmaligen Zusammenstellung. Unter den über zehntausend hier verzeichneten Mitgliedern finden sich mehr als achthundert mit Adressen auf vormals österreichischem Staatsgebiet.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung   

 

165   Schüller, Richard, Alfred Kurella, R(aphael) Chitarow. Geschichte der kommunistischen Jugendinternationale. I: Von den Anfängen der proletarischen Jugendbewegung bis zur Gründung der KJI / II: Gründung und Aufbau der kommunistischen Jugendinternationale / III: Der Kampf um die Massen. Vom 2. zum 5. Weltkongress der KJI. 3 Bände (alles). Berlin, Verlag der Jugendinternationale (1931). 8°. 224; 256; 240 S. OKt. EURO 250,00

1. Ausgabe des bedeutenden Dokuments. Richard Schüller (1901-1957) war Mitbegründer der KPÖ 1918. 1919 Delegierter auf dem Gründungskongreß der Kommunistischen Jugendinternationale in Berlin und Leiter des Süd-Büros in Wien. Kurella (1895-1975) war leitender Funktionär der KJI, nach Berührungen mit Walter Benjamin und Lenin. Der aus Georgien stammende Chitarow (1901-1938) war Leiter der KJI. - Kerssemakers 6560; Steiner II, 1764 (Schüller). - Exemplar von Adolf Schreier, Wien III, mit dessen Eignerstempel und dem kleinen Bibliotheksstempel von Otto Brichacek und seiner Tochter Lisl (Elisabeth) Rizy. - Vollständig und gut sehr selten, die unteren Kapitale etwas bestoßen.

 

Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

166   Schürrer, Hermann - Dimanche, Lui. Hermann Schürrer. Klar Schilf zum Geflecht (Plakat). 84 x 59 cm. Wien, Medusa (1984). EURO 120,00

Werbemassnahme des Medusa Verlags für den gleichnamigen Titel, der Schürrers Gedichte seit 1954 bringt und im Anhang den wertvollen Text von Reinhard Priessnitz über den Wiener Underground der 50er und 60er Jahre von 1969 mit aktuellem Nachtrag. Nach Kindheit und Jugend in Wolfsegg, war Schürrer (1928-1986) eine Figur im Wiener Nachtleben geworden, gern und ungern gesehen zwischen Café Sport, Savoy, Hellas und Galerie nächst St. Stephan, auch im Café Billroth. 1975 hatte er mit Gerhard Jaschke 'Freibord' gegründet. Ute Erb war in Berlin mit Schürrer ein Jahr verheiratet gewesen. Der Fotograf Lui Dimanche gehörte seit den frühen sechziger Jahren zur Gesellschaft Rolf Schwenters. Das von ihm unterstützte Werk Schürrers ist ein letztes Produkt der Verlagsarbeit von Patricia Kahane, die den Berliner Verlag 1982 übernommen und 1985 geschlossen hat. - Schönes Exemplar auf festem Papier. Selten.

 

Ein Bild, das Text, Buch, Zeitung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

167   Schürrer, Hermann. Klar Schilf zum Geflecht. Das ABC von A-Zet. Lyrische Texte 1954-1984. Herausgegeben von Lui Dimanche. Wien Berlin, Medusa 1984. Gr. 8°. 459 S. Illustr. OKt. Illustr. OSchuber. EURO 120,00

Gutes Exemplar mit dem Schuber (dieser mit leichten Lagerspuren). 1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "1984 Welt & Hermann Schürrer"; Abbildungen von Fotografien aus Schürrers Jugend in Wolfsegg, mit Günter Brus im Café Savoy, mit Priessnitz und podiumsnah mit dem späteren österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer 1980 am 1. Wiener Schriftstellerkongress.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

168   Schultze, Bernard. Papier-Arbeiten 1946 - 1983. Köln Bonn, Rheinland-Verlag / Habelt 1984. 4°. 135 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. (= Kunst und Altertum am Rhein 119). EURO 250,00

Vortitel mit schöner ganzseitiger Zeichnung des Künstlers (1915-2005) mit Widmung während der Wiener Ausstellung. Beiträge von Walter Koschatzky, Hans M. Schmidt, Karlheinz Wöhler, Wolfgang Grözinger und Will Grohmann. Dieser Katalog hat die Ausstellungen in der Wiener Albertina, in Bonn, Tübingen, Ludwigshafen und Nürnberg begleitet.

 

    Ein Bild, das Strichzeichnung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

169   Schumann, Robert - Reißmann, August. Robert Schumann. Sein Leben und seine Werke. Zweite, verbesserte Auflage Berlin, Guttentag 1871. 8°. TPortrait, VII, 240 S. HLdr. der Zeit. EURO 30,00

Sechs Jahre nach der 1. Ausgabe mit kleinen Verbesserungen, gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

170   - Wasielewski, Wilh(elm) Jos(ef). Robert Schumann. Eine Biographie. Mit den Medaillons von Robert und Clara Schumann (Langer/Rietschel). Dresden, Rudolf Kunze 1858. 8°. XVIII, 435 S. 2 gefaltete Notenfaksimiles. Etwas späteres Halbleinen. EURO 98,00

1. Ausgabe der ersten Biographie, mit zahlreichen Briefen, von Quellenwert, die Noten nur hier. - Gutes Exemplar.

 

 

171   Schwarz, Angela. Der Schlüssel zur modernen Welt. Wissenschaftspopularisierung in Grossbritannien und Deutschland im Übergang zur Moderne (ca. 1870 - 1914). Stuttgart, Steiner 1999. 8°. 423 S. OKt. (= Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte ... Beihefte 153). EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe der wertvollen, ungewöhnlichen Arbeit der Politikwissenschaftlerin, die in Reading, Duisburg und Siegen tätig war (ist), insbesondere über Arabella Burton Buckley, Ludwig Büchner, Charles Darwin, Nancy d'Anvers, R.H. Francé, Ernst Haeckel, T.H. Huxley, Gustav Jäger u.a. - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Visitenkarte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

172   Stefan, Paul. Der ungehörte Ruf. Erscheinungen, Erlebnisse, Fragen. Hrsg. vom Akademischen Verband für Literatur und Musik in Wien. Charlottenburg, Verlag der Schaubühne (Wien, Heidrich) 1914. 8°. 65 (1) S. mit 2 Illustrationen, 1 Bl. OBr. mit Deckelschild. EURO 140,00

Seltene erste und einzige Ausgabe mit zwei Illustrationen von Oskar Kokoschka, darunter die Portraitzeichnung Stefans, zu Gunsten des Akademischen Verbands erschienen, der von Stefan und von Erhard Buschbeck, später von Robert Müller (bis 1914) geleitetet worden ist, seit Februar 1912 von Alban Berg musikalisch beraten wurde und der die ersten Wiener Lesungen von Karl Kraus, Vorträge von Adolf Loos, Kokoschka und Arnold Schönberg (wie auch dessen Konzert vom März 1913) durchgeführt hat; ebenfalls organisierte der Verband den Wien-Besuch von Karl May 1912, und er hat die Zeitschrift 'Der Ruf' herausgegeben. Das Milly Hagemann gewidmete Buch enthält Betrachtungen zum Verband, über Eugenie Schwarzwald (Semmering), 'Pfitzner und der Freischütz', Richard Strauss, 'Wiener Hofoper 1910-14', Alfred von Berger, Kainz, Hofmannsthal, Hermann Bang, Wilhelm Schmidtbonn, Peter Altenberg und schließt mit dem resignierenden 'ungehörten Ruf' (im November 1913 war der Katalog zur Internationalen Schwarz-Weiss-Ausstellung als letztes [Sonder-]Heft des 'Ruf' erschienen). Stefan war noch ein arbeitsreiches Leben, auch im Exil, beschieden. - Die im Buch erwähnte 'Titelvignette von Alfred Roller' meint das von ihm gestaltete Deckelschild (Dank an Bettina Buchendorfer). Geringfügig locker und unfrisch, hinterer Deckel mit dunklem Streifen.

 

Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung   

 

173   Strauss, Adele (Frau Johann Strauss, 1856-1930) - Acht Beileidschreiben mit eigenhändigen Unterschriften. Wien März 1930. 8 1/2 S. 4°. EURO 250,00

Die Schreiben zum Ableben von Adele, "Frau Johann Strauss", die am 9. März nach einer Operation verstorben war, von Wilhelm Kienzl und Bernhard Herzmansky (AKM), Alexander Wunderer (Wiener Philharmoniker), Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, Wiener Tonkünstler-Konzerte, Viktor Keldorfer (Schubertbund), Karl Jäger (Urania) u.a. gerichtet an ihre Tochter Alice.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

174   Strauß, Eduard (1835-1916). Lithographierte Visitkarte 'Hofballmusik Director a.D.' mit drei eigenhändigen Zeilen (Wien um 1910). EURO 98,00

Der jüngste Bruder des Walzerkönigs dankt Alice (Strauss-Epstein-Meyszner, 1875-1945, leiblicher Tochter von Adele, geb. Deutsch, Johanns dritter Ehefrau) und deren Mann "wärmstens für die freundliche Gratulation!". - Die Stieftochter des Walzerkönigs war mit dem Pianisten Richard Epstein verheiratet (dem Sohn von Gustav Mahlers Lehrer Julius Epstein), zuvor mit Franz von Bayros, Trauzeuge Johannes Brahms 1896. Während des Dritten Reichs war sie durch ihre Ehe mit Rudolf Meyszner, dem Bruder von August Meyszner, geschützt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

175   Strauß, Eduard. Eigenhändige Ansichtspostkarte m.U. "Onkel Eduard". Wien 17.3.1911. EURO 98,00

Dankt Alice "für Dein freundliches Gedenken ..." (an seinen 76. Geburtstag). Die Karte mit Ansicht des Wiener Franzensring ist an ihre Adresse in der Gusshausstraße 12 gerichtet. - Eine Ecke leicht geknickt.

 

Ein Bild, das Himmel, draußen, Stadt, auf Reisen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

176   Strauss, Johann - Eisenberg, Ludwig und Richard Groner, Hrsg. Das geistige Wien. Mittheilungen über die in Wien lebenden Architekten, Bildhauer, Bühnenkünstler, Graphiker, Journalisten, Maler, Musiker und Schriftsteller. Mit einem Sachregister. Wien, Brockhausen und Bräuer 1889. 8°. XI, 336 S. Illustr. OLn. (= Das geistige Wien [1]). EURO 180,00

1. und einzige Ausgabe des ersten Bandes des biographischen Lexikons, das jährlich bis 1893 erschienen ist. Gustav Klimt mit seinem Atelier in der Sandwirthgasse und Erwähnung der Bilder im Burgtheater, Peter Altenbergs Freund Ferry Beraton in der Ebendorferstraße, Hermann Bahr in der Schlösselgasse 9. - Gutes Exemplar mit eigenhändiger Widmung Eisenbergs (1858-1910) an Johann Strauss, dessen erste Biographie Eisenberg verfasst hatte. Exlibris Alice Epstein. - DABEI: Dasselbe. Jahrgang 1890. Wien, Brockhausen 1890. IX, 519 S. OLn.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

177   - Strauss, Adele. Schriftstück mit eigenhändiger Unterschrift. Wien, im November 1925. 1/2 S. 4°. "Frau Johann Strauss ersucht um Aufnahme nachstehender Zeilen...". EURO 80,00

Die dritte Ehefrau und Nachlassverwalterin des Walzerkönigs. Typoskript, das Adele Strauss, eh. unterfertigt und "tief bewegt", an Zeitungsredaktionen versenden ließ, nach den "wahrhaft imposanten Huldigungen, die meinem in Gott ruhenden Gatten anlässlich der hundertsten Wiederkehr seines Geburtstags galten".

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

178   Strouhal, Ernst. Umweg nach Buckow. Bildunterschriften. Wien New York, Springer (2009). 4°. 447 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. (= Edition Transfer). EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe des ganz nach dem Konzept des Herausgebers der Reihe, Christian Reder, veranstalteten Zusammenhänge teils entlegener Gegenstände. Strouhal, der heuer das Werk '4 Schwestern' herausgebracht hat, in dem die Familie Benedikt (Neue Freie Presse) portraitiert wird, darunter seine Mutter, die auch hier gewürdigt wird. Brecht, Schach, Reise, Literatur und alles andere findet sich hier behandelt, mit Register erschlossen. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Säugetier, Schaf enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

179   Széchenyi, Stephan - Ein Minister ist wahnsinnig geworden! (Flugblatt). Bei unserer stürmisch bewegten Zeit, wo sich die politischen und sozialen Geschäfte in Massen häufen, ist es kaum zu wundern, wenn ein oder der andere Minister wahnsinnig wird ... [Im September 1848]. Wien, Gedruckt bei M. Lell 1848. Satzspiegel: 31,5 x 16 cm. Zweiseitig bedruckt. EURO 120,00

In der am 17. März 1848 gebildeten parlamentarischen Regierung war István (Stephan) Graf Széchenyi (1791-1860) Verkehrsminister geworden. Psychisch erkrankt wurde er am 7. September 1848 in ein Sanatorium eingeliefert, am 8. April 1860 ist er freiwillig aus dem Leben geschieden.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

180   Tarnschrift - Der Winter und seine Schrecken. Zürich Wien, Höbli (1934). Kl. 8°. 14 S. gefaltet. OBr. (= Kleine Hefte für Volksgesundheit 1). EURO 250,00

1. Ausgabe, enthält 'Verhungern oder kämpfen': Arbeitslosenhilfsprogramm der KPÖ. - Gittig II, 0053. Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

181   - Schacht, W(ilhelm). Die Pflanzen auf Feld und Wiese. (Moskau? 1936). Kl. 8°. 48 S. Dünndruck. OBr. (= Wege zum Wissen). EURO 250,00

Unter dem Titel eines 1927 erschienenen populären Werks, werden hier Diskussionen aus dem Januarplenum des ZK der KPÖ wiedergegeben (Johann Koplenig). - DEA 5155 (unter diesem Titel sind auch andere Inhalte verbreitet worden); Gittig II 0576.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

182   Taupe, Johann Julian. Papierarbeiten aus dem Neuhauser Block 2008 - 2009. (Text Peter Weiermair). (Neuhaus, HL Museumsverwaltung 2010). Breit 4°. 80 S. mit Abbildungen. OHLn. Illustr. OUmschl. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe zur Ausstellung im Museum Liaunig, mit eigenhändiger Widmungszeichnung des 1954 geborenen Künstlers an den Kollegen Roman (Scheidl). Taupe ist derzeit eine Ausstellung in der Galerie Welz in Salzburg gewidmet.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

183   Tesarek, Anton. Du und dein Kind. Eine Seelenkunde des Kindes für alle. Wien, Saturn-Verlag 1936. 231 S. OLn. EURO 35,00

1. und einzige Ausgabe. Der von Max Winter geförderte, verdienstvolle Gründer der 'Roten Falken' und spätere, nach Schutzhaft, KZ und Krieg, Leiter des Jugendamts der Stadt Wien, der 'Kinderfreund' Tesarek (1896-1977) bekennt sich in diesem 'Lernbuch ... freilich nicht ausschließlich - zu wichtigen Forschungen und Entdeckungen des großen Sigmund Freud und seiner Schüler und ist von diesen bahnbrechenden Erkenntnissen sehr beeinflußt'. - Gelegentlich geringfügig stockig, sehr gutes, kompaktes Exemplar.

 

 

184   Thelen, Albert Vigoleis. Der schwarze Herr Bahßetup. Ein Spiegel. Wien München Basel, Desch (1956). 8°. 764 S. 2 Bl. OLn. OUmschl. EURO 48,00

Gutes Exemplar der ersten Ausgabe. Der Misserfolg dieses zweiten großen Romans nach dem gegenteiligen der 'Insel des zweiten Gesichts', ließ den Dichter verstummen. - WG 8.

 

Ein Bild, das Text, Schiefertafel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

185   Theresienstadt Notgeld - Quittung über fünf Kronen (Banknote). Theresienstadt 1. Jänner 1943. Beidseitig bedruckt. Quer-Kl. 8°. EURO 68,00

In der Platte signiert 'Der Älteste der Juden in Theresienstadt Jakob Edelstein'. Im März 1943 wurde das 'Ghetto'-Geld in einer Stückelung von sieben verschiedenen Werten ausgegeben. Links die Abbildung des Urvaters Moses, dessen Hand auf die Gesetzestafeln weist (auch in Łódź, damals Litzmannstadt, verwendet). Rechts daneben die Inschrift 'Quittung über fünf Kronen', darunter die Ziffer 5. In kleiner Schrift darunter: Wer diese Quittung verfälscht oder nachmacht oder gefälschte Quittungen in Verkehr bringt wird strengstens bestraft. Auf der Rückseite ist links oben auf weißem Hintergrund die Registriernummer des Geldscheines angegeben, unten ein stilisierter Davidstern, darunter die Ziffer 5. - Falt- und Gebrauchsspuren.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

186   - Quittung über fünfzig Kronen (Banknote). Theresienstadt 1. Jänner 1943. Beidseitig bedruckt. Quer-Kl. 8°. EURO 68,00

Wie oben (mit 50).

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Alkohol, Getränk enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

187   Tirol - Wolf, Karl. Geschichten aus Tirol. Mit einem Vorwort von P.K. Rosegger. 4 Bände in 1 (alles). Innsbruck, Edlinger (1895-1897). 8°. HLdr. der Zeit mit goldgepr. Rückentitel. EURO 48,00

Wolf (1848-1912) war jahrzehntelang in Meran für Theater und Gesellschaft wirksam. Die Geschichten stellen ein wertvolles Dokument des Tiroler Volkslebens dar. Bis auf den ersten Band alle in 1. Ausgabe. - Etwas berieben.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

188   Tüköryi, Tessa (d.i. Lotte Ingrisch / Charlotte Gruber). Verliebter September. Roman. Hamburg Wien, Zsolnay 1958. 8°. 194 (1) S. OLn. Illustr. OUmschl. (Hans Robert Pippal). EURO 40,00

1. Ausgabe des ersten Romans der Schriftstellerin (1930-2022), später mit Gottfried von Einem verheiratet. Mit eigenhändiger Widmung "... ich hab Dich ununterbrochen sehr, sehr lieb".

 

Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

189   Ungar, Hermann. Zum 100. Male: Die Gartenlaube. Komödie in drei Akten. Theaterzettel Renaissance-Bühne 28.11. [Jugendverbot!] Wien, Druck: Elbemühl 1930. 25 x 20 cm. EURO 75,00

Das letzte, postum aufgeführte Stück des aus Mähren stammenden Prager Dichters (1893-1929), uraufgeführt im Dezember des Vorjahres im Theater am Schiffbauerdamm in Berlin (Bertolt Brecht hat für Schwejk [Schweyk] im Zweiten Weltkrieg 1943 Zitate verwendet). Ungar gehörte zum Kreis um Max Brod und Franz Kafka. Das Wiener Theater in der Neubaugasse im 7. Bezirk (am Beginn 1912 Volksbühne genannt, kein eigenes Gebäude) stand seit 1925 unter der Leitung von Josef Jarno. Mit der Ankündigung der 'Veranstaltung der sozialdemokrat. Kunststelle, Wien V': 'Die Matrosen von Cattaro. Ein Schauspiel von Friedrich Wolf, für die österreichische Bühne bearbeitet von Friedrich Oppenheimer' von 2. Bis 7. Dezember. - Oppenheimer (Friedrich Heydenau), der Bruder von Max Oppenheimer (Mopp) und selbst Offizier im Ersten Weltkrieg, hat das deutsche Stück trefflich ins Österreichische übertragen, wie den damaligen Zeitungsberichten zu entnehmen ist. Oberer Rand mit kleinem Einriss.

 

Ein Bild, das Text, Zeitung, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

190   Waldinger, Ernst. Die Kuppel. Gedichte. Wien, Saturn 1934. 8°. 120 S. 2 Bl. OEnglbr. EURO 58,00

Schönes Exemplar der 1. Ausgabe. Der Umschlag zitiert die 'Nation', New York und weist auf den 'Träger des Julius Reich-Preises 1933' hin, der mit Rosa Winternitz verheiratet war, einer Nichte von Sigmund Freud. Den Preis hatte er, zusammen mit Hilde Spiel, noch vor dem Erscheinen seines Erstlings erhalten. Im amerikanischen Exil gehörte er zu den Gründern des Aurora Verlags. - WG 1. Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

191   Wallentin, Claire - Bernstein, Henry. Israel. Theaterzettel Renaissance-Bühne 17.1. Ein Stück in drei Aufzügen. Regie Eugen Jensen. Wien, Druck: Elbemühl 1923. 25 x 20 cm. EURO 120,00

Das Stück (später auch 'Among Gentlemen') von Bernstein (1876-1953) war 1908 in Paris uraufgeführt worden, 1909 in New York, jeweils mit dem Vorwurf, antisemitisch zu wirken. Claire Wallentin (1878-1934, auch Wolff-Metternich) vom Volkstheater hat den Ton französischer Gesellschaftsstücke besonders gut getroffen. - Leichte Stockflecken, unversehrt.

 

Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

192   Warschauer Ghetto April 1941 - Fünf Originalabzüge von privaten Aufnahmen. Silbergelatineabzüge, meist 5,5 x 5,5 cm, verso alt beschriftet. EURO 780,00

1: "Eingang zum Judengetho(sic) April 1941" / 2: "Muranowskyplatz" (auf dem Muranowskiplatz fand im April 1943 die Schlacht der Aufständischen mit Truppen des 3. Reiches statt) / 3: "Zamenhofstrasse" (Menschengruppen vor der Apotheke und zwei jüdische Ordnungspolizisten in Uniform) / 4: "Gesiastraße" (hier befand sich der große Markt) / 5: Menschengruppen vor einem Amtsgebäude, Mutter und Tochter blicken in die Kamera.

 

Ein Bild, das draußen, Weg, Bürgersteig, alt enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Gebäude, draußen, Boden, Bürgersteig enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Ein Bild, das Text, Gebäude, draußen, Straße enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

193   Weber, Carl Maria von. Der Freischütz. Romantische Oper in drei Aufzügen. Text von Friedrich Kind. Mainz London Berlin Madrid New York Paris Prag Tokyo Toronto, Schott 2019. 4°. Klavierauszug (XXXIX, 289 Seiten) Faksimiles. OLn. (= Sämtliche Werke / Complete Works. Hrsg. Gerhard Allroggen. Serie VIII: Bearbeitungen (mit Klavierauszügen) / Arrangements (including piano reductions) Band 3). EURO 65,00

Aus der Gesamtausgabe, Hrsg. Joachim Veit, Redaktion Solveig Schreiter. - Schönes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

194   Weiler, Max. Vielfältige Natur. Hrsg. Südtiroler Kulturinstitut, anläßlich der Ausstellung im Schloß Maretsch vom 15. April - 15. Mai 1983. Bozen, Athesiadruck 1983. 8°. 34 S., 1 Bl. mit zahlr., teilw. farbigen Abbildungen. OBr. EURO 78,00

Seltener Katalog, mit eigenhändiger Widmung des Künstlers an Clemens Holzmeister, dem er seit den Dreißigerjahren künstlerisch verbunden gewesen ist; keinen Monat später ist der Freund gestorben. Mit einem Text von Eva Kreuzer-Eccel und dem 'Bildnis Dr. Silvius Magnagno'. - Beiliegt das Verzeichnis der ausgestellten Werke.

 

Ein Bild, das drinnen, Boden enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

195   Wertpapiere - Athanassakis, Irini. Die Aktie als Bild. Zur Kulturgeschichte von Wertpapieren. Wien New York, Springer 2008. 4°. 407 S. mit Abbildungen. OKt. (= Edition Transfer). EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe dieser wertvollen Arbeit anhand der Gestaltung und Umstände der Wertpapiere von Gerngross (Wien 1920), Monte di Pietà della Città di Firenze (1645), Niederländische Ostindien Kompanie (1606), Stockton & Darlingten Railway (1858) u.a. mit Geschichte der Bildwelten und des Aktienhandels. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

196   West, Arthur. Linkes Rechten. (Deckel: Gedichte an und für Österreich). Wien, herbstpresse (Werner Herbst 1988). 8°. 61 S. 1 Bl. OKt. EURO 25,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung an Otto Brichacek, "Im Zeichen wertvoller Erinnerungen und noch wertvollerer Hoffnungen!". - Kleiner Besitzstempel, ex libris.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

197   Würthle, Michel (Kippenberger) - (Schlick, Jörg) Hrsg. SONNE BUSEN HAMMER. Das Zentralorgan der Lord Jim Loge. Heft 10. Die Bleich-Rossi-Nummer. (Graz, Edition Forum Stadtpark 1994). 14,8 x 10,5 cm. 56 S. Illustr. OBr. EURO 58,00

Enthält den 'Fortsetzungsroman der Lord Jim Loge von Michel Würthle' Teil 4 WEISSER PETER. Der Künstler und Gastwirt, geboren 1943 in Hallstatt, war 1961 von Konrad Bayer mit Oswald Wiener bekanntgemacht worden und nach Kunststudien in Paris 1971 in Berlin hängengeblieben, wo er mit Oswald und Ingrid Wiener das Lokal 'Exil' aufgemacht hat, sodann 1979 mit Reinald Nohal die Paris Bar in der Kantstraße, für Kippenberger von erheblicher Bedeutung. Der hintere Deckel zeigt zwei Farbabbildungen von Aufnahmen in der Paris Bar mit Michael Gorbatschow und Frau bei Tisch und stehend mit Reinald Nohal. Der Bildteil zeigt Jörg Schlick in der Ausstellung 'für Aky Bleich-Rossi' im März, der eben verstorben war. Alexander Bleich-Rossi (hier auf Seite 1 in ganzer Figur) war mit seiner Frau Gabriella ein Pionier in Graz und Galerist von Martin Kippenberger. Die Bilder Schlicks sind jeweils nach den Buchstaben des Namens des Händlers eingesetzt. - Die Loge war 1985 von Schlick mit den deutschen Malern Kippenberger und Albert Oehlen in Graz gegründet worden, gemeinsam mit Wolfgang Bauer, die zur Vorbereitung der Ausstellung 'Kritische Orangen für Verdauungsdorf' bei Bleich-Rossi zusammengetroffen waren. Weitere Mitglieder Max Gad (d.i. Mathias Grilj), Walter Grond und Niki Lauda. Motto: Keiner hilft keinem. Die Mitglieder waren verpflichtet, das Logo der Loge, einer Bierdeckelzeichnung mit den drei tragenden Elementen, über ihre Werke zu verbreiten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Person, drinnen, Gruppe enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

198   Zeller-Zellenberg, Wilfried. Seid lieb auch zu Disteln. Vom Undsoweiter der k. u. k. Herrlichkeit 1918 bis dato und in alle Ewigkeit. (Wien) Europaverlag (1976). 4°. Zahlr. Illustrationen. 303 (1) S. OLn. Farb. illustr. OUmschlag. EURO 88,00

1. Ausgabe mit längerer eigenhändiger Widmung des Karikaturisten und Illustrators (1910-1989) und kleiner Zeichnung an eine Dame (Maria Erika Solbrig) mit dem Motto: "'Der Herr steht in der Sonne, sein Schatten ist die Sonne des Untergebenen' Das war einmal? Nein auch in einem sogenannten Sozialgefüge kann der Mensch aus seiner imperialen Programmierung nicht einfach aussteigen ..." (Weihnachten 1978). Nach 'Seid lieb zueinander' (1973) seine zweite Einzelpublikation in der Manier, Text und Zeichnungen als gleichwertige Erzählinstrumente zu behandeln. Als Darsteller (Suchy Sternberg) in dem Film 'Moos auf den Steinen' (1968, nach einem Roman von Gerhard Fritsch) als Vater von Jutta (Erika Pluhar) besetzt. - Gutes Exemplar, Umschlagkanten mit geringen Läsuren.

 

    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

199   Zernatto, Guido. Die Sonnenuhr. Gedichte. Leipzig, Staackmann 1933. Gr. 8°. 58 S. OLn. (Hans von Hattingberg). EURO 35,00

1. Ausgabe des zweiten Buches des Kärntner Dichters und Politikers. Die nach dem Krieg unter diesem Titel erschienene Gesamtausgabe der Gedichte ist mit diesem Band nicht identisch. Hattingberg war im Hauptberuf Psychiater.

 

    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

200   Zweig, Stefan. Amok. Novellen einer Leidenschaft. Leipzig, Insel 1922. 8°. 295 S. 2 Bl. OHLn. (= Die Kette. Ein Novellenkreis. Der zweite Ring). EURO 120,00

1. Ausgabe, im Druck Frans Masereel gewidmet. - WG 50; Sarkowski 1961. Kanten etwas berieben, anständiges Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, alt, Alkohol enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 

     

 

 

 

GEORG FRITSCH

 

PREISGABE XX

 

Deutschland Deutschland über alles

 

Theo Pinkus (1909-1991) in der Froschaugasse in Zürich war mit seinem Antiquariat für einen Buchhandelslehrling aus Wien in den 60er Jahren eine der Spiegelgasse mit ihrem Cabaret Voltaire ebenbürtige Adresse. Der einstige, aus dem Westfälischen stammende Otto Jägersberg hat die ergreifenden Momente beschrieben, in denen ihm Theo Pinkus die Geheimnisse der Marxschen Lehre zwischen den Regalen vermittelt hat (Jägersberg ist heute in Baden Baden Vorsitzender der Georg Groddeck Gesellschaft, sein erster Roman ‘Weihrauch und Pumpernickel’, 1964 erschienen bei Diogenes, ist nicht schlecht). Der alte Pinkus war nach seiner Lehre bei Rowohlt 1929 in den Neuen Deutschen Verlag von Willi Münzenberg eingetreten und hat dort bis 1933 auch an der AIZ mitgearbeitet. In einem unerforschlichen Ratschluss, wie er auch altgedienten Fortschrittsjüngern einfallen kann, hat er seinen Sohn Marco (1939-1997) enterbt und so nach wenigen Jahren die Froschaugasse zugrundegerichtet (die von ihm initiierte Studienbibliothek zur Geschichte der Arbeiterbewegung existiert allerdings). Marco hingegen hatte ein Kapital an Kenntnis und Material erworben, das ihm ermöglicht hat, die Fotomontagen John Heartfields, die er seit den Berliner Dadatagen entwickelt hat, mit Originalmaterial darzustellen und als politisches Hilfsmittel einzusetzen. Marco Pinkus hat die Sammelgebiete Malikverlag, Heartfield, Fotomontage auch international ins Blickfeld gerückt. Die Publikationen von Heartfields Bruder Wieland Herzfelde, die auf dem Gebiet der DDR seit Ende der 60er Jahre das Licht der Welt erblickt haben, waren im Westen nicht leicht zu erlangen. Das Internationale Buch in Wien am Trattnerhof hat sie nicht geführt. Sie waren nur bei Heinz Kolisch, damals noch in einem Keller bei der Uni, zu beziehen, selbstverständlich nach Gesichtskontrolle, erst später bei Brigitte vulgo Herrmann. Wer in seinen jungen Jahren von Kurt Tucholsky, Deutschland Deutschland über alles (1929) in die Hand bekommen hat, mit den Fotomontagen von Heartfield auch in Münzenbergs Neuem Deutschen Verlag erschienen (obgleich Tucholsky Rowohltautor war), wird von der wortlosen Kraft der Kunst in guter Sache bewegt sein – am Weltlauf freilich hat das nichts geändert.

 

 

GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT BERNHARD STEINER

SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email fritsch@austriadrei.at

www.selfritsch.at UID: ATU76851907